VIDEO: Neue Skate-Anlage in Neunburg

Es darf wieder geskatet und gebiket werden im Neunburger Stadtpark. Im Rahmen des „Park-Beats“ wurde die neuerrichtete Skateanlage ihrer Bestimmung feierlich übergeben. Einige tausend Schrauben, tonnenweise Material und viele Arbeitsstunden stecken in dem Projekt, das maßgeblich von der „ArGe- Jugend“ in Neunburg betreut wurde. 75.000 Euro wurden laut Bürgermeister für die Jugend in Neunburg v. W. verwendet.

Anschließend zeigten die Dirty-Biker“ aus Neunburg sowie die zu diesem Anlass geladenen Skater vom Team Titus aus Regensburg auch gleich eindrucksvoll, wozu man die aufgebauten Elemente benutzen kann.

 


Bereits in den 90er Jahren wurde die erste Anlage dieser Art von der ArGe errichtet, so Georg Keil. Aber nach rund 17 Jahren war die alte Konstruktion nicht mehr zu gebrauchen. Verschlissen, unfallgefährdend und auch nicht mehr zeitgemäß. Und wie damals schon wurden die Jugendlichen der Stadt in die Wiederauflage des Projektes mit einbezogen, sowohl was die Planung angeht als auch bei zahlreichen Arbeitseinsätzen. Besonders hob Keil auch das Engagement des Neunburger Unternehmers Johannes Lober hervor, der die Aktion mit Gerät und Tatkraft unterstützte.