Anzeige

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

1B863CAB-CAC7-45C9-B6D8-E617E6755E83 Umweltfreundliche Wärme zahlt sich aus: Für eine Wärmepumpe im Neu- oder Altbau locken attraktive Zuschüsse von 35 bis 45 Prozent. Foto: djd/www.daikin-heiztechnik.de

Wärmepumpen für Neubau und Renovierung werden staatlich gefördert

2 Minuten Lesezeit (352 Worte)

Sie nutzen die Wärme der Umwelt, etwa aus der Umgebungsluft, um Heizenergie für das Zuhause zu gewinnen. Aufgrund ihrer geringen Emissionen gelten Wärmepumpen seit jeher als besonders umweltfreundlich. Jetzt wird die Technologie sowohl für Bauherren als auch für Altbaubesitzer nochmals attraktiver: Dank umfassender staatlicher Förderungen ist die Wärmepumpe finanziell so lohnend wie kaum zuvor.

Im Neubau zahlt das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bei der Installation 35 Prozent der Gesamtkosten. Im Altbau werden beim Austausch einer Gasheizung bis zu 35 Prozent und beim Austausch einer Ölheizung mit Wärmepumpe bis zu 45 Prozent erstattet. Das umfasst auch sogenannte Umfeldmaßnahmen wie die Entsorgung des alten Öltanks oder die Nachrüstung einer Fußbodenheizung.

Passende Wärmepumpen für Neu- und Altbau finden

Im Neubau ist die Wärmepumpe bereits Standard: Über die Hälfte aller neugebauten Ein- und Zweifamilienhäuser heizen mit der klimafreundlichen Technologie. Aber auch im Altbau rechnet sich der Umstieg, erst recht angesichts der staatlichen Zuschüsse. Wer sich für die umweltfreundliche Wärmetechnik interessiert, sollte unbedingt auf die Förderfähigkeit des jeweiligen Modells achten.


Anzeige

 Hersteller wie Daikin bieten sowohl für den Neubau als auch für die Altbaumodernisierung Geräte an, die für die volle Förderung zugelassen sind. Dabei handelt es sich um die Niedertemperatur-Wärmepumpe Daikin Altherma 3 R 07 für den Neubau und Niedrigenergiehäuser sowie die Hochtemperaturwärmepumpe Daikin Altherma 3 H HT für die Renovierung. Beide weisen eine hohe Effizienz auf und arbeiten mit dem klimaschonenden Kältemittel R-32. Für die Außengeräte stehen jeweils drei verschiedene Innenmodelle zur Auswahl. Das macht sie besonders flexibel im Einsatz.

Anzeige

 Förderservice kümmert sich um alle Schritte

Wichtig für Bauherren und Modernisierer ist eines: Der Förderantrag für die BAFA-Zuschüsse muss gestellt werden, bevor der Auftrag erteilt wird oder die Arbeiten begonnen wurden. Dazu bietet der Hersteller einen eigenen Förderservice an, der sich um alle notwendigen Schritte kümmert. Für ausgewählte Wärmepumpen ist dies kostenlos. Installateur und Hausbesitzer müssen sich um fast nichts kümmern: Der Service prüft das Fachhandwerkerangebot und ermittelt den Fördersatz. Er berät bei der Antragsvorbereitung, stellt den Antrag bei der BAFA und kümmert sich um die Nachweisführung. Unter www.daikin-heiztechnik.de gibt es weitere Details und die Möglichkeit, Fachbetriebe aus der eigenen Region zu finden. (djd)

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

Region Schwandorf

30. Mai 2020
Bodenwöhr. Am 29.05.2020 um 22:30 Uhr wurde in der Schwandorfer Straße in Bodenwöhr ein 19-Jähriger Landkreisbewohner einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Bei der Kontrolle konnten die Beamten hierbei bereits ein Messer im H...
29. Mai 2020
Amberg. Gerhard Huf wird zum 1. Juni 2020 zum Kriminaldirektor befördert. "Dies bedeutet eine deutliche Aufwertung der Amberger Kriminalpolizei", teilt die Behörde mit....
29. Mai 2020
Die meisten von uns haben einen Wecker, damit wir auch nicht verschlafen und pünktlich zur Arbeit oder in die Schule kommen. Doch wie machen das Tiere und Pflanzen? ...
29. Mai 2020
Kreis Schwandorf. Die  Corona-Tagesmeldung gleicht am Freitag der vom Vortag : Es gibt eine bestätigte neue Infektion, die in keinem Zusammenhang mit Gemeinschaftsunterkünften steht. Die Bilanz sieht zu Beginn des Pfingstwochenendes so aus:...
29. Mai 2020
Schwandorf/Schwarzenfeld. Am Donnerstag um kurz vor Mitternacht kam es in Schwandorf zu einer Verfolgungsfahrt der Polizei mit einem roten Audi A1. Sie endete an einer Straßensperre, die die Beamten auf der B 85 errichtet hatten....
29. Mai 2020
Maxhütte-Haidhof. Diese Frage von Bürgerinnen und Bürgern und besonders von Unternehmen stellt sich oftmals: Welche Bandbreite ist bei meiner Adresse verfügbar und welche bekomme ich in Zukunft? Bürgermeister Rudolf Seidl kann nun dank der ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

29. Mai 2020
Amberg. Gerhard Huf wird zum 1. Juni 2020 zum Kriminaldirektor befördert. "Dies bedeutet eine deutliche Aufwertung der Amberger Kriminalpolizei", teilt die Behörde mit....
26. Mai 2020
Hohenburg. Bereits von weithin ist der Feuerschein am Montagabend, 22 Uhr, zu sehen. Am Marktplatz in Hohenburg im Landkreis Amberg-Sulzberg soll ein Dachstuhl brennen. Als die ersten Einsatzkräfte im Ortskern ankommen, schlagen die Flammen aber nich...
26. Mai 2020
Amberg-Sulzbach. Für ihren Einsatz im Kampf gegen das Coronavirus bedankten sich Landrat Richard Reisinger und Versorgungsarzt Dr. Michael Scherer bei den Heimärzten und Medizinern der Schwerpunktpraxen im Landkreis Amberg-Sulzbach. „Dank Ihrer Mithi...
22. Mai 2020
Illschwang. Am frühen Mittwochabend (20.05.2020) gegen 17.30 Uhr erlebten die beiden Insassen eines Pkw Renault Scenic eine unerwartete Überraschung, als sie mit ihrem Wagen auf dem Autobahnzubringer (Staatsstraße 2164) in Richtung Sulzbach-Rosenberg...
22. Mai 2020
Amberg. Unter dem Motto „Amberg näht" hatte die Stadt Amberg Stoffe und Nähutensilien zur Verfügung gestellt und über die Freiwilligenagentur Ehrenamtliche dazu aufgerufen, Nasen-Mund-Bedeckungen zu nähen. Ziel war es, in den Zeiten, in denen Masken ...
17. Mai 2020
Kreis Schwandorf / Kreis Amberg-Sulzbach. Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen ist seit der letzten Nachricht vom Freitag im Kreis Schwandorf  21 auf 480 angestiegen, die Zahl der Corona-Todesfälle um eins auf 16. Verstorben ist eine 83-j...

Für Sie ausgewählt