/** */
Anzeige
Anzeige
VIDEO: Ein Garten voller Kunst und Natur

VIDEO: Ein Garten voller Kunst und Natur

2 Minuten Lesezeit (409 Worte)

Regenstauf. Kunst in der Natur und Natur durch die Kunst erfahrbar machen - das ist das Ziel vom Bund Naturschutz in Regenstauf mit dem Projekt „Kunst-Natur-Garten“ (KuNaGa) an der Johannes-Kepler-Straße. Und so verwendet Künstler und Kunsterzieher Peter Hundshammer einen Gutteil seines Sabbatjahres darauf, eine bleibende und für jedermann erlebbare Symbiose aus Skulpturen, Pflanzen, Tieren und Malerei zu schaffen, angesiedelt zwischen neuer Turnhalle und Wohnviertel.

„Wenn Du ein Haus baust, steckst Du auch nicht nur Möbel rein, erst Bilder, Skulpturen und Accessoires machen es lebenswert“, kommentiert Marktrat Fred Wiegand (SPD): Als Beauftragter für Kleindenkmäler hat er sich sogleich für das BN-Projekt begeistert.

Auch Bürgermeister Siegfried Böhringer kam dem Ansinnen der seit Ende 2016 wirkenden BN-Mannschaft gerne entgegen. „Wir haben das Grundstück zur Verfügung gestellt und ein bisschen geholfen, sowohl finanziell als auch mit dem Bauhof“, sagt er. Peter Hundshammer, der in den klassischen Feldern Bildhauerei, Zeichnen und Malerei wirkt, nimmt sich dieses Schuljahr eine Auszeit von seinem Lehrer-Beruf an der Konrad-Max-Kunz-Realschule in Schwandorf. Sein Ziel: Im Geiste Alexander von Humboldts („Natur muss gefühlt werden“) will er Emotionen aus Natur und Kultur erfahrbar machen. Dazu passt, dass er 2. Ortsvorsitzender des Bund Naturschutz in Regenstauf ist.

 

Hundshammer, der 2013 seine Popart-Motive prominenter Damen unter dem Motto „Diven“ in Texas ausstellte, hielt im Frühling ein Seminar zur Baumgestaltung. Auf den jung gepflanzten Bäumchen trugen die neun Teilnehmer mit Kalkfarbe, die die dünnen Stämme vor verfrühtem Austreiben durch zuviel UV-Strahlung schützt, Natur-Motive auf.

Begegnung

Auf einer bepflanzten Skulpturenbank aus heimischen Granit stehen momentan „erst“ zwei Paar Hände - Bronze-Plastiken, die eine Begegnung symbolisieren. Diese Bank soll zum Ruhen und Verweilen einladen, aber auch weiter mit bildhauerischen Werken bestückt werden. Und damit eben Raum werden für „Begegnung“.

Am zentralen Lebensbaum, dem BN-Logo, das aus „altem“ Regenstaufer Gehweg-Granit und anderen Materialien gestaltet wurde, finden sich Reliefs verschiedener Tierarten, die direkt oder indirekt mit der Heimat zu tun haben. Der Storch als Klassiker in Regenstauf, oder der Luchs, weil er sich langsam in Bayern Lebensräume zurück erobert. Ein Insektenhotel wird noch aufgestellt, detailverliebt gestaltet mit Brandmalerei.  Die ganze Ortsgruppe um den Vorsitzenden Thomas Kapfhammer unterstützt den Künstler, besonders aktiv dabei ist immer Schriftführerin Claudia Kolbeck. Zu Feierlichkeiten hissen die BNler die „Flaggen“ des KuNaGa. Bunte Fähnchen mit Tier- und Pflanzenmotiven oder sinnigen Zitaten flattern dann, ähnlich tibetanischen Gebetsfahnen, im Wind und strahlen Fröhlichkeit aus. Neben der Marktgemeinde unterstützten Steinmetz Christian Viehbacher, OGV-Vorsitzender Armin Dirscherl und viele weitere Helfer das Projekt.

Mehr dazu hier im WEB

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

20. Oktober 2021
Schwandorf. Bis Sonntag, den 31. Oktober 2021 können Schwandorferinnen und Schwandorfer aus 14 Vorschlägen zum Bürgerhaushalt ihren Favoriten auswählen....
19. Oktober 2021
Maxhütte-Haidhof. Zusammen mit der Kräuterpädagogin Hedwig Weber wurden im MehrGenerationenHaus Maxhütte-Haidhof Kunstwerke aus essbaren Wildkräutern in Form einer Wildkräuterpizza erschaffen....
19. Oktober 2021
Schwandorf. Seit Mitte des Jahres wird in enger Abstimmung mit der Stadt Schwandorf, dem Wasserwirtschaftsamt Weiden und dem beauftragen Stadtplanungsbüro die Neugestaltung des Schwandorfer Stadtparks geplant....
19. Oktober 2021
Nabburg/Ostbayern. Personaleinbindung und Personalbindung in Zeiten der Digitalisierung: Die Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz und das BayernLab laden am Freitag, den 29. Oktober 2021, um 10:00 Uhr zu einer kostenlosen Online-Veranstal...
18. Oktober 2021
Schwandorf. 29 Fälle am Freitag, 28 am Samstag, neun am Sonntag und sieben bislang heute (Stand 18. Oktober, 15.30 Uhr). Mit dieser Bilanz steigt die Gesamtzahl der Infektionen mit dem Corona-Virus über das Wochenende auf 9.317. Die Sieben-Tage-Inzid...
18. Oktober 2021
Maxhütte-Haidhof. Zusammen mit vier flauschigen Alpakas ging es im Rahmen des Jugendprogramms der Stadt Maxhütte-Haidhof auf eine Alpaka-Wanderung um den Steinberger See....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...