Anzeige
image1-2 Alle Fotos: Alexander Auer

Bildergalerie: Vollbrand eines Autotransporters auf der Sinzinger Autobahnbrücke

2 Minuten Lesezeit (325 Worte)
Empfohlen 

Am Freitagmorgen wurde der Polizei ein Pannen-LKW auf der Sinzinger Autobahnbrücke mitgeteilt. Vor Ort stellten die Beamten einen Vollbrand des Autotransporters fest. Verletzt wurde niemand. Es kam zu starken Verkehrsbehinderungen.

Am Freitag, 11.01.2019, gegen 07.30 Uhr, wurde der Polizeieinsatzzentrale Oberpfalz ein Pannen-LKW auf der Autobahn A3 in Fahrtrichtung Regensburg mitgeteilt. Noch auf der Anfahrt teilten Passanten mit, dass ein ungarischer Autotransporter auf der Sinzinger Autobahnbrücke in Brand geraten sei. Die erste Streifenbesatzung der Verkehrspolizeiinspektion Regensburg stellte bei ihrem Eintreffen einen Vollbrand des Transporters fest. Das Fahrzeug war mit insgesamt 8 Fahrzeugen beladen. Offenbar von einem Reifen ausgehend, breitete sich der Brand auf das gesamte Gespann aus. Der Fahrer des Transporters konnte sich unverletzt in Sicherheit bringen.

Zunächst wurde die Fahrbahn in Richtung Regensburg komplett gesperrt. Nachdem durch kleinere Explosionen Teile herumgeschleudert wurden und auch aufgrund der massiven Rauch- und Hitzeentwicklung, musste auch die Gegenfahrbahn in Richtung Nürnberg gesperrt werden. Einen weiteren Gefahrenherd für die Einsatzkräfte bildeten die verbliebenen Kraftstoffe in den jeweiligen Fahrzeugtanks. Die Löscharbeiten dauerten bis etwa 09.00 Uhr an. Ferner musste das ganze Gespann durch die Feuerwehr weiterhin abgekühlt werden. Etwa 30 Meter der auf Brücken besonders wichtigen Leitplanken wurden durch die Hitze erheblich beschädigt. Eine Prüfung der Fahrbahn und der Brückenstatik erfolgt nach Bergung des ausgebrannten Fahrzeugs. Diese gestaltet sich nicht leicht, da alle geladenen Fahrzeuge einzeln abtransportiert werden müssen bzw. eine komplette Abschleppung des ganzen Gespanns nicht möglich ist.


Anzeige

Die Polizei war mit einer Vielzahl von Streifen im Einsatz. So wurden, gemeinsam mit der Autobahnmeisterei und der Feuerwehr, Verkehrssperren und Umleitungen eingerichtet, Rettungsgassen freigehalten und der Brand selbst polizeilich aufgenommen. Die meisten Autofahrer verhielten sich vorbildlich. Vereinzelt jedoch musste festgestellt werden, dass die Rettungsgasse nicht ordnungsgemäß freigehalten wurde und Feuerwehrfahrzeuge mit einzelnen Behinderungen zu kämpfen hatten. Der entstandene Sachschaden am Gespann und den geladenen Fahrzeugen wird vorläufig auf etwa 60.000 Euro geschätzt. Darüber hinaus ist noch ein erheblicher Schaden an der Leitplanke und auch möglicherweise an der Fahrbahndecke zu erwarten.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

17. Mai 2021
Burglengenfeld. Am Freitag, 28. Mai, findet der „Tag der Nachbarn" statt. Angesichts der Corona-Krise ist in diesem Jahr zum zweiten Mal in Folge alles anders und Nachbarschaftsfeste sind nicht möglich. Trotzdem ruft die Nachbarschaftshilfe der Stadt...
17. Mai 2021
Nittenau. Am Wertstoffhof Nittenau kommt es vermehrt zu Problemen. Vor allem die Maskenregelung macht es den Mitarbeitern vor Ort schwer. ...
16. Mai 2021
Die am Mittwoch, 12. Mai, für den Landkreis Schwandorf verfügten Lockerungen können bis auf Weiteres bestehen bleiben. Zur Erinnerung: Lockerungen sind möglich, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100 liegt und müss...
15. Mai 2021
Kreis Schwandorf. Bei einer Bildungsmesse geht es darum, zwanglos und barrierefrei zwischen Angeboten zu wählen, mehr über die Möglichkeiten zu erfahren, die zur Verfügung stehen, und sich in die Themen, die das eigene Interesse und die Neugier ...
15. Mai 2021
Kreis Schwandorf. BROTzeit ist die schönste Zeit! Dies kam einem in den Sinn, als aus dem Sandsteingebäude der Kreishandwerkerschaft am Charlottenhof der warme, würzige Duft von frischgebackenem Brot drang. Die jährliche Brot- und Semmelprüfung der B...
15. Mai 2021
Schwandorf. Noch vor Ende der geplanten Bauzeit konnte die Sanierung der Kreisstraße SAD 5 bei Ettmannsdorf fertiggestellt werden. Sie stellt eine wichtige Verbindung der Ortschaften Naabsiegenhofen, Gögglbach, Naabeck und Wiefelsdorf sowohl in Richt...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

17. Mai 2021
Sulzbach-Rosenberg. In der Nacht von Samstag, 15. Mai, auf Sonntag, 16. Mai, wurde eine Streifenbesatzung der PI Sulzbach-Rosenberg zur Unterstützung einer Rettungswagenbesatzung alarmiert. ...
12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...
30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...

Für Sie ausgewählt