Anzeige
VIDEO: Netzwerkdialoge: Söder kritisiert Merkel

VIDEO: Netzwerkdialoge: Söder kritisiert Merkel

2 Minuten Lesezeit (431 Worte)
"Netzwerkdialoge für die Region Regensburg": Auf Einladung des Landtagsabgeordneten Dr. Franz Rieger war der Bayerische Finanzminister Dr. Markus Söder am Montag  zum „Finanz- und Heimatempfang“ in Regensburg zu Gast. Im Prüfeninger Schlossgarten ging es neben den Finanzen um die Themen Europa, Integration, den Führungsstil der Kanzlerin - aber auch um Regensburg selbst.
Stabilität und Sicherheit für das Land. Auf diesen Nenner lässt sich bringen, was der bayerische Finanz- und Heimatminister Markus Söder sich für Bayern und Deutschland wünscht. Bei den Netzwerkdialogen für die Region Regensburg lobte der Minister Erreichtes, schwor die CSU-Mitglieder aber auch auf die politischen Auseinandersetzungen der Gegenwart und Zukunft ein.
 
Regensburg
Regensburg kann, glaubt man den Minister, stolz sein auf das, was es in den letzten Jahren erreicht hat. Überall - vom Fußball einmal abgesehen - spiele man hier in der ersten Liga, beispielsweise in Sachen Wirtschaft und Hochschule.
 
EUROPA
Mit Blick auf Europa und die Sicherheitslage fand Söder auch in Regensburg wieder viele mahnende Worte. Der bekennende Schengen-Fan (Zitat: "Wer steht schon gern im Stau?“) warnte hier vor allem, es gelte, die „Geschäftsgrundlage“ des Schengen-Vertrags zu erhalten: "Wir bauen die Binnengrenzen ab und sichern die Außengrenzen für alle". Die Sicherheit zu erhalten sei schließlich die Kernaufgabe des Staates. Wie wichtig eine solche Gefahrenabwehr sei, zeigten beispielhaft die Anschläge von Paris und Brüssel. Vor diesem Hintergrund solle man „Länder wie Österreich nicht belehren, wenn sie die Arbeit tun, die eigentlich wir machen müssten", so Söder.
 

 
INTEGRATION
Die kulturelle Integration der Flüchtlinge schilderte der Heimatminister als eine der großen Herausforderungen der Zukunft - und mit ein paar Sprachkursen allein sei es da beileibe nicht getan. Ganz klar sei hier für ihn aber auch eines: „Ich will nicht UNSERE Werte ändern.“
 
Sanierung
Nicht ohne Stolz blickte Markus Söder im wirtschaftspolitischen Teil seiner Rede auf das zurück, was er während seiner Amtszeit auf dem Finanzsektor erreicht hat - wie beispielsweise die Sanierung der BayernLB. Wie schon oft in der Vergangenheit übte der Minister aber auch harsche Kritik an der Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank. „Sparen lohnt sich heute nicht mehr“, so Söder. Und das dürfe nicht sein.
 
 
Alternative
Mit Blick auf die politische Konkurrenz am rechten Rand des politischen Spektrums fand der Heimatminister deutliche Worte. „Wenn man den Menschen immer nur sagt, alles ist alternativlos, suchen sie sich selbst Alternativen - vielleicht auch Alternativen für Deutschland“, so Söder mit einem Seitenhieb auf die Bundeskanzlerin und die Schwesterpartei CDU. Eine Abgrenzung zur CDU sei für die CSU wichtig, aber: „Ich will keine bundesweite Ausdehnung, aber eine bundesweite Position.“
 
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

24. Oktober 2020
Die Himmelsscheibe von Bodenwöhr ist ein kupferner Läuterboden, der strahlend im Licht funkelt. Wie eine überirdische Aura umschmeichelt er die zarte, dunkelhaarige junge Frau, die sanft lächelnd und lässig aufgestützt das flüssige Gold der Oberpfalz...
24. Oktober 2020

Schwarzenfeld. Auf dem Friedhof am Martin-Luther-Platz wird seit mehreren Wochen ein Grab geschändet.

