Anzeige
Wanderverein Regenstauf noch gut zu Fuß

Wanderverein Regenstauf noch gut zu Fuß

2 Minuten Lesezeit (313 Worte)

Regenstauf. 51 Wandertage und 12 Veranstaltungen im Marktbereich besuchte der Wanderverein Regenstauf im letzten Jahr, so Vorstand Otto Hofmeister in seinem Jahresbericht. “Wir sind bei vielen Veranstaltungen dabei, aber die Anzahl der Teilnehmer könnte besser sein. Es sind immer dieselben, die beim Wandern sind.“

Der Höhepunkt jedes Wandervereins  ist die eigene Veranstaltung. Dieser Wandertag wurde von über 60 Gruppen besucht. Rund 500 Wanderer haben dabei auch tatsächlich die 5, 10 oder 20 km langen Strecken bewältigt. Die Kinderrallye erfreut sich dabei seit vielen Jahre besonderer Beliebtheit - winken doch Preise für die Kleinsten.

Es werden auch Wanderungen in Regenstauf unternommen. Der Verein betreut dabei etliche Wanderwege, wie den Specht- oder Meisenweg, die dann in Augenschein genommen werden.

Bei den Neuwahlen zeigten sich kaum Veränderungen. 1. Vorstand wurde wieder Otto Hofmeister, dem Ernst-Peter Duda als 2. Vorsizender zur Seite steht. Kassierer bleibt Heinz Stegerer und Schriftführerin Bärbel Hackl. Wanderwarte wurden Thomas Gruner und Berhard Heigl.

Bürgermeister Siegfried Böhringer betonte in seinem Grußwort den guten Zusammenhalt im Verein. Der Wanderverein trage den Namen von Regenstauf positiv in viele Orte. Dafür bedankte er sich.

In Regenstauf gebe es auch einen neuen Wanderweg, den Jakobsweg. Er ist an der Jakobsmuschel als Wegweiser zu erkennen. Leider gebe es aber auch immer wieder Vandalen, welche die Schilder abrissen. Dafür habe keiner Verständnis.

Das Wirtshaussterben betrifft auch viele Wanderer, die auf ihrer Wanderung kaum noch Einkehrmöglichkeiten vorfinden. Der Markt hat auch eine neue Kultur- und Freizeitkarte herausgebracht. Sie kann man im Rathaus erwerben. Theodor Heuss, so Böhringer, sagte einmal: „Der Sinn des Reisens ist, an ein Ziel zu kommen, der Sinn des Wanderns, unterwegs zu sein.“

Zum Schluss der Veranstaltung standen die Ehrungen für 10, 25, und 40 Jahre Mitgliedschaft an. Für 10 Jahre wurde Belana Stamenic und für 25 Jahre Silvia Eichinger geehrt. Auf 40 Jahre können zurückblicken: Regina Bösl, Camilla Eichinger, Helmut Lohner, Johann Liebl, Resmarie Saiko, Waltraud Schlehhuber und Hans-Jürgen Turjak.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

16. September 2021
Nittenau. Stimmt, das Freibad ist marode, und die Schulen brauchen Luftfilter. Die Ausgangslagen für die Entscheidungen erschienen klar. Die Finanzlage ist es auch, deshalb sind Beratungen im Stadtrat unerlässlich, wird das Für und Wider diskutiert. ...
16. September 2021
Wackersdorf. Nach langer Vakanz hat die Gemeinde wieder einen Ortsheimatpfleger. In der jüngsten Gemeinderatssitzung wurde Anton Eiselbrecher offiziell dazu bestellt. Das Ehrenamt ist der Legislaturperiode des Gemeinderats angeglichen und läuft bis 3...
15. September 2021
Schwandorf. Im Landkreis Schwandorf sind 26 neue Coronafälle zu vermelden. Dementsprechend weist das RKI heute eine Inzidenz von 59,3 aus. Gestern lag diese noch bei 50,5. Die Gesamtzahl der Coronafälle steigt damit auf 8.856. ...
15. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet Folgendes: In den sieben Tagen vom 8. bis 14. September traten im Landkreis Schwandorf 94 neue Corona-Fälle auf. ...
15. September 2021
Steinberg am See. Bei herrlichem Spätsommerwetter veranstaltete der Heimatkundliche Arbeitskreis (HAK) nach längerer Zeit wieder eine Museumskirwa. Erstmals fand die Veranstaltung im Museumsgarten mit einer großen Kinderaktion statt. ...
15. September 2021
Nittenau. Am 21. September um 15.30 Uhr kommt Georg Pilhofer vom Sozialpsychiatrischen Zentrum in Amberg nach Nittenau, um im Haus des Gastes über ein schwieriges Thema zu sprechen: Ängste. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...
21. Oktober 2020
Die Stadt Amberg stellt auch in diesem Jahr wieder einen warmen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit für Obdachlose und Nichtsesshafte zur Verfügung. Die Wärmestube, in der Austraße, ist ab Montag, 26. Oktober 2020, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr g...
19. Oktober 2020
Amberg. Die Einschränkungen durch die die Corona-Krise lähmen mehr oder weniger die Aktivitäten der örtlichen Service-Clubs. Und so kann die neue Präsidentin des erst heuer gecharterten Damenclubs „Ladies' Circle" (LC) Amberg, Ann-Julie Trepesch, auß...

Für Sie ausgewählt