Grune_Tafelspende_Foto_Duschner Listenkandidatin Melanie Fleischmann von der Wackersdorfer Ortsgruppe von BÜNDNIS90/Die GRÜNEN übergab an Tafel-Vertreterin Karin Seidel eine Spende von 350 Euro.
Wackersdorf. In schwierigen Tagen muss man zusammenhalten. Aufgrund der Corona-Krise und der so genannten „Hamster-Käufe" leiden besonders die örtlichen Tafeln an mangelndem Nachschub. Ein Teil der Listenkandidatinnen und -kandidaten der Ortsgruppe von BÜNDNIS90/Die GRÜNEN waren zu den Kommunalwahlen am vergangenen Sonntag in Wackersdorf als Wahlhelfer eingesetzt – und haben auf Anregung von Kandidatin Melanie Fleischmann entschieden, einen Teil dieses (in bar ausgezahlten) Wahlhelfergeldes an die Schwandorfer Tafel zu spenden. 

Selbstverständlich unter den derzeit geltenden Regeln und Bestimmungen von Mindestabstand und Hygiene wurde am Freitag ein Betrag von 350 Euro in die Ausgabestelle der Schwandorfer Tafel gebracht. „Wir hoffen, dass wir mit diesem Betrag die Not lindern können und damit Grundnahrungsmittel für die Kunden der Tafel angeschafft werden können", sagte Melanie Fleischmann bei der Übergabe an Tafel-Vertreterin Karin Seidel.