/** */
Anzeige
Anzeige
Volkskundemuseum: Abendführung durch „475 Jahre Burglengenfeld“

Volkskundemuseum: Abendführung durch „475 Jahre Burglengenfeld“

2 Minuten Lesezeit (314 Worte)

Einen Einblick in die vielhundertjährige Geschichte Burglengenfelds und ihre ganz besonderen Ereignisse und Errungenschaften vermittelt Museumsleiterin Dr. Margit Berwing-Wittl am Dienstag, 06. Juni 2017, um 19 Uhr im Rahmen einer öffentlichen Abendführung. Die Führung dauert circa eine Stunde, der Eintritt kostet pro Person 50 Cent.

 

Anzeige

Am 15. November 1542 wurden dem Markt Lengenfeld die Stadtrechte mit allen Privilegien, den Farben und dem Wappen verliehen. Die neuburgischen Herzöge Ottheinrich und Philipp wollten so ihre Residenz auf dem alten Nordgau aufwerten und würdigen. Die einzigartige Originalurkunde von 1542 ist in der Ausstellung zu sehen, dazu einige weit ältere Stadtratsprotokolle, ein Gerichtsbuch von 1508, ein Modell des Burglengenfelder Galgens, ein wunderschönes Porträt der Aussteuerstifterin Josefine Haas mit ihrer Tochter Louise, viele Grundrisspläne, Ansichtskarten und andere Objekte, die zeigen, welche Bedeutung Burglengenfeld in den letzten Jahrhunderten hatte.

Ganz besondere Leihgaben aus Privatbesitz sind in der Ausstellung zu sehen, die anschließend wieder im Tresor verborgen werden und für Jahrzehnte wohl nicht mehr öffentlich zu sehen sein werden, darunter zwei Tuschezeichnungen des Kallmünzer Kirchenmalers Johann Georg Hämmerl – Burglengenfeld und Dietldorf – Ansichten, bei denen man genau vergleichen kann, wie sich die Orte verändert haben und welche Gebäude heute gar nicht erhalten sind.

Einzigartig wertvolle Leihgaben hat die Katholische Pfarrei St. Vitus beigesteuert, nämlich Kelche, Leuchter und Monstranzen aus dem 15. und 16. Jahrhundert, wie man sie in dieser Qualität kaum noch einmal findet. Ein goldener Kelch wurde von einem Burglengenfelder Goldschmied gefertigt, und in einer Monstranz haben die Museumsmitarbeiter gar eine wundertätige Reliquie, ein Holzpartikel vom Kreuz Christi, entdeckt. Aber es gibt darüber hinaus noch viel mehr zum Schauen und zum Staunen: Fotos vom Naabhochwasser während der 400-Jahrfeier 1954, Notgeld aus den 1920er Jahren, die Geschichte des königlichen Bahninspektors Paul Dietrich, der 35 Jahre lang vergeblich versucht hatte, die Lengfelder von einem Lokalbahnanschluss zu überzeugen, oder Bilder vom ehemaligen Freibad und das Gästebuch aus der früheren Naabtalkaserne.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

21. Oktober 2021
Nittenau. Bürgermeister Benjamin Boml und die Organisatorin des Weihnachtsmarktes, Birgit Auburger, suchen für den Nittenauer Weihnachtsmarkt ein Christkind....
21. Oktober 2021
Oberviechtach. Lange musste das „Dinner mit Killer" des OVIGO Theaters aufgrund der Corona-Pandemie pausieren. Nun kommen die spannenden Krimis, die mit einem leckeren 4-Gänge-Menü kombiniert werden, zurück. Möglich macht es die 3G-Plus-Regel....
21. Oktober 2021
Nittenau. Am 14. Oktober trafen sich die Kreisheimatpfleger in Nittenau. Auf der Tagesordnung standen unter anderem eine Führung im Stadtmuseum und die Besichtigung des HeimatMOBILS....
21. Oktober 2021
Pertolzhofen. Beim Schützenverein „Schloßfalke" Pertolzhofen krachten mehrere Tage die Gewehre und Pistolen im neuen Schützenheim bei der Ausrichtung des 62. Gauschießen des Schützengaues „Grenzland" Oberviechtach....
20. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Aus den sieben Fällen, die wir am Montag, 18. Oktober, gemeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch neun. Gestern, am Dienstag, 19. Oktober, wurden 67 neue Infektionen bekannt. Am heutigen Mittwoch, 20. Ok...
20. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf teilt Folgendes mit: In den vergangenen sieben Tagen, vom 13. bis 19. Oktober, sind im Landkreis Schwandorf 180 neue Infektionen festgestellt worden....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...