Versuchter Raubüberfall in Tegernheim

Versuchter Raubüberfall in Tegernheim

2 Minuten Lesezeit (346 Worte)

Wie bereits berichtet, drang am Mittwochabend, 10.02.2016, ein bislang unbekannter Mann in das Wohnhaus eines Ehepaares in der Bürgermeister-Schober-Straße ein und verlangte unter Vorhalt eines Messers Geld. Durch eine Belohnung in Höhe von 3000 Euro und ein Foto des Täters erhoffen sich die Ermittler neue Hinweise.

Gegen 20:35 Uhr läutete es bei dem geschädigten Ehepaar an der Haustüre, woraufhin der Hausherr öffnete. Ein unbekannter Mann stand vor der Türe und gab an, gegen das Zufahrtstor gefahren zu sein. Als der Geschädigte kurz zurück ins Haus ging, folgte ihm der Unbekannte, stieß ihn zu Boden, bedrohte ihn mit einem Messer und forderte Geld. Als die ebenfalls im Haus anwesende Ehefrau auf die Situation aufmerksam wurde, flüchtete der Angreifer.

Eine sofort eingeleitete Großfahndung im Tatortumfeld verlief negativ.

Täterbeschreibung: Ca. 175 cm groß, ca. 40 - 50 Jahre alt, schlank, nackenlange Haare und sog. Drei-Tage-Bart. Bekleidet war der Mann mit einer dunkelblauen Jeans, einer alten, braunen Lederjacke und einer Kappe. Er sprach bayerischen Dialekt.

Die Kripo Regensburg leitete umfangreiche Ermittlungen wegen versuchter räuberischer Erpressung ein. Hierbei wurden auch verschiedene Tatverdächtige überprüft. Ein Tatnachweis konnte bislang allerdings nicht geführt werden.

Neue Hinweise erhoffen sich die Kriminalbeamten durch eine privat ausgelobte Belohnung in Höhe von 3000 Euro (in Worten: dreitausend), die für Hinweise ausbezahlt werden, die zur Ermittlung des Täters führen. Der Betrag wird nach Ergreifung des Täters und Anklageerhebung durch die Staatsanwaltschaft ausgezahlt. Die Entscheidung über die Verteilung und Auszahlung obliegt den auslobenden Personen.

Die Auslobung gilt unbefristet bis auf Widerruf.

Die Belohnung ist für Privatpersonen und nicht für Amtsträger bestimmt, zu deren Berufspflichten die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört, bestimmt.

Zudem gibt es vom Täter ein Foto, das am Tatabend gefertigt wurde. Es zeigt den Mann beim Betreten des Anwesens.

Die Polizei bittet nun Anwohner oder Passanten, die eine, wie oben beschriebene Person oder ein verdächtiges Fahrzeug im Bereich der Bürgermeister-Schober-Straße bemerkt haben, sich dringend mit der Kripo Regensburg unter der Rufnummer: 0941/506-2888, in Verbindung zu setzen.

Auch Personen, die auf anderen Wegen Kenntnisse über den Überfall erlangt haben, werden dringend gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige