Anzeige
VIDEO: Netzwerkdialoge: Söder kritisiert Merkel

VIDEO: Netzwerkdialoge: Söder kritisiert Merkel

2 Minuten Lesezeit (431 Worte)
"Netzwerkdialoge für die Region Regensburg": Auf Einladung des Landtagsabgeordneten Dr. Franz Rieger war der Bayerische Finanzminister Dr. Markus Söder am Montag  zum „Finanz- und Heimatempfang“ in Regensburg zu Gast. Im Prüfeninger Schlossgarten ging es neben den Finanzen um die Themen Europa, Integration, den Führungsstil der Kanzlerin - aber auch um Regensburg selbst.
Stabilität und Sicherheit für das Land. Auf diesen Nenner lässt sich bringen, was der bayerische Finanz- und Heimatminister Markus Söder sich für Bayern und Deutschland wünscht. Bei den Netzwerkdialogen für die Region Regensburg lobte der Minister Erreichtes, schwor die CSU-Mitglieder aber auch auf die politischen Auseinandersetzungen der Gegenwart und Zukunft ein.
 
Regensburg
Regensburg kann, glaubt man den Minister, stolz sein auf das, was es in den letzten Jahren erreicht hat. Überall - vom Fußball einmal abgesehen - spiele man hier in der ersten Liga, beispielsweise in Sachen Wirtschaft und Hochschule.
 
EUROPA
Mit Blick auf Europa und die Sicherheitslage fand Söder auch in Regensburg wieder viele mahnende Worte. Der bekennende Schengen-Fan (Zitat: "Wer steht schon gern im Stau?“) warnte hier vor allem, es gelte, die „Geschäftsgrundlage“ des Schengen-Vertrags zu erhalten: "Wir bauen die Binnengrenzen ab und sichern die Außengrenzen für alle". Die Sicherheit zu erhalten sei schließlich die Kernaufgabe des Staates. Wie wichtig eine solche Gefahrenabwehr sei, zeigten beispielhaft die Anschläge von Paris und Brüssel. Vor diesem Hintergrund solle man „Länder wie Österreich nicht belehren, wenn sie die Arbeit tun, die eigentlich wir machen müssten", so Söder.
 

 
INTEGRATION
Die kulturelle Integration der Flüchtlinge schilderte der Heimatminister als eine der großen Herausforderungen der Zukunft - und mit ein paar Sprachkursen allein sei es da beileibe nicht getan. Ganz klar sei hier für ihn aber auch eines: „Ich will nicht UNSERE Werte ändern.“
 
Sanierung
Nicht ohne Stolz blickte Markus Söder im wirtschaftspolitischen Teil seiner Rede auf das zurück, was er während seiner Amtszeit auf dem Finanzsektor erreicht hat - wie beispielsweise die Sanierung der BayernLB. Wie schon oft in der Vergangenheit übte der Minister aber auch harsche Kritik an der Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank. „Sparen lohnt sich heute nicht mehr“, so Söder. Und das dürfe nicht sein.
 
 
Alternative
Mit Blick auf die politische Konkurrenz am rechten Rand des politischen Spektrums fand der Heimatminister deutliche Worte. „Wenn man den Menschen immer nur sagt, alles ist alternativlos, suchen sie sich selbst Alternativen - vielleicht auch Alternativen für Deutschland“, so Söder mit einem Seitenhieb auf die Bundeskanzlerin und die Schwesterpartei CDU. Eine Abgrenzung zur CDU sei für die CSU wichtig, aber: „Ich will keine bundesweite Ausdehnung, aber eine bundesweite Position.“
 
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

14. Mai 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet folgendes: Als wir am Mittwoch weitreichende Lockerungen verfügt haben, lag die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100, zuletzt bei 85,2. Nach 45 Fällen am Mittwoch stieg die Ge...
14. Mai 2021
Schwandorf. Die Autobahn GmbH des Bundes informierte am Mittwoch in Schwandorf über die derzeitigen und künftig geplanten Baumaßnahmen entlang der A93 im Raum Schwandorf. Der Direktor der Niederlassung Nordbayern, Reinhard Pirner, folgte dazu einer E...
13. Mai 2021
Schwandorf. Musikalische Früherziehung – wenn man diesen Begriff hört, könnte man denken, es sollten kleine Mozarts und Beethovens herangedrillt werden. Dass nichts weiter wegliegen könnte, stellten die Musikschule Schwandorf am Mittwochmorgen im Kin...
13. Mai 2021
Perschen. Das gesamte Team des Freilandmuseums Oberpfalz freut sich, dass ab dem 14. Mai 2021 das Museum wieder öffnen darf. Dabei steht selbstverständlich die Sicherheit für die Besucher und Mitarbeiter an oberster Stelle. ...
12. Mai 2021
Schwandorf. Mit 23 Fällen am Dienstag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen zwar auf 8.055, die Sieben-Tage-Inzidenz sinkt aber von 96,0 auf 85,2 und liegt damit an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100. Das Landratsamt auf diese erfreulic...
12. Mai 2021

Drei Gemeinden sind seit vier Wochen oder länger ohne Fall.

Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...
30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...

Ähnliche Artikel

02. Juli 2016
Reportage
Die Messerschmitt Werke brachten damals Erstaunliches zu Stande. Der Blick auf diese Pioniere der deutschen Ingenieurskunst hat einen schalen Beigesch...
08. August 2016
Reportage
„Die Rücksicht ist auf dem Rückzug”, sagt dazu Albert Brück, Pressesprecher am Polizeipräsidium Regensburg. Abstand halten, Lücken anbieten: „Viele su...
02. Dezember 2016
Reportage
Im Jahr 1889 wurde der Jahn gegründet. Von 1926 bis zum 23. Mai war die Prüfeninger Straße die Heimat des Vereins. Bereits 1931 wurde ...
10. Juli 2017
Reportage
Nur noch wenige Spuren Die Gleise sind längst entfernt, die Stromleitungen abgebaut. Nur noch an die 80 Oberleitungsrosetten in der Stadt erinnern an ...
25. November 2018
Meinung
Wagenknecht-Bashing ist IN in Deutschland, vor allem in Berlin. Die Frau kann außer Oskar Lafontaine ja eh keiner leiden. Und den hassen die sogenannt...
25. November 2018
Meinung
Ich kann es auch unschwülstig ausdrücken: Jahrzehntelang waren die Landstriche außerhalb der Boomtowns München, Nürnberg und...

Für Sie ausgewählt