/** */
Anzeige
Anzeige
VIDEO: Hans Schuierer: Wackersdorf darf nicht vergessen werden

VIDEO: Hans Schuierer: Wackersdorf darf nicht vergessen werden

3 Minuten Lesezeit (581 Worte)

Wackersdorf. Die WAA-Zeit in den 1980ern prägte die ganze Oberpfalz. Normale Bürger demonstrierten gegen den geplanten Bau der Wiederaufarbeitungsanlage und stießen dabei auf die Staatsgewalt. Unter Ihnen war auch der ehemalige Landrat Hans Schuierer. Er gilt für viele als Held der damaligen turbulenten Zeit. 

Anzeige

 

 

Der Autor, Oskar Duschinger, schrieb nun ein weiteres Buch mit dem Titel „Hans Schuierer Symbolfigur des friedlichen Widerstandes gegen die WAA“ über den Ghandi der Oberpfalz, wie der „Stern“ Hans Schuierer einmal beschrieb. Am Freitagabend trafen zur offiziellen Veröffentlichung des Buches ehemalige Betroffene und viele interessierte Bürger, darunter auch etliche junge Menschen, im Konrad-Max-Kunz-Saal in der Oberpfalzhalle Schwandorf zusammen, um auf diese Zeit noch einmal zurückzublicken. Als Ehrengast war natürlich der ehemalige Landrat eingeladen. Unter weiteren den Gästen waren auch Wolfgang Nowak, Pfarrer Feichtmeier, Irmgard Gietl, 2. Bürgermeisterin Schwandorfs Ulrike Roidl, Joachim Hanisch sowie Günther Moser. Die musikalische Unterhaltung wurde durch GAMPE & Band gestaltet.

Um 19 Uhr begrüßte der Leiter des Battenberg-Gietl Verlags, Josef Roidl die Gäste. Oskar Duschinger stellte sein Buch vor und erläuterte wie eng die Zusammenarbeit mit Schuierer war, um ein weiteres Buch über den Landrat zu gestalten. Das erste Buch „Unbestechlich“, das Duschinger bereits 1986 verfasste, stand wegen wenigen kritischen Zeilen im Kreuzfeuer der Politik, was dazu führte, dass sich das Landgericht Regensburg einschaltete. Das Ergebnis war eine einstweilige Verfügung mit der Aufforderung, das Buch aus dem Handel zu nehmen. Der Streitpunkt war die Anzahl der verletzten Polizeibeamten, wobei der Begriff „verletzt“ umstritten war. Die betroffenen Zeilen wurden geschwärzt und der Buchverkauf schnellte in die Höhe.
Duschingers aktuelles Buch beschreibt nicht nur die WAA-Zeit, sondern auch das, was im politischen Leben Schuierers vor dieser Zeit und danach passierte und wie die damalige Staatsregierung systematisch versuchte, den Landrat zum Meinungswechsel zu veranlassen. Der Autor zeigt einen Politiker, der nie vergessen hat, dass er auch zum Volk gehört. Der Titel des Buches lautete zuerst „Hans Schuierer, Der Held des Widerstandes gegen die WAA in der Oberpfalz“. Er wurde nach Bitten von Schuierer abgeändert, da er sich, wie später in seiner Rede nicht als Held sieht.


Nach der Buchvorstellung von Oskar Duschinger brachte die Band GAMPE & Band den extra für Hans Schuierer komponierten Song „Hans bleib do“ vor.  Schuierer erzählte von den „Kämpfen“ gegen die damalige Staatsregierung, und dass die wahren Helden die Frauen und Bürger der Oberpfalz seien, die gezeigt hätten, was in einer Demokratie möglich ist: nämlich gewaltloser Protest. Er bedankte sich bei Oskar Duschinger für das Buch und äußerte außerdem, dass sehr viele Jahre lang nach dem Stopp der WAA dieses Thema totgeschwiegen wurde und die Angst vor Repressalien noch sehr groß war. Nach 30 Jahren können sich die ehemaligen Demonstranten diesem Thema öffnen und sie erleben diese Zeit erneut in Erinnerungen. „Das darf nie in Vergessenheit geraten“, so Schuierer.
Anschließend folgte eine Präsentation zum WAA-Widerstand vor 30 Jahren im Taxöldener Forst durch Wolfgang Nowak. Mit den Bildern wurden den Gästen die festgehaltenen Eindrücke gezeigt und Nowak erzählte, was er selber als Demonstrant erlebte. Er sammelt bis heute Originalaufnahmen und verwaltet ein sehr großes Archiv über die WAA-Zeit in Wackersdorf. Er besucht mit Hans Schuierer regelmäßig Schulen, um die Geschichte dieser Zeit an die nächste Generation weiterzugeben um sie unvergesslich zu machen.
Die Gäste konnten während der Veranstaltung das Buch kaufen sowie von Hans Schuierer und Oskar Duschinger signieren lassen.
Das Buch „Hans Schuierer, Symbolfigur des friedlichen Widerstandes gegen die WAA“ lässt die damalige Zeit wieder aufleben und soll gerade auch den jungen Menschen zeigen, dass Widerstand friedlich sein muss, um etwas zu erreichen.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

19. Oktober 2021
Nabburg/Ostbayern. Personaleinbindung und Personalbindung in Zeiten der Digitalisierung: Die Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz und das BayernLab laden am Freitag, den 29. Oktober 2021, um 10:00 Uhr zu einer kostenlosen Online-Veranstal...
18. Oktober 2021
Schwandorf. 29 Fälle am Freitag, 28 am Samstag, neun am Sonntag und sieben bislang heute (Stand 18. Oktober, 15.30 Uhr). Mit dieser Bilanz steigt die Gesamtzahl der Infektionen mit dem Corona-Virus über das Wochenende auf 9.317. Die Sieben-Tage-Inzid...
18. Oktober 2021
Maxhütte-Haidhof. Zusammen mit vier flauschigen Alpakas ging es im Rahmen des Jugendprogramms der Stadt Maxhütte-Haidhof auf eine Alpaka-Wanderung um den Steinberger See....
16. Oktober 2021
Ostbayern. (Advertorial) Das Haus in Sarching liegt etwas zurückgesetzt von der Straße, und schon von weitem lächelt der reife Herr freundlich zu. Im Gespräch meint er schelmisch: „Jetzt habe ich einen Knopf, wo immer sofort eine junge Frau zu mir ko...
15. Oktober 2021
Nittenau. „Gibt es von Ihrer Seite Einwendungen gegen die Tagesordnung?" Dies ist eine der Standard-Fragen zu Beginn einer jeden Stadtratssitzung....
15. Oktober 2021
Schwandorf. Im Landkreis Schwandorf wurden am Mittwoch, 13. Oktober, und Donnerstag, 14. Oktober insgesamt 56 neue COVID-19-Infektionen ausgemacht. Hieraus ergibt sich laut RKI für Freitag, 15. Oktober, eine Inzidenz von 69,4. Die Gesamtzahl der Coro...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...