Anzeige
f4385d29-00be-42e6-a4b6-a3ee60674397_TSGux Polizeipräsident Gerold Mahlmeister, Erster Polizeihauptkommissar Jakob Schels, Erster Polizeihauptkommissar Andreas Niebler und Polizeivizepräsident Thomas Schöniger (von li. nach re.), (c) by Faulhammer

Wechsel des Dienststellenleiters bei der Polizeiinspektion Nittendorf

3 Minuten Lesezeit (535 Worte)
Empfohlen 

Polizeipräsident Gerold Mahlmeister verabschiedete am Freitag, den 22. Februar 2019 den langjährigen Leiter der Polizeiinspektion Nittendorf, Ersten Polizeihauptkommissar Jakob Schels in den Ruhestand. Neuer Leiter der Dienststelle ist Erster Polizeihauptkommissar Andreas Niebler.

Polizeivizepräsident Thomas Schöniger konnte bei dem Festakt im Rathaussaal des Marktes Nittendorf rund 70 geladene Gäste aus Politik, Justiz, der Geistlichkeit, verschiedener Behörden und Organisationen sowie die Leiter der umliegenden Polizeidienststellen begrüßen.

In seiner Festrede stellte Polizeipräsident Gerold Mahlmeister unter anderem die gute Sicherheitslage im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Nittendorf heraus und dankte den engagierten und motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Dienststelle für ihre professionelle Arbeit. Die Polizeiinspektion Nittendorf betreut rund 43.000 Einwohner in ihrem Dienstbereich.

Polizeipräsident Mahlmeister dankte EPHK Schels für seine langjährige Tätigkeit als Dienststellenleiter der PI Nittendorf von März 2001 bis Ablauf Februar 2019. Nachfolger von Schels wird Erster Polizeihauptkommissar Andreas Niebler. Dieser war mehrere Jahre im Polizeipräsidium Oberpfalz beim Sachgebiet E2 Ordnungs- und Schutzaufgaben tätig und freut sich auf die neue Aufgabe.

Die musikalische Gestaltung der Feierstunde, in Form klassischer Musikstücke, wurde von Frau Monika Panossa am Klavier und Frau Almut Boynick an der Violine übernommen.


Anzeige

Vita EPHK Jakob Schels:

Der 1958 im Gemeindegebiet Hemau geborene Jakob Schels ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder. Er ist begeisterter Schütze im Schützenverein. In seiner Freizeit widmet er sich unter anderem den Sportarten Laufen oder Walken und seinen Tieren, die er gemeinsam mit seiner Ehefrau „beherbergt".

EPHK Schels begann seine Polizeiausbildung in der 2. Qualifikationsebene (früher: mittlerer Polizeivollzugsdienst) im Februar 1975 bei der Bayerischen Bereitschaftspolizei in Nürnberg. Von 1978 bis Anfang 1983 leistete er in der Landeshauptstadt München seinen Dienst. Im März 1983 gelang ihm der Sprung in die Oberpfälzer Heimat.

EPHK Schels verrichtete unter anderem Dienst bei der PI Regensburg 2 (jetzt: PI Regensburg Nord) und bei der PI Regensburg 1 (jetzt: PI Regensburg Süd). Zwischen den Jahren 1983 bis 1985 absolvierte er sein Studium für den Aufstieg in die 3. Qualifikationsebene (früher: gehobener Polizeivollzugsdienst). Im Jahr 1989 war er bei der damaligen Polizeidirektion unter anderem in der Einsatzzentrale eingesetzt, bevor es ihn im Dezember 1993 zu seiner Heimatdienststelle, der PI Nittendorf, zog.

Er übernahm dort die Funktion des Leiters der Verfügungsgruppe und war zugleich der Vertreter des Dienststellenleiters. Nach mehr als sieben Jahren als „zweiter" Mann beerbte EPHK Schels den langjährigen Leiter der Dienststelle Erich Tietz und übernahm im März 2001 die Dienstgeschäfte der Polizeiinspektion Nittendorf.



Vita EPHK Andreas Niebler:

Andreas Niebler ist 1962 in Parsberg geboren, verheiratet und Vater von drei Kindern. Er ist begeisterter Sportler und ehrenamtlich in Vereinen und Verbänden tätig.

EPHK Niebler begann seine Polizeiausbildung 1984 in der 3. Qualifikationsebene bei der Bayerischen Bereitschaftspolizei in Eichstätt. Nach seinem Studium war er als junger Polizeikommissar bei der 28. Hundertschaft in Eichstätt eingesetzt.

