Angst_Mara_Prieto-pixabay Symbolbild: © María Prieto, pixabay

Nittenau. Am 21. September um 15.30 Uhr kommt Georg Pilhofer vom Sozialpsychiatrischen Zentrum in Amberg nach Nittenau, um im Haus des Gastes über ein schwieriges Thema zu sprechen: Ängste.


Denn auch wenn man denkt, als Erwachsener bräuchte man keine Angst zu haben, da sei man ja doch längst drüber hinweg – es täuscht.

Ängste und Panikattacken haben in der Regel eine langjährige Entstehungsgeschichte. Eine Angstentwicklung beginnt dann, wenn die positive Persönlichkeitsentfaltung gestört oder behindert wird. Um verdrängte Ängste nicht wieder erleben zu müssen, benötigt der Mensch Abwehrmechanismen.

Im Vortrag werden grundlegende Informationen zu Angsterkrankungen vermittelt, wie Ursachen, Symptomatik, Therapie und Betreuungsmöglichkeiten. Denn wichtig werden Ängste dann vor allem, wenn man als alter Mensch handlungsunfähig wird, sich vielleicht nicht mehr äußern kann, sich zurückzieht und Hilfen ablehnt usw.

Der Vortrag findet in Zusammenarbeit mit den Seniorenbeiräten Nittenau und Bruck statt und ist kostenfrei. Anmeldung ist erforderlich über das Volksbildungswerk Nittenau 09436 301477 oder www.vhs-schwandorf-land.de.