Anzeige
VIDEO: Ball-Helden erspielen Spenden und begeistern den Kultusminister

VIDEO: Ball-Helden erspielen Spenden und begeistern den Kultusminister

2 Minuten Lesezeit (317 Worte)

Schwarzenfeld. Es waren anstrengende Wochen in der letzten Zeit, in denen das Orga-Team der Aktion „Ball-Helden“ in Schwarzenfeld einiges auf die Beine stellen mussten. Zu Ball-Helden sollten nämlich die Kinder der Grundschule Schwarzenfeld werden im gleichnamigen Programm des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) und des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnen-Verbandes (BLLV), und genau das ist eingetreten.

Anzeige

 

Bei herrlichem Wetter traten knapp 340 Kinder auf den Rasen und spielten im Turnier Fußball, übten an der Koordination und feuerten ihre Mitschüler an. Bereits in der Vorbereitung, die fächerübergreifend auch im Unterricht passiert ist (beispielsweise Singen in Musik, Tanzchoreographie in Sport und Teamgeist und Nächstenliebe in Religion), konnten die Schüler Punkte sammeln. Die gab es auch für das Anfertigen von Plakaten, von Schwenk-Fähnchen und für das Anfeuern ihrer Klassenkameraden. „So ist gesichert, dass auch sportlich nicht so begabte Schülerinnen und Schüler keinen Nachteil in der Gesamtbewertung haben“, sagte Martin Gradl, der das Projekt mit angestoßen und mit viel Einsatz begleitet hat. Auch sein Chef, Schulleiter Helmut Schuster, lobte mehrmals die hervorragende Zusammenarbeit seiner Kollegen, des Elternbeirates und des FC Schwarzenfeld. „Ein bisschen habe ich auch mitgemacht, aber den Löwenanteil haben die Kollegen organisiert“, sagte Schuster. 


Höhepunkt an jenem Donnerstagvormittag war der Besuch des bayerischen Kultusministers Bernd Sibler. Er trat eines der Spiele an und verlieh am Schluss auch die Urkunden an die Siegerklasse der Fußball-Aktion (die Klasse 2b hatte insgesamt die meisten Punkte). Auch Sibler sprach begeistert davon, dass die Aktion „Ball-Helden“ einen „gesamten, breiten Ansatz“ biete, um Kinder für die vielen Facetten des Sports zu begeistern. 


Darüber hinaus hatte jedes Kind einen „Sponsor“ (ein Familienmitglied wie Tante, Onkel oder großer Bruder), der pro Punkt einen kleinen Geldbetrag spendete. Diese Spenden gehen zu einem Drittel an ein von der jeweiligen Schule benanntes gemeinnütziges Projekt, ein weiteres Drittel kommt der Sozialstiftung des BFV zu, und das letzte Drittel geht an die Kinderhilfe des BLLV. Unterstützt werden hier Kinder in ärmlichen Verhältnissen in Peru.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

23. September 2021

Nittenau. 14 Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschule Nittenau sorgen ab sofort für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

23. September 2021
Wackersdorf/Cham. Bei der anstehenden Bundestagswahl sind die Freien Wähler erstmals mit einer Liste vertreten. Deren Chef, Hubert Aiwanger, gesetzt auf Listenplatz 1, will nach Berlin, wo er nur ein ideenloses Weiter-so sieht. Aiwangers Credo an die...
23. September 2021
Burglengenfeld. Die allmähliche Lockerung der Corona-Regeln lässt es zu, dass die erst 2019 neu gegründete Johann Michael Fischer-Gesellschaft e.V. mit ersten Aktivitäten auf den in Burglengenfeld geborenen größten Baumeister des süddeutschen Barock ...
22. September 2021
Teublitz. Da im Haus sämtliche Sicherungsautomaten fielen wurden am Dienstagabend Bewohner eines Wohnhauses in der Regensburger-Straße in Teublitz auf den Brand einer direkt angrenzenden Werkstatt mit Holzlege aufmerksam. ...
22. September 2021
Schwandorf. Das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) vermeldet für gestern am 21. September 17 Fälle. Es handelt sich dabei um die beiden am Montag gemeldeten Fälle und um 15 weitere Fälle vom Dienstag, 21. September. Heute am Mi...
22. September 2021
Nittenau. Die Oberpfälzer Seenland-Wanderwochen sind offiziell am 18. September in Schwandorf gestartet. Zum zweiten Termin, am 19. September, führte der Tourismusbeauftragte Hermann Riedl in einer knapp zweistündigen Wanderung durch die Auenlandscha...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

23. September 2021
Ursensollen, Hirschau: In den Bereichen Hirschau und Ursensollen kam es am Mittwoch und Donnerstag zu mehreren Kollisionen mit Rehwild. ...
22. September 2021
Amberg-Sulzbach. „Diese Aktionen sind der echte Renner!", freute sich Landrat Richard Reisinger über ein weiteres Glied in der langen Kette der nachhaltigen Projekte: In Poppenricht ging ein gemeinsames Vorhaben von Gemeinde und Landschaftspflegeverb...
21. September 2021
Amberg-Sulzbach. Am Montag, den 27. September, beginnen umfangreiche Bauarbeiten für den Ausbau der Kreisstraße AS 30 zwischen Immenstetten und der Abzweigung zum Industriegebiet Amberg‑Nord. ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt