Anzeige
Vielseitigkeitscup der Schützenjugend

Vielseitigkeitscup der Schützenjugend

2 Minuten Lesezeit (348 Worte)

Regenstauf. Insgesamt 24 Jugendliche im Alter von 12 bis 27 Jahren aus den Schützenvereinen Almenrausch Diesenbach, Waldeslust Regenstauf, Geselligkeit Regendorf, Eichenlaub Karlstein sowie die Bogenschützen Regental traten beim Vielseitigkeitscup der Jugend vom Regentalgau am Schießstand der Almenrausch Schützen in Diesenbach-Fronau an.

Anzeige


Der Wettbewerb wurde durch die beiden Gaujugendleiter Reinhard Resch und Susanne Kirnberger ins Leben gerufen und ist auf Gauebene der einzige seiner Art. Jeder Jugendliche hatte jeweils 5 Schüsse mit dem Luftgewehr und der Luftpistole abzugeben, außerdem bekam jeder jeweils noch fünf Pfeile mit dem Blankbogen und dem Recurvebogen. Durch den Vielseitigkeitscup soll den Jugendlichen vom Regentalgau die Möglichkeit gegeben werden, sich im Wettkampfmodus zu messen, egal welche Schießsportdisziplin der Jugendliche in den jeweiligen Verein eigentlich schießt, so Gaujugendleiter Reinhard Resch.

Die besten Schützen der einzelnen Disziplinen erhielten jeweils einen Sachpreis. Der Jugendliche mit dem besten Gesamtergebnis konnte einen Sonderpreis gewinnen. Außerdem gab es noch fünf Pokale. Die Pokalwertung ging es nach einer Glückszahl, die vom Gaujugendleiter Reinhard Resch gezogen. Die Jugendlichen, die vom Gesamtergebnis der vier Disziplinen am nächsten an dieser Zahl dran waren, gewannen diese Pokale.

Bei den Sachpreisen gewann beim Blankbogen Ludwig Sedlmaier von Waldeslust Regenstauf mit 44 Ringen. Mit dem Recurvebogen war Pavel Konovalov von Almenrausch Diesenbach mit 45 Ringen der beste Schütze. Luca Riepl, ebenfalls von Almenrausch Diesenbach, siegte beim Luftgewehrschießen mit 38 Ringen und beim Luftpistolenschießen mit 46 Ringen. Der beste Schütze aller vier Disziplinen war Luca Riepl mit 159 Ringen und gewann den Sonderpreis.

Bei den Pokalen siegte Alexander Jobst von Almenrausch Diesenbach vor Fabian Salmen von Geselligkeit Regendorf. Den dritten und vierten Pokal gewannen Paul Gratzl und Andreas Grundstein von Almenrausch Diesenbach. Gabriel Riedl von Eichenlaub Karlstein holte sich den fünften Pokal.


Gauschützenmeister Michael Neumeier gratulierte allen Gewinnern und dankte den Gaujugendleitern Reinhard Resch und Susanne Kirnberger sowie allen Helfern für die Organisation und Durchführung dieses Wettbewerbes.
Gaujugendleiter Reinhard Resch dankte allen Jugendlichen für die Teilnahme, sowie den beiden Gauschützenmeistern Michael Neumeier und Bernhard Auburger für die finanzielle Unterstützung diese Veranstaltung. Außerdem verkündete er, dass der Vielseitigkeitscup aufgrund der durchweg positiven Resonanz der Jugendlichen nächstes Jahr wieder stattfinden werde.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

16. September 2021
Nittenau. Stimmt, das Freibad ist marode, und die Schulen brauchen Luftfilter. Die Ausgangslagen für die Entscheidungen erschienen klar. Die Finanzlage ist es auch, deshalb sind Beratungen im Stadtrat unerlässlich, wird das Für und Wider diskutiert. ...
16. September 2021
Wackersdorf. Nach langer Vakanz hat die Gemeinde wieder einen Ortsheimatpfleger. In der jüngsten Gemeinderatssitzung wurde Anton Eiselbrecher offiziell dazu bestellt. Das Ehrenamt ist der Legislaturperiode des Gemeinderats angeglichen und läuft bis 3...
15. September 2021
Schwandorf. Im Landkreis Schwandorf sind 26 neue Coronafälle zu vermelden. Dementsprechend weist das RKI heute eine Inzidenz von 59,3 aus. Gestern lag diese noch bei 50,5. Die Gesamtzahl der Coronafälle steigt damit auf 8.856. ...
15. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet Folgendes: In den sieben Tagen vom 8. bis 14. September traten im Landkreis Schwandorf 94 neue Corona-Fälle auf. ...
15. September 2021
Steinberg am See. Bei herrlichem Spätsommerwetter veranstaltete der Heimatkundliche Arbeitskreis (HAK) nach längerer Zeit wieder eine Museumskirwa. Erstmals fand die Veranstaltung im Museumsgarten mit einer großen Kinderaktion statt. ...
15. September 2021
Nittenau. Am 21. September um 15.30 Uhr kommt Georg Pilhofer vom Sozialpsychiatrischen Zentrum in Amberg nach Nittenau, um im Haus des Gastes über ein schwieriges Thema zu sprechen: Ängste. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...
21. Oktober 2020
Die Stadt Amberg stellt auch in diesem Jahr wieder einen warmen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit für Obdachlose und Nichtsesshafte zur Verfügung. Die Wärmestube, in der Austraße, ist ab Montag, 26. Oktober 2020, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr g...
19. Oktober 2020
Amberg. Die Einschränkungen durch die die Corona-Krise lähmen mehr oder weniger die Aktivitäten der örtlichen Service-Clubs. Und so kann die neue Präsidentin des erst heuer gecharterten Damenclubs „Ladies' Circle" (LC) Amberg, Ann-Julie Trepesch, auß...

Für Sie ausgewählt