Anzeige
Vierzig Jahre im Polizeidienst – Anerkennung für zwei Oberpfälzer Dienststellenleiter

Vierzig Jahre im Polizeidienst – Anerkennung für zwei Oberpfälzer Dienststellenleiter

2 Minuten Lesezeit (392 Worte)

Anerkennung für vierzig Jahre im Polizeidienst und auch ein Rückblick auf diese bewegten Jahrzehnte standen für EPHK (Erster Polizeihauptkommissar) Reinhold Schreyer, Leiter der Polizeiinspektion Waldsassen und EPHK Klaus Baumer, Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Regenstauf am Mittwoch, 17.02.2016 bei Terminen bei Polizeipräsident Gerold Mahlmeister auf dem Programm.

Im Beisein von Polizeivizepräsident Michael Liegl und einem Vertreter des Personalrates überreichte Polizeipräsident Gerold Mahlmeister, an die beiden leitenden Beamten, die Urkunden für vierzig Jahre Dienst in den Reihen der Bayerischen Polizei. Dabei ergaben sich für Reinhold Schreyer und Klaus Baumer die Möglichkeiten, jeweils auf die eigenen, durchaus erfolgreichen Laufbahnen zurückzublicken und die ein oder andere Anekdote aus den vergangen Tagen Revue passieren zu lassen.

Darüber hinaus nutzten die engagierten Dienststellenleiter ihre persönlichen Termine auch, um die aktuellen Aufgabenstellungen für die eigenen Dienststellen zu thematisieren und in die Zukunft zu blicken.

Nach den jeweiligen Zeitreisen, durch vierzig bewegte Jahre im Polizeidienst, wünschten Polizeipräsident Gerold Mahlmeister und sein Stellvertreter Michael Liegl den beiden Führungsbeamten, für die bevorstehenden Herausforderungen, unter anderem auch das nötige Quäntchen Glück, das für eine erfolgreiche Polizeiarbeit unerlässlich ist.

Nach den kurzweiligen Terminen im Präsidium in Regensburg machten sich Reinhold Schreyer und Klaus Baumer mit Urkunden und zahlreichen Glückwünschen im Gepäck wieder auf den Weg, zurück an die eigenen Schreibtische in Waldsassen und Regenstauf.

Bild: Polizeipräsident Gerold Mahlmeister, EPHK Klaus Baumer, PVP Michael Liegl (von li. nach re.)

Kurz Vita Reinhold Schreyer:

Der heute 58-jährige Erste Polizeihauptkommissar (EPHK) Reinhold Schreyer begann seine Laufbahn im Jahre 1976 bei der Bayerischen Bereitschaftspolizei.

Es folgten jahrelange Tätigkeiten im Streifendienst bei verschiedenen Polizeidienststellen in der Oberpfalz und der Aufstieg in den gehobenen Dienst in den Jahren 1993 bis 1995.

Im gehobenen Dienst folgten leitende Verwendungen als Zivilbeamter, beim Einsatzzug und der Einsatzzentrale. Zudem hatte Schreyer leitende Funktionen bei der PI Neustadt a.d. Waldnaab und bei der VPI Weiden inne.

Seit 01.04.2013 leitet EPHK Reinhold Schreyer die Geschicke der Polizeiinspektion Waldsassen.

Kurz Vita Klaus Baumer:

Erster Polizeihauptkommissar Klaus Baumer (57 Jahre alt) begann im Jahr 1976 seinen Dienst bei der Bayerischen Bereitschaftspolizei in Nürnberg.

Nach der Ausbildung folgten zahlreiche Dienstjahre, in der Landeshauptstadt, in verschiedensten Aufgabengebieten und der Aufstieg in den gehobenen Dienst in den Jahren 1985 bis 1987.

Im gehobenen Dienst leitete Klaus Baumer unter anderem eine Zivile Einsatzgruppe im Münchner Westen.

Im Jahre 1994 gelang ihm der dienstliche Sprung in die Oberpfalz und seit 01.08.2006 leitet EPHK Klaus Baumer die Polizeiinspektion Regenstauf.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

26. September 2021
Schwandorf/Regensburg. Das Landratsamt Schwandorf teilt zu den Bundeswahlen Folgendes mit: Im Wahlbezirk 0004 Tiefenthal, Stadt Wörth an der Donau, wurde festgestellt, dass weniger als 50 Wähler ihre Stimme abgegeben haben. ...
26. September 2021
Maxhütte-Haidhof. Der CSU-Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Schwandorf/Cham, Karl Holmeier, teilt mit, dass das „Kinderhaus St. Josef" in Maxhütte-Haidhof nun im Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist" gefördert w...
26. September 2021
Maxhütte-Haidhof/Waldmünchen. „Die Mehrgenerationenhäuser in Maxhütte-Haidhof und Waldmünchen profitieren vom Bundesprogramm Mehrgenerationenhaus", informiert die SPD-Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder. ...
25. September 2021
Nabburg. Am gestrigen Freitagnachmittag, am 24. September, gegen 15.15 Uhr kam ein Pkw-Fahrer aus Unachtsamkeit auf der Kemnather Straße (SAD 28) kurz vor der Autobahnauffahrt von der Fahrbahn ab und rutschte in den Graben. Er blieb hierbei unverletz...
24. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Am Mittwoch,22. September, blieb es bei den am Nachmittag vermeldeten 13 Infektionen, am Donnerstag, 23. September, waren es 22 und am heutigen Freitag (Stand 17.30 Uhr) bislang drei. Die Gesamtzahl stei...
24. September 2021
Burglengenfeld. Erlebnisführung mit Schauspiel und Musik, Zeitreise in das 16. Jahrhundert: Gerhard Schneeberger führt zusammen mit den Nachtwächter Alexander Spitzer und weiteren Schauspielern am Samstag, den 3. Oktober, ab 18 Uhr durch die malerisc...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

26. September 2021

Schmidmühlen. Ein Sachschaden von etwa 50.000 Euro entstand beim Abernten eines Maisfeldes am frühen Freitagnachmittag bei Galching.

23. September 2021
Ursensollen, Hirschau: In den Bereichen Hirschau und Ursensollen kam es am Mittwoch und Donnerstag zu mehreren Kollisionen mit Rehwild. ...
22. September 2021
Amberg-Sulzbach. „Diese Aktionen sind der echte Renner!", freute sich Landrat Richard Reisinger über ein weiteres Glied in der langen Kette der nachhaltigen Projekte: In Poppenricht ging ein gemeinsames Vorhaben von Gemeinde und Landschaftspflegeverb...
21. September 2021
Amberg-Sulzbach. Am Montag, den 27. September, beginnen umfangreiche Bauarbeiten für den Ausbau der Kreisstraße AS 30 zwischen Immenstetten und der Abzweigung zum Industriegebiet Amberg‑Nord. ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt