/** */
Anzeige
Anzeige
Anzeige
„(W)Örtlichkeiten – eine Reise zu verschlossenen Kallmünzer Räumen!“

„(W)Örtlichkeiten – eine Reise zu verschlossenen Kallmünzer Räumen!“

2 Minuten Lesezeit (495 Worte)
Das Kultureck ermöglicht mit „(W)Örtlichkeiten“ einen Blick in sonst nicht zugängliche Kallmünzer Räume.
Der Verein „Kultureck e.V.“ gestaltet seit nun mehr fast 30 Jahren das gesellschaftliche Leben in Kallmünz aktiv mit. Dabei wurden immer neue Wege gesucht, die besondere Kallmünzer Kulturlandschaft aufzunehmen und in die Projekte mit einzubeziehen.
Die Kunstschaunacht oder das allseits beliebte Brückenfest sind mittlerweile feste Bestandteile im Veranstaltungskalender.
Nun wollen die Vereinsverantwortlichen mit einem neuen Projekt einen weiteren Akzent setzen:
„(W)Örtlichkeiten – eine Reise zu verschlossenen Kallmünzer Räumen!“
So heißt die neu entwickelte Veranstaltung unter der Leitung von Ideengeber und Vereinskassier Daniel Karl.
Dabei wird der Besucher die Möglichkeit haben, Räume in Kallmünz zu erkunden, die man sonst nicht zu sehen bekommt.
„Wenn man durch den Ort läuft, fragt man sich immer wieder: Was ist denn eigentlich hinter dieser alten Tür versteckt? Oder wie sieht es am Dachboden der Kirche aus? Diese Fragen haben wir zum Anlass genommen, Kallmünzer Örtlichkeiten, die sonst verschlossen sind, für die Besucher zu öffnen. Dabei wollen wir in jedem Raum eine kleine Unterhaltung bieten, die dem Raum angemessen ist: Von Musik bis Literatur, von Gedichten bis Erzählungen wird alles dabei sein“, erklärt Karl seine Idee.
Der Raum soll dabei im Vordergrund stehen, das gesprochene oder gesungene Wort soll ergänzen. Daher setzt sich auch der Veranstaltungsname aus dem Wortspiel aus „Wort“ und „Örtlichkeiten“ zusammen.
Seit fast einem Jahr laufen bereits die Vorbereitungen. Es wurden Ideen gesammelt, Räume besichtigt, nach Darstellern gesucht und die Durchführung intensiv geplant.
„Das nimmt am meisten Arbeit in Anspruch“, erklärt Evi Schropp, Vorsitzende des Vereins. „Es ist nicht so leicht, die Besucher einer Veranstaltung auf sechs verschiedene Örtlichkeiten zu verteilen, ohne dass ein Stau entsteht – aber es geht!
Der Besucher wird von Ort zu Ort geleitet und wird sich der Faszination der Lokalitäten ausreichend widmen können.“
Und die sind in der Tat faszinierend: der Kirchendachboden, die Vilsmühle, das  Lagerhaus, der historische Dachboden des Mauererhauses und der Felsenkeller im Raitenbucher Schloss versprechen einen spannenden Einblick in sonst verschlossene Räume.
Dazu wird sich der Bürgersaal unter der Organisation der neu in den Verein eingegliederten Chorgemeinschaft in eine Art „lebendiger Marktplatz“ verwandeln, wo man – mit oder ohne Eintrittskarte – bei Getränken und kulinarischen Kleinigkeiten auch musikalische Schmankerl serviert bekommt. Hier ist auch die Information untergebracht.
Und wie kommt man nun in den Genuss, diese Räume zu sehen?
Daniel Karl: „Der Verein betritt mit dieser Art Veranstaltung Neuland und es ist schwer abzuschätzen, wie viele Zuschauer kommen werden.
Zudem setzen einige Räume voraus, gut zu Fuß zu sein, denn der Kirchturmaufstieg beispielsweise ist schon beschwerlich.
 
Da es aber meist kleine Räume sind und wir die Besucher auf die Räume verteilen müssen, wird die Anzahl der Eintrittskarten beschränkt sein.
Deswegen gibt es auch einen Kartenvorverkauf. Damit hat jeder die Chance, sich im Vorfeld ein Ticket zu sichern.“
Bleibt nur noch das Wann und Wie:
Sonntag, 02.10.16 um 17:00 Uhr in den jeweiligen Räumen laut Hinweise auf der Eintrittskarte, Kartenvorverkauf bei Getränke Karl Kallmünz; Eintrittspreis: 10 Euro
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

16. Oktober 2021
Ostbayern. (Advertorial) Das Haus in Sarching liegt etwas zurückgesetzt von der Straße, und schon von weitem lächelt der reife Herr freundlich zu. Im Gespräch meint er schelmisch: „Jetzt habe ich einen Knopf, wo immer sofort eine junge Frau zu mir ko...
15. Oktober 2021
Nittenau. „Gibt es von Ihrer Seite Einwendungen gegen die Tagesordnung?" Dies ist eine der Standard-Fragen zu Beginn einer jeden Stadtratssitzung....
15. Oktober 2021
Schwandorf. Im Landkreis Schwandorf wurden am Mittwoch, 13. Oktober, und Donnerstag, 14. Oktober insgesamt 56 neue COVID-19-Infektionen ausgemacht. Hieraus ergibt sich laut RKI für Freitag, 15. Oktober, eine Inzidenz von 69,4. Die Gesamtzahl der Coro...
15. Oktober 2021
Teublitz. Inzwischen blicken Annemarie und Walter Muck auf ein beständiges 50-jähriges Eheleben zurück. Zu ihrer Goldenen Hochzeit gratulierte Bürgermeister Thomas Beer....
15. Oktober 2021
Schwandorf. Fragen rund um Ausbildungsmöglichkeiten am Krankenhaus St. Barbara können Interessierte im Rahmen einer Whatsapp-Schnupperwoche vom 18. bis 22. Oktober 2021 ganz unkompliziert und spontan mit ihrem Smartphone stellen (Advertorial)....
14. Oktober 2021
Sonntag. Am Sonntag, 11. Juli, gegen 17.15 Uhr, war ein grüner Ford Kuga eines 72-jährigen Schwandorfers ordnungsgemäß auf dem Parkplatz des FC Ettmannsdorf, in Schwandorf, geparkt, als ein grauer VW-Passat Variant rückwärts ausparkte und hierbei mit...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...