// */
Anzeige
Anzeige
Wallfahrt zum Habsberg mit Spende

Wallfahrt zum Habsberg mit Spende

3 Minuten Lesezeit (518 Worte)

Am vergangenen Samstag pilgerte die katholische Pfarrgemeinde zum 313. Mal zum rund 30 Kilometer entfernten Habsberg. „Geleite sie auf ihrem Weg, schütze sie vor Gefahr, behüte sie vor jedem Unfall und lasse sie heil zurückkehren“ bat vorher Pfarrer Gottfried Schubach in der Pfarrkirche „Mariä Himmelfahrt.“

Nach einem gemeinsamen Vater unser und Ave Maria erteilte er den Reisesegen. Nach dem gemeinsamen Lied „Wir ziehen zur Mutter der Gnaden, zu ihrem heiligen Bild“ formierten sich die 110 Wallfahrer auf dem Marktplatz, um bei sommerlichen Temperaturen zur Wallfahrtskirche „Maria Heil der Kranken“ auf dem Habsberg aufzubrechen.

Als Vorbeter waren Roswitha Mehl und Andreas Fischer im Einsatz. Das sechs Kilogramm schwere Wallfahrtskreuz wurde nach Habsberg, wo man gegen 16.30 Uhr ankam, von Andreas Fischer getragen, auf dem Rückweg übernahm Sebastian Zapf diese Arbeit. Den Lautsprecher trug Klaus Jaintzyk. Nach der Ankunft verweilten die Gläubigen bei einer Andacht in der Gnadenkapelle. Das Wallfahrtsamt, dem sich eine Lichterprozession anschloss, wurde mit Pfarrer Dr. Elmar Spöttle gefeiert und die Blaskapelle Rieden musikalisch umrahmt. „Es ist immer wieder ein herrliches Erlebnis den anstrengenden Weg auf den Habsberg geschafft zu haben und hier die Gemeinschaft der Riedener Wallfahrer zu erleben“, sind die Wallfahrtsleiter Josef Weinfurtner und Xaver Riepl überzeugt. Die Wallfahrtskirche sei mit mehreren hundert Gläubigen bis auf den letzten Platz gefüllt gewesen.

Am Sonntag-Morgen pilgerten, nach der morgendlichen Verabschiedung, knapp 50  Pfarrangehörige zurück nach Rieden, wo sie gegen 16.30 Uhr wieder glücklich, aber doch ein bisschen müde, von den Angehörigen empfangen wurden. Mit  87 Jahren war Konrad Ibler, der zum 62. Mal teilnahm, ältester Teilnehmer dieser Wallfahrt. Die neunjährigen Jakob Breitkopf und Maximilian Graf waren als jüngste Pilger mit dabei. Da keine Gaststätten mehr auf der Strecke vorhanden sind, übernahm die Feuerwehr Rieden die Essens- und Getränkeversorgung.

Seit mehr als 300 Jahren pilgert die katholische Pfarrgemeinde zur Wallfahrtskirche „Maria Heil der Kranken“ auf dem Habsberg. Da keine Gaststätten mehr auf der Strecke vorhanden sind, übernimmt seit einigen Jahren die Feuerwehr Rieden die Essens- und Getränkeversorgung vor , in einer Halle in Ransbach. Seit vier Jahren versorgen Sylvia Schaum und Georg Kotz die Wallfahrer dabei gegen einen Spendenobolus mit Kaffee und Kuchen. Im Vorjahr gaben sie die Spende an die Selbsthilfegruppe krebskranker Kinder Amberg-Sulzbach.

Biild: An Johannes Haas (von rechts nach links) überreichten für die Riedener Helfer vor Ort Sylvia Schaum und Georg Kotz aus dem Erlös des Kaffee- und Kuchenverkaufs eine Spende von 250 Euro. Pfarrgemeinderatsvorsitzender und Wallfahrtsleiter Josef Weinfurtner nannte die Spende „ein hervorragendes soziales Engagement“.

Am vergangenen Samstag, bei der 113. Habsbergwallfahrt der Riedener katholischen Pfarrei, übergaben Sylvia Schaum und Georg Kotz die Spende, welche Kotz auf 250 Euro aufgestockt hatte, an Johannes Haas für die Riedener Helfer vor Ort (HvO). In seinen Dankesworten führte Haas aus: „Alarmiert wird der HvO über Funkmeldeempfänger durch die Integrierte Leitstelle Amberg parallel zum Rettungsdienst, kommt also nie alleine“. Ihre Aufgaben seien die Leistung qualifizierter Erster Hilfe, die Lagemeldung an die Leitstelle, die Nachforderung weiterer Einsatzkräfte bei Bedarf, die Einweisung der nachfolgenden Einsatzkräfte sowie die Unterstützung des eingetroffenen Rettungsdienstes. Durch die Spende, so Johannes Haas „wird unsere Arbeit und damit qualifizierte Erster Hilfe im Notfall für unsere Mitbürger unterstützt“.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

01. Dezember 2021
Schwandorf. Mit der Aktion „verschenkt Sicherheit – Rauchmelder retten leben!" starten die Feuerwehren im Landkreis Schwandorf eine eigenständige Aktion pünktlich zum Niklaus. Denn der kleine Lebensretter passt in jeden „Stiefel" und ist ein Geschenk...
01. Dezember 2021
Schwarzenfeld. Ab der kommenden Woche, ab dem 7. Dezember, können sich Bürgerinnen und Bürger an insgesamt sechs Tagen in der Woche direkt in Schwarzenfeld einem Corona-Schnelltest unterziehen....
01. Dezember 2021
Schwandorf. Wie schon im vergangenen Jahr gibt es auch 2021 wieder den MINT-Adventskalender der MINT-Region Schwandorf. Hinter jedem Türchen wartet auf die Kinder und Jugendlichen ein anderes Thema aus der Welt rund um Naturwissenschaft und Technik....
01. Dezember 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf berichtet: Mit 126 Fällen am Dienstag stieg die Gesamtzahl auf 13.511. Heute, am 1. Dezember, sind bislang 80 neue Infektionen mit dem Corona-Virus bekanntgeworden. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank von gestern 583,...
01. Dezember 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet Folgendes: In den vergangenen sieben Tagen sind im Landkreis Schwandorf 956 neue Corona-Infektionen festgestellt worden....
30. November 2021
Maxhütte-Haidhof. Auch wenn der Weihnachtsmarkt heuer bereits zum zweiten Mal coronabedingt ausfallen muss und das Christkind die Christkindlpost nicht persönlich entgegennehmen kann, so möchte die Stadt Maxhütte-Haidhof es nicht versäumen, für die K...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

29. November 2021
Amberg-Sulzbach. In diesen Tagen erhalten alle Landkreisbewohner über 60 Jahre Post von Landrat Richard Reisinger. Die Corona-Lage im Landkreis Amberg-Sulzbach ist dramatisch und die Infektionszahlen alarmierend. Deshalb wirbt der Landkreischef in de...
26. November 2021
Amberg. Der Wald bietet als naturnaher Lebensraum ruhige Erholung fernab dem hektischen Alltag. Hier begegnen sich Spaziergänger, Radfahrer, Sportler und Naturliebhaber. Gerade während der Corona-Pandemie nahmen viele Bürgerinnen und Bürger diese Mög...
04. November 2021
Schnaittenbach. Im Tatzeitraum vom 26. Oktober bis 2. November entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter auf einem Geflügelhof 120 Gänse. Die Tiere befanden sich in einem abgegrenzten Freigehege abseits Hofes....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...