24. Oktober 2020
Neunburg v.W. Ein bislang unbekannter Täter lagerte auf der Grünfläche vor dem Freibad in Neunburg vorm Wald illegal Müll ab. Hierbei wurden mehrere Behältnisse mit diversen Farbresten, Lacke, Putzgips und weitere ähnliche Baumaterialien entsorg...
23. Oktober 2020
Schwandorf. Seit dem 22. Oktober haben sich im Kreis Schwandorf 16 neue Corona-Infektionen bestätigt, die sich auf folgende acht Gemeinden verteilen: Schwandorf (5),  Burglengenfeld (3),   Wernberg-Köblitz (2),  Sta...
23. Oktober 2020
Schwandorf/Burglengenfeld. Am Freitag, 23. Oktober, hat die Corona-Ampel im Landkreis Schwandorf auf Gelb gewechselt. Das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (37,87) und das Robert-Koch-Institut (37,9) weisen einen ...
23. Oktober 2020
Schwandorf. Am Mittwochabend, 21.10.2020, haben sich ehrenamtliche Helferinnen und Helfer aus dem Landkreis Schwandorf auf Einladung des Schwandorfer Landrates Thomas Ebeling im Sitzungssaal des Landratsamtes unter der Einhaltung eines stre...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...
21. Oktober 2020
Die Stadt Amberg stellt auch in diesem Jahr wieder einen warmen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit für Obdachlose und Nichtsesshafte zur Verfügung. Die Wärmestube, in der Austraße, ist ab Montag, 26. Oktober 2020, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr g...
19. Oktober 2020
Amberg. Die Einschränkungen durch die die Corona-Krise lähmen mehr oder weniger die Aktivitäten der örtlichen Service-Clubs. Und so kann die neue Präsidentin des erst heuer gecharterten Damenclubs „Ladies' Circle" (LC) Amberg, Ann-Julie Trepesch, auß...
14. Oktober 2020
Am Mittwoch, 14. Oktober, fand auf den bayerischen Autobahnen die landesweite Schwerpunktkontrollaktion "Operation Truck & Bus" statt. In der Oberpfalz kontrollierte die Polizei an rund 30 Stellen. Eingesetzt waren rund 300 Beamtinnen und Be...

Ähnliche Artikel

08. August 2016
Reportage
„Die Rücksicht ist auf dem Rückzug”, sagt dazu Albert Brück, Pressesprecher am Polizeipräsidium Regensburg. Abstand halten, Lücken anbieten: „Viele su...
02. Dezember 2016
Reportage
Im Jahr 1889 wurde der Jahn gegründet. Von 1926 bis zum 23. Mai war die Prüfeninger Straße die Heimat des Vereins. Bereits 1931 wurde ...
07. April 2020
Region
Regensburg
Amberg
Ohne viel Zögern begab sich die Zöllnerin an die heimische Nähmaschine und fertigte innerhalb kürzester Zeit über 200 Mund-Nasen-Masken an. Diese werden kostenfrei, nicht nur an soziale und caritative...
30. November 2018
Markt Kallmünz
Im Künstlerort Kallmünz wurde das Haus von Hans Geistreiter 1989 verkauft und leergeräumt. Ein Nachbar konnte nicht mit ansehen, was da im Container l...
01. Dezember 2018
Regensburg
Die CSU habe als einzige Partei in der Flüchtlingskrise die Gesamtsituation im Auge behalten, resümierte Freudenstein. Auch auf Landesebene ...
02. Dezember 2018
Top-Thema
Der Tag der offenen Tür zum 30-jährigen Bestehen des Werkes war wie interaktives Fernsehen – bloß zum Mitmachen und selbst Erleben. „Sie sind der Prog...

Für Sie ausgewählt