Im Zeitraum Dezember 1989 bis Januar 2002 hatte Niebler bei der Bereitschaftspolizei in Eichstätt und Sulzbach-Rosenberg verschiedene Funktionen inne. Er unterrichtete unter anderem als Polizeifachlehrer in den Fächern Strafrecht, Verkehrsrecht und Beamtenrecht. Von 2002 bis 2007 war EPHK Niebler als stellvertretender Seminarleiters beim 3. Ausbildungsseminar in Nabburg tätig.

Nach 23 Jahren Bereitschaftspolizei übernahm Niebler die Leitung der Verfügungsgruppe bei der PI Neutraubling. Nach gut vier Jahren wechselte er zum Polizeipräsidium Oberpfalz ins Sachgebiet E 2 und war als Sachbearbeiter im Bereich Ordnungs- und Schutzaufgaben tätig.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

Region Schwandorf

25. Mai 2020
Burglengenfeld. Am Samstagabend, 23. Mai 2020, brannte es in einem Wohnhaus in Burglengenfeld (wir berichteten). Ein 47-jähriger Mann kam dabei ums Leben. Ermittler der Kriminalpolizeiinspektion Amberg und ein Gutachter des Bayerischen Land...
25. Mai 2020
Kontaktpersonen werden künftig auch ohne Symptome getestet. Die behördlich bestätigten Zahlen belaufen sich nach einer heute vermeldeten Neu-Infektion auf derzeit 501 Corona-Fälle. Davon sind 416 wieder gesund, 17 sind mit oder an Corona verstorben.&...
25. Mai 2020
Die Gemeinde Steinberg am See hat einen weiteren Teilabschnitt der Knappenseestraße mit einer neuen Oberdecke herstellen lassen. Anfang Mai wurde das Teilstück für den Verkehr freigegeben....
25. Mai 2020
Seit 1991 ist der Jugendtreff Schwandorf eine feste Institution für die Schwandorfer Jugend und richtet sich mit seinem breitgefächerten Angebot an alle Kinder und Jugendlichen von 8 bis 26 Jahren. ...
25. Mai 2020
Mit Abschluss der Asphaltierungsarbeiten konnte im Ortsteil Pirkensee eine der letzten eigenen Erschließungsmaßnahmen der Stadt Maxhütte-Haidhof im Bereich Trinkwasser und Abwasserbeseitigung fertiggestellt werden....
24. Mai 2020
Kreis Schwandorf. Trauriges Jubiläum: Im Kreis Schwandorf zählen die Behörden inzwischen die 500. bestätigte Corona-Infektion.
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

22. Mai 2020
Illschwang. Am frühen Mittwochabend (20.05.2020) gegen 17.30 Uhr erlebten die beiden Insassen eines Pkw Renault Scenic eine unerwartete Überraschung, als sie mit ihrem Wagen auf dem Autobahnzubringer (Staatsstraße 2164) in Richtung Sulzbach-Rosenberg...
22. Mai 2020
Amberg. Unter dem Motto „Amberg näht" hatte die Stadt Amberg Stoffe und Nähutensilien zur Verfügung gestellt und über die Freiwilligenagentur Ehrenamtliche dazu aufgerufen, Nasen-Mund-Bedeckungen zu nähen. Ziel war es, in den Zeiten, in denen Masken ...
17. Mai 2020
Kreis Schwandorf / Kreis Amberg-Sulzbach. Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen ist seit der letzten Nachricht vom Freitag im Kreis Schwandorf  21 auf 480 angestiegen, die Zahl der Corona-Todesfälle um eins auf 16. Verstorben ist eine 83-j...
15. Mai 2020
Amberg/Sulzbach-Rosenberg. Auf der Bundesstraße 85 zwischen Amberg und Sulzbach-Rosenberg trug sich am frühen Donnerstagabend (14.05.2020) ein Verkehrsgeschehen zu, das möglicherweise strafrechtliche Folgen nach sich zieht....
15. Mai 2020
Hirschau/Amberg: Am Donnerstagabend wurden Geschwindigkeitsmessungen im Hirschauer und später auch im Amberger Stadtgebiet durchgeführt. Als Spitzenreiter der Geschwindigkeitsübertretungen machte ein 59-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis mit einem...
12. Mai 2020
Gebenbach.Spektakulär, aber glimpflich verlief ein Verkehrsunfall, der sich am Montagnachmittag (11.05.2020) gegen 16.15 Uhr auf der Bundesstraße 14 kurz vor dem Ortseingang Gebenbach, zutrug. Die Schutzplanke geriet dabei für einen jungen Pkw-F...

Für Sie ausgewählt