djd_genuss_alkfrei Der Trend geht zu SGAAW: Das "schäumende Getränk aus alkoholfreiem Wein" erfreut sich wachsender Beliebtheit. Bild: © djd/Weinkellerei Weinkönig/Getty Images/skynesher

Beim Sekt waren Brüsseler Bürokraten besonders erfinderisch

 (djd). Bier, Wein, Sekt: Das Angebot an alkoholfreien Varianten steigt unaufhörlich an. Der Verzicht auf Alkohol ist für Schwangere heutzutage selbstverständlich, Autofahrer sollten ebenso besonders vorsichtig agieren - und schließlich können auch religiöse Gründe eine Rolle spielen. Alkoholfreier Sekt beispielsweise erfreut sich seit Längerem großer Beliebtheit, nach Angaben des Deutschen Weininstituts liegt der Marktanteil bereits bei etwa fünf Prozent. Das Problem: Sekt darf nur ein alkoholisches Getränk mit Kohlensäure, dessen Alkoholgehalt mindestens zehn Volumenprozent beträgt, heißen. Bei den "alkoholfreien Sekten" ist dies aber nicht der Fall. Das wiederum rief die EU-Bürokratie auf den Plan.


Abkürzung wurde in Koblenz "geboren"

Die Beamten in Brüssel beschlossen, dass es deshalb so etwas wie "alkoholfreien Sekt" nicht geben dürfe, das Produkt solle fortan nur als "schäumendes Getränk aus alkoholfreiem Wein" angeboten werden. Zu lang und zu umständlich für den Verbraucher, meinten die Mitarbeiter der Weinkellerei Weinkönig. Eine Abkürzung musste her - und so wurde SGAAW geboren. Auf die entsprechenden Getränke hat sich nach eigenen Angaben ausschließlich die Weinkellerei aus Koblenz spezialisiert. Sie übernimmt von ausgesuchten Winzern qualitativ hochwertige Weine, die dann im schonenden Vakuumverfahren entalkoholisiert werden. Das Sortiment besteht inzwischen aus zwei SGAAW-Sorten - Weiß und Rosé - aus ökologischem Anbau, erhältlich im Online-Shop unter www.weinkoenig.de oder per Telefon unter 0261-82566 sowie im Fachhandel und im Bio-Großhandel.

Sekt aus hochwertigen Grundweinen

Für das schäumende Getränk aus alkoholfreiem Wein wird ein hochwertiger Grundwein aus ökologischem Anbau verwendet. Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Sekt gibt es keine zweite Gärung, die wieder Alkohol erzeugen würde. Dem Produkt wird Kohlensäure hinzugefügt. Das schäumende Getränk aus alkoholfreiem Wein weist nur etwa 20 Kalorien pro 100 Milliliter auf - ein Drittel eines "normalen" Sekts.