Anzeige
Verstärkerbusse während der Bauphase des neuen Parkhauses an der Marienstraße

Verstärkerbusse während der Bauphase des neuen Parkhauses an der Marienstraße

2 Minuten Lesezeit (333 Worte)

Symbolbild: (c) by_Rudolpho Duba_pixelio.de

Amberg. Um den Parkdruck an der Marienstraße während des Baus des neuen Parkdecks zu verringern, hat die Stadt Amberg verschiedene Maßnahmen geplant. Neben der Schaffung von Ausweichparkplätzen spielt dabei vor allem der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) eine große Rolle. Um Autofahrern, die in diesem Zeitraum auf das Parkdeck Kräuterwiese ausweichen wollen, die Möglichkeit zu geben, auf schnellstem Wege zu ihrem Ziel zu gelangen, stehen ihnen ab 01. Mai Zusatzfahrten auf der Linie 12 zur Verfügung.

Mit dieser Verstärkerlinie, die von 6.33 Uhr bis 13.33 Uhr am Vormittag vier Mal vom Maxplatz aus zur Wiltmaister- und zur Marienstraße verkehrt und zwischen 12.20 Uhr und 22.10 Uhr sechs Mal in umgekehrter Richtung unterwegs ist, wird eine direkte Verbindung zwischen Kräuterwiese und dem Klinikum St. Marien sowie den im Bereich der Marienstraße gelegenen Praxen, Kanzleien und Geschäften geschaffen.

Gleichzeitig steht aber bereits jetzt ein dichtes Verbindungsnetz zwischen Maxplatz und Marienstraße zur Verfügung. So werden die Haltestellen von den Bussen zur Hauptverkehrszeit beinahe in fünfminütigem Turnus angefahren. Die Überlandlinien verkehren morgens zum Teil bereits vor 6 Uhr. Vom Zentralen Omnibusbahnhof (ZOB) aus haben Fahrgäste dann die Wahl, den Weg bis zum Klinikum und zur Marienstraße zu Fuß oder aber mit der Linie 11 zurückzulegen.

Besonders einfach ist dies für die Benutzer der Citybuslinie 12, die den Maxplatz von 6.15 Uhr bis 19.45 Uhr im 30-Minuten-Takt mit dem ZOB verbindet. Dort wird sie nämlich automatisch zur Linie 11 und fährt nach einem kurzen Aufenthalt bis zu den Haltestellen Klinikum 1 (Wiltmaisterstraße) und Marienstraße weiter, so dass das Umsteigen entfällt. In allen Fällen freilich gilt: Aufgrund des TON-Verbundtarifs ist keine weitere Fahrkarte mehr nötig, folglich fallen auch keine Zusatzkosten an.

Wer sich genauer informieren möchte, welche Fahrtmöglichkeiten für ihn persönlich bestehen, kann dies am einfachsten über die kostenlose ZNAS-Mobi-App tun, die in einer Android- und in einer iOS-Version zum Download bereitsteht. Über diese App können nicht nur die Abfahrten von der nächstgelegenen Haltestelle abgerufen werden, es sind auch konkrete Verbindungen individuell nach Datum und Uhrzeit auswählbar.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

08. Mai 2021
Landkreis Schwandorf. Am Donnerstag, den 6. Mai, randalierte ein 56-jähriger Mann in einem Dorfladen und entwendete zudem Getränke, ohne diese zu bezahlen. Im Rahmen der Fahndung konnte der Randalierer festgenommen werden. Bei der Festnahme griff der...
07. Mai 2021
Mit 27 Fällen am Donnerstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 7.958. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die gestern bei 102,8 lag, sinkt nach übereinstimmenden Angaben von Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) und Robert-Koc...
07. Mai 2021
Das geplante Baugebiet in Taxöldern und die beantragte Freiflächen-Photovoltaik bei Neuenschwand haben die kommunale Planungshoheit der Gemeinde Bodenwöhr zuletzt in den öffentlichen Fokus gerückt. Mit diesen und weiteren Aspekten der aktuellen Gemei...
07. Mai 2021
Schwandorf. Polizeihauptkommissar Stefan Amann ist seit 1. Mai 2021 der neue stellvertretende Leiter der Polizeiinspektion Schwandorf. Er folgt damit Polizeihauptkommissar Franz-Xaver Michl, der vorübergehend zum Polizeipräsidium Oberpfalz wechselte....
07. Mai 2021

Nittenau. Der Elternbeirat und das Team des Johanniter-Waldkindergartens in Stefling haben ein Tipi aufgestellt.

07. Mai 2021
Schwandorf. Am Mittwoch, 12. Mai, geht es los: Das Online-Festival „Woche der Nachbarn" wird auf der Plattform nachbarn-sousede.bbkult.net eröffnet. Bis zum 15. Mai freuen sich über 100 zweisprachige Programmpunkte in der virtuellen Kulisse der Kultu...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...
09. April 2021
Amberg. In der Stadt Amberg lag der 7-Tage-Inzidenzwert laut Robert Koch-Institut am heutigen Freitag, 9. April 2021, bei 144,5 und damit über der entscheidenden Marke von 100 Coronavirus-Infizierten pro 100.000 Einwohner. ...

Für Sie ausgewählt