/** */
Anzeige
Anzeige
Begrung_Hllohe-Stefan-Jahrei Begrüßungsschild Höllohe Bild: © Stefan Jahreiß, Landratsamt Schwandorf

Virtuelle Entscheidungen über Förderungen

3 Minuten Lesezeit (521 Worte)

Schwandorf. Das Entscheidungsgremium der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Regionalentwicklung im Landkreis Schwandorf beriet unter dem Vorsitz von Landrat Thomas Ebeling über weitere bei LEADER förderfähige Projekte. Die Sitzung fand, wie so viele andere auch, pandemiebedingt als Videokonferenz statt.


Auf der Tagesordnung stand die Information der Gremiumsmitglieder über die Mittelverteilung, über laufende und geplante Projekte im LAG-Gebiet, sowie Informationen zur nächsten LEADER-Förderperiode. Zudem wurden vier Projekte bewertet und unter Vorbehalt befürwortet. Das Gremium kann derzeit nur noch Beschlüsse unter Vorbehalt der Mittelbereitstellung durch das Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten fassen, weil das LAG-eigene Budget zum 31.12.2020 endete. Der Abstimmung stellten sich der Landkreis Schwandorf mit dem Tier- und Freizeitpark Höllohe, sowie dem Hausnamen Projekt „Alte Hausnamen neu aufgelegt", die FFW Rottendorf mit dem Vereinsstadel Rottendorf und der Pascherverein im Schönseer Land mit einer mobilen Schusterwerkstatt.

Höllohe

Das weit über die Landkreisgrenzen hinaus bekannte Erholungsgebiet Höllohe soll inhaltlich und strukturell neu aufgestellt werden. Im ersten Abschnitt soll nun der Empfangsbereich besser an die Bedürfnisse der zahlreichen Besucher aus den unterschiedlichsten Alters- und Lebensbereichen angepasst werden und eine neue barrierefreie Spiellandschaft entstehen. Bei knapp 687.000 € Kosten, beträgt der LEADER Anteil gut 230.000 €. Die Ko-Finanzierung trägt der Landkreis.

Vereinsstadel Rottendorf

In unmittelbarer Nähe zum FFW Haus in Rottendorf wird ein Vereinsstadel für die Vereine des Ortsteils Rottendorf entstehen. Neben dem in Holzständerbauweise errichteten Gebäude an sich ist zudem ein Versorgungsanbau und eine WC-Anlage geplant. Die Halle wird als Lager für bereits vorhandene Vereinsmaterialien dienen und zusätzlich neue Einbauten (Bühne, Lautsprecheranlage, Heizung) erhalten. Der Vereinsstadel wird als gemeinschaftliche Versammlungsstätte von örtlichen Vereinen und Gruppierungen genutzt, aber auch für überörtliche Aktivitäten. Zahlreiche Vereine und Gruppen aus Rottendorf haben sich hierzu schon mit Unterstützungsschreiben an die FFW gewandt. Die Projektkosten belaufen sich auf circa 304.000 €, dabei beläuft sich die LEADER-Förderung auf gut 153.000 €. Die Ko-Finanzierung trägt die FFW Rottendorf.

Alte Hausnamen neu aufgelegt

Hierbei wird durch LEADER eine landkreisweit einheitliche Hausnamen-Beschilderung gefördert werden. Die Erfassung der Hausnamen erfolgt durch Ehrenamtliche vor Ort, die Ausgabe der Schilder wird dezentral über die Kommunen organisiert. Nach langen Vorplanungen und Besprechungen wurden dem LAG-Management schließlich ca. 2.100 potenzielle Schilder-Interessenten gemeldet. Es ist davon auszugehen, dass die Schilder im Herbst/Winter dieses Jahres verteilt werden können. Bei circa 51.000 € Gesamtkosten beträgt der LEADER Anteil gut 25.000 €. Die Ko-Finanzierung trägt der Landkreis.

Mobile Schusterwerkstatt

Im Frühjahr 2020 wurde bekannt, dass eine seit mehr als 100 Jahren in Schönsee ansässige Schuhmacherei mit Flickschusterei verkauft werden sollte. Der Pascherverein im Schönseer Land konnte hierbei das gesamte Mobiliar mit dem Ziel die Werkstatt so originalgetreu wie möglich wiederaufzubauen und für Besucher zugänglich zu machen erwerben. Geplant ist nun, die Schusterwerkstatt in ein mobiles Tiny House einzubauen. Die mobile Ausführung wird gewählt, um die Schusterwerkstatt auch zu verschiedenen Veranstaltungen außerhalb Schönsees als interessante Bereicherung fahren zu können. Des Weiteren wird bei den Veranstaltungen sein Flickschuster sein Handwerk vorführen. Zudem wird die Werkstatt in Schönsee an einem zugänglichen Ort aufgestellt, damit über entsprechend große Fenster die Werkstatt auch im verschlossenen Zustand zu besichtigen ist. Die Projektkosten belaufen sich auf circa 40.000 €, dabei beträgt die LEADER-Förderung gut 20.000 €. Die Ko-Finanzierung trägt der Pascherverein.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

21. Oktober 2021
Nittenau. Bürgermeister Benjamin Boml und die Organisatorin des Weihnachtsmarktes, Birgit Auburger, suchen für den Nittenauer Weihnachtsmarkt ein Christkind....
21. Oktober 2021
Oberviechtach. Lange musste das „Dinner mit Killer" des OVIGO Theaters aufgrund der Corona-Pandemie pausieren. Nun kommen die spannenden Krimis, die mit einem leckeren 4-Gänge-Menü kombiniert werden, zurück. Möglich macht es die 3G-Plus-Regel....
21. Oktober 2021
Nittenau. Am 14. Oktober trafen sich die Kreisheimatpfleger in Nittenau. Auf der Tagesordnung standen unter anderem eine Führung im Stadtmuseum und die Besichtigung des HeimatMOBILS....
21. Oktober 2021
Pertolzhofen. Beim Schützenverein „Schloßfalke" Pertolzhofen krachten mehrere Tage die Gewehre und Pistolen im neuen Schützenheim bei der Ausrichtung des 62. Gauschießen des Schützengaues „Grenzland" Oberviechtach....
20. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Aus den sieben Fällen, die wir am Montag, 18. Oktober, gemeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch neun. Gestern, am Dienstag, 19. Oktober, wurden 67 neue Infektionen bekannt. Am heutigen Mittwoch, 20. Ok...
20. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf teilt Folgendes mit: In den vergangenen sieben Tagen, vom 13. bis 19. Oktober, sind im Landkreis Schwandorf 180 neue Infektionen festgestellt worden....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...