/** */
Anzeige
Anzeige
VIDEO: Werkfeuerwehr für Wackersdorfer Industrie

VIDEO: Werkfeuerwehr für Wackersdorfer Industrie

3 Minuten Lesezeit (526 Worte)

Nach der Feuerbeschau im Jahr 2014 traten Landratsamt und Regierung an die Gemeinde Wackersdorf heran und erklärten sinngemäß: Die Sicherheitsinfrastruktur für Innovationspark und Industriegebiete muss verbessert werden. Daher warben BMW-Standortleiter Thomas Dose und Bürgermeister Thomas Falter beim Wirtschaftsgespräch am Donnerstag bei den zahlreich erschienen Managern der benachbarten Firmen für ein ehrgeiziges Projekt: Die Gründung einer gemeinsamen „Werkfeuerwehr Industriegemeinschaft Wackersdorf e.V.“. Ein Projekt, das wohl auch der absehbaren Erweiterung der Industrie-Flächen Rechnung trägt. Für heuer sind bereits etliche größere Erweiterungen und Ansiedelungen fix.

 

Neben diesem „brandheißen“ Thema stellte Uwe Knutzen vom gemeindlichen Bauamt mögliche Varianten zum Weiterbau der Straßenbegradigung an der Kartbahn vorbei vor. Konkret geht es um die Varianten: Vollsperrung am östlichen Kreisel und 4 Wochen Bauzeit oder einspurige Ampellösung und 12 Wochen Bauzeit.

Bürgermeister Thomas Falter.

Rund drei Dutzend Firmen in den Industriegebieten rund um das BMW-Werk herum haben die unterschiedlichsten Sicherheits-Bedarfe – hier geht es um Chemie, dort um Brandschutz beim Schweißen, hier ist wiederum die Leckage eines gefährlichen Stoffes abzudichten. Bei einem Pressegespräch vorab betonte Bürgermeister Falter, die Werkfeuerwehr solle keine Konkurrenz zu den drei örtlichen Freiwilligen Feuerwehren darstellen, sondern eine Ergänzung, die sich nach dem Bedarf der Unternehmen ausrichtet.

Bisher gibt es bei BMW eine Art Betriebsfeuerwehr mit rund 25 freiwilligen Kräften aus der Belegschaft und einigem an Gerät. Aus dieser Keimzelle soll die neue Truppe entstehen, allerdings mit eigenem Gebäude, mehr Ausstattung sowie mindestens zehn hauptamtlichen Feuerwehrlern und ergänzenden Kräften aus den Firmen. Das Konzept ist gerade am Werden, die Gemeinde hat dazu ein Ingenieurbüro engagiert. Am Ende muss die Regierung der Oberpfalz das Ganze genehmigen.

Beim Wirtschaftsgespräch wollten Falter und Dose sowie Andreas Hilge vom besagten Büro den Unternehmern zunächst im Groben erläutern, was die Werkfeuerwehr ihnen bieten kann – schließlich müssen die Firmen dafür Geld in die Hand nehmen. Die Gemeinde Wackersdorf stellt für ihre Mitgliedschaft in dem künftigen Verein für das Jahr 2016 einen Ansatz von 150.000 Euro in ihren Haushalt ein. Wie viel die Unternehmen zahlen müssen, wird sich nach ihrer Größe und dem Riskofaktor ihrer Tätigkeit berechnen. Dose und Falter wollen dazu in den nächsten drei Monaten Einzelgespräche mit allen potenziellen Mitglieds-Firmen führen.

Andreas Hilge von der IBG.

Hilge beschrieb die weiteren Vorteile des Konzepts: Schnellere Zugriffszeiten der Einsatzkräfte, dazu satte Rabatte bei den Sachversicherungsprämien. Laut Hilge seien in Verhandlungen bis zu 35 Prozent drin. Behördliche Auflagen beim Vorbeugenden Brandschutz seien durch den Verein leichter zu erreichen, die Werkfeuerwehr arbeite für ihre Mitglieder kostenreduziert (aber nicht umsonst). Dazu könne sie ihren Mitgliedern Service liefern wie technische Hilfeleistung, Wartungsarbeiten, Schweißaufsichten und Sicherheitswachten oder Brandschutzhelfer ausbilden.

 

Bei Baumaßnahmen lasse sich schnell und unkompliziert eine fachliche Begutachtung der Gegebenheiten arrangieren, durch Personal, das die örtlichen Gegebenheiten bestens kenne, so Hilge. Auch im ABC-Bereich werde die Werkfeuerwehr kompetenter Ansprechpartner sein. Ein weiteres Gimmick: Vereinsmitglieder werden laut Hilge von der Gemeinde gegenüber anderen Interessenten bevorzugt, wenn sie für Erweiterungen und Neuansiedelungen Grund erwerben wollen.

Die Gemeinde betrachte das Ganze als Verbesserung ihrer Infrastruktur und zahle deshalb mit, so Hilge. Wenn alles klappt, könne die Werkfeuerwehr bereits im Dezember ihren Dienst aufnehmen. „Ein sportliches Programm“, so Falter. Die Firmenvertreter applaudierten höflich, Nachfragen hoben sie sich für die angekündigten Einzelgespräche auf.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

27. Oktober 2021
Berlin/Schwandorf/Cham. Nach acht Jahren im Amt übergab MdB Karl Holmeier den Vorsitz der Ostbayernrunde am Dienstag an MdB Thomas Erndl aus dem Wahlkreis Deggendorf....
27. Oktober 2021
Schwandorf. Die „Digitale Nachbarschaft" bietet Informationen für Fragen rund um das „Netz" und seine Risiken – und zwar bevor wir in die digitale Falle tappen....
27. Oktober 2021
Schwandorf. Realschuldirektor Christian Zingler, der am 1. August die Leitung der Realschule am Kreuzberg in Burglengenfeld übernommen hat, stattete Landrat Thomas Ebeling einen Antrittsbesuch ab....
27. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Fast wäre es ein Wortspiel: Jede dritte Impfung im Landkreis Schwandorf ist eine Drittimpfung. Denn von den 1.541 Impfungen, die unser Impfzentrum in Nabburg und die Hausärzte im Landkreis Schwandorf in den letzten...
27. Oktober 2021
Schwandorf. Für die Jägerschaft im Landkreis bietet das Landratsamt am Freitag, 26. November, um 17 Uhr im Sitzungssaal des Landratsamtes erneut eine Schulung zur Entnahme von Trichinenproben bei Wildschweinen an....
27. Oktober 2021

Schwandorf. In den vergangenen sieben Tagen sind im Landkreis Schwandorf 243 neue Corona-Infektionen festgestellt worden

Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Ähnliche Artikel

01. April 2016
Reportage
Immer mehr Menschen aus der Umgebung strömten in den Taxöldener Forst zur Baustelle für die geplante Wiederaufbereitungsanlage (WAA). Die gesamte Bevö...
02. Dezember 2018
Region
Generell gilt: Die Schülerzahlen werden nicht unbedingt höher, von daher brauchen die meisten Bildungseinrichtungen heute Partner, um eine M...
04. April 2020
Wackersdorf
Region
Auf der Großbaustelle des neuen Kindergartens am Irlacher Weg herrscht seit Herbst 2019 Hochbetrieb. Bei der Vertragsunterzeichnung im Sommer vergangenen Jahres hatte man sich ein „sportliches Ziel" g...
23. April 2020
Wackersdorf
Region
{loadmodule mod_banners, Eigenanzeige Bauen und Wohnen} Erster Bürgermeister Thomas Falter hatte sich entschuldigt. „Eine reine Vorsichtsmaßnahme", ließ er den Kollegen im Gemeinderat schriftlich mitt...
24. April 2020
Wackersdorf
Region
{loadmodule mod_banners, Eigenanzeige Bauen und Wohnen} Die medizinische Nahversorgung gehörte bei einer Befragung 2016 zu den Hauptanliegen der Bürger. Darauf hat die Gemeinde reagiert und die Planun...
04. Mai 2020
Steinberg am See
Wackersdorf
Schwandorf
Region
{loadmodule mod_banners, Eigenanzeige Bauen und Wohnen} Ursprünglich sollten 40 Hektar Wald- und Naturschutzgebiet zwischen der A 93 und der Staatsstraße 2145 von Schwandorf nach Steinberg am See als ...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...