Anzeige
VIDEO: Landräte fordern Umdenken beim Wertstoffgesetz

VIDEO: Landräte fordern Umdenken beim Wertstoffgesetz

2 Minuten Lesezeit (448 Worte)

Anfang der Woche trafen sich die Oberpfälzer Landräte im Birkenhof in Hofenstetten bei Fuhrn zur Konferenz. Veranstaltet wird diese in regelmäßigen Abständen vom Bayerischen Landkreistag, und diesmal war Schwandorf, vertreten durch Landrat Thomas Ebeling, der Gastgeber. Bei einer solchen Koferenz wird im übrigen nicht wirklich etwas entschieden, viel mehr tauscht man sich aus über aktuelle Themen und verfasst ab und an auch Schreiben an Abgeordnete oder eine Resolution.

Themen der aktuellen Ausgabe waren unter anderem Asyl und Integration, der Verfahrensstand Ostbayernring und Gleichstromtrasse, und natürlich als Hauptthemen der Bundesverkehrswegeplan und die neue Müllgebührenverordnung beziehungsweise das entsprechende Gesetz. Hier hatten die Landräte einiges zu sagen: Beim Bundesverkehrswegeplan ist noch massiv Luft nach oben, besonders in der Oberpfalz, so die einhellige Meinung. Metropolenbahn, B85, B22, A3 hier wünschte sich der Amberg-Sulzbacher Landrat als Sprecher des Bayerischen Landkreistages in der Oberpfalz, dass noch mehr Maßnahmen in den vordringlichen Bedarf aufrücken. Darauf müsse hingewirkt werden, da waren sich die Landräte einig.

Ebenso dass die Bundesregierung den Entwurf  des Wertstoffgesetzes noch einmal überdenken solle. Andernfalls, so Landrat Thomas Ebeling,  "können wir verschiedene Materialien, die wir aus der Verwertungskette ziehen, als öffentliche Hand nicht mehr vermarkten, dann werden die Müllgebühren unweigerlich steigen, um bis zu 20 %." Den Landkreis Schwandorf mit seinem Zweckverband in Sachen Müll trifft dies dann insbesondere, schließlich deckt man zusammen mit der thermischen Verwertung derzeit rund 1/5 der bayerischen Fläche von Hof nach Landshut ab.


Mit der Verteilung der Gelder aus dem kommunalen Investitionsprogramm zeigten sich hingegen die Landräte zufrieden. Die 50,8 Millionen Euro würden in der Oberpfalz an der richtigen Stelle ankommen. Auf Vorschlag von Thomas Ebeling verabschiedeten die Landräte dann noch eine Resolution, die steuerliche Hürden bei Grundstücksgeschäften abbauen und damit Verhandlungen mit Landwirten erleichtern soll. Konkret geht es darum, schneller mehr Wohnraum schaffen zu können. Das scheitert oft am Widerstand der Landwirte, den Kommunen ihre Flächen zu überlassen.

Hier geht´s zum Video mit Ostbayern HD-Reporter Fabian Borkner!

An der Tagung nahm auch der Geschäftsführer des Bayerischen Landkreistages, Johann Keller, teil. Er appelierte, zusammen mit der Wirtschaft neue Ansätze für die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund auf dem Arbeitsmarkt zu suchen. Das derzeit keine massive Zuwanderung mehr stattfindet ist es seiner Meinung nach an der Zeit den zweiten Schritt in der Integration zu machen.

Einhellig gelobt wurde erneut die hervorragende Zusammenarbeit und das Gesprächsklima bei der Veranstaltung. Die Landräte, so Sprecher Reisinger, arbeiten konstuktiv zusammen um das Beste für den Bürger zu erreichen. Unabhängig davon, welchem politischen Lager sie angehören oder wie lange sie schon im Amt sind, sei es immer "ein tolles Zusammenarbeiten bei den Veranstaltungen des Bayerischen Landkreistages, das sollte man ruhig mal erwähnen". Als ehemaliger Lehrer könne er so der Veranstaltung nur beste Noten bescheinigen.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

16. Oktober 2021
Ostbayern. (Advertorial) Das Haus in Sarching liegt etwas zurückgesetzt von der Straße, und schon von weitem lächelt der reife Herr freundlich zu. Im Gespräch meint er schelmisch: „Jetzt habe ich einen Knopf, wo immer sofort eine junge Frau zu mir ko...
15. Oktober 2021
Nittenau. „Gibt es von Ihrer Seite Einwendungen gegen die Tagesordnung?" Dies ist eine der Standard-Fragen zu Beginn einer jeden Stadtratssitzung. ...
15. Oktober 2021
Schwandorf. Im Landkreis Schwandorf wurden am Mittwoch, 13. Oktober, und Donnerstag, 14. Oktober insgesamt 56 neue COVID-19-Infektionen ausgemacht. Hieraus ergibt sich laut RKI für Freitag, 15. Oktober, eine Inzidenz von 69,4. Die Gesamtzahl der Coro...
15. Oktober 2021
Teublitz. Inzwischen blicken Annemarie und Walter Muck auf ein beständiges 50-jähriges Eheleben zurück. Zu ihrer Goldenen Hochzeit gratulierte Bürgermeister Thomas Beer. ...
15. Oktober 2021
Schwandorf. Fragen rund um Ausbildungsmöglichkeiten am Krankenhaus St. Barbara können Interessierte im Rahmen einer Whatsapp-Schnupperwoche vom 18. bis 22. Oktober 2021 ganz unkompliziert und spontan mit ihrem Smartphone stellen (Advertorial)....
14. Oktober 2021
Sonntag. Am Sonntag, 11. Juli, gegen 17.15 Uhr, war ein grüner Ford Kuga eines 72-jährigen Schwandorfers ordnungsgemäß auf dem Parkplatz des FC Ettmannsdorf, in Schwandorf, geparkt, als ein grauer VW-Passat Variant rückwärts ausparkte und hierbei mit...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind. ...
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Garte...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Ähnliche Artikel

27. November 2018
Kreis Neumarkt
  Gewählt wurden hierzu der bisherige Bezirksvorsitzende Aleksandar Raca, der sich zukünftig um die Finanzen des Verbandes kümmern wird, Felix Eilles ...
27. November 2018
Kreis Amberg-Sulzbach
Weiter die Übernahme einer strategischen und konzeptionelle Steuerungsfunktion sowie die Entlastung der Institutionen, welche sich bereits um die oper...
27. November 2018
Kreis Amberg-Sulzbach
Kaum im Innenhof des Landratsamtes Amberg-Sulzbach angekommen, knieten Vorstand Tobias Wendl und 1. Kommandant Norbert Lindner vor dem Landkreischef n...
27. November 2018
Kreis Amberg-Sulzbach
Die Herbsttage sind mittlerweile verstrichen und der Winter hält in der Oberpfalz Einzug. Deshalb lauern überfrierende Nässe, Reifengl&...
28. November 2018
Wald
Zur Siegerehrung konnte der Verein auch 2. Bürgermeister Rudi Zimmerer begrüßen. Am Sonntag war  Siegfried Schwarzkopf als Richter aktiv. Erstmals wur...
28. November 2018
Wald
Die Hilfsfrist, die Zeit bis zum Eintreffen eines Rettungsdienstes bei einem Notfall, betrage 12 Minuten. Das Trust III-Gutachten habe ergeben, dass d...

Für Sie ausgewählt