Anzeige
„Weihnachtsgeschenke“ für Kindereinrichtungen im Landkreis Regensburg

„Weihnachtsgeschenke“ für Kindereinrichtungen im Landkreis Regensburg

3 Minuten Lesezeit (533 Worte)

Rechtzeitig zu Weihnachten gingen für 31 Kindereinrichtungen im Landkreis, die unter anderem Kinder von Asylbewerbern und Flüchtlingen betreuen, Wünsche in Erfüllung. Durch eine Richtlinie des Bayerischen Sozialministeriums zur „Förderung der Bildung, Erziehung und Betreuung von Asylbewerber- und Flüchtlingskindern in Kindertageseinrichtungen“ hat der Landkreis die Möglichkeit erhalten, Mittel in Höhe von über 50 000 Euro beim Freistaat Bayern zu beantragen, die insbesondere für die Beschaffung von Fachliteratur, Büchern und Ausstattungsmaterial verwendet werden. Kürzlich nahmen der Johanniter-Kindergarten sowie der Johanniter-Kinderhort „Fuchsbau“ in Deuerling - stellvertretend für alle anderen Kitas - die Lernmittel entgegen.

„Ich hoffe, dass das Personal und alle Kinder viel Freude an den neuen Büchern beziehungsweise Spielmaterialien haben, mit denen die Integration der Kinder weiter erfolgreich gefördert werden kann. Die Aufnahme von Flüchtlingskindern stellt Kindertageseinrichtungen vor besondere Herausforderungen. Sie leisten bei der Integration von Asyl- und Flüchtlingskindern einen großen Beitrag, wofür ich mich ganz herzlich bedanken möchte, auch für Ihren Einsatz bei der Kindertagesbetreuung, den Sie für die Kinder und Familien im Landkreis leisten“, so die übermittelten Grüße des stellvertretenden Landrats Willi Hogger, der krankheitsbedingt von zwei Mitarbeiterinnen des Kreisjugendamts vertreten wurde.

Die Leiterin des Johanniter-Kinderhorts, Monika Hechtbauer, erklärte, dass die Lernmittel genau richtig ansetzen würden: „Wir sehen, dass die Kinder sehr schnell im Spracherwerb sind, da kommen gute Lernmittel einfach wie gerufen, um diesen positiven Trend noch zu verstärken.“

Martin Steinkirchner, Regionalvorstand der Johanniter Ostbayern bedankte sich bei den beiden Jugendamtsmitarbeiterinnen Sieglinde Kaiser und Susan Bader für das Engagement des Landkreises. „Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass Förderanträge viel Arbeit machen können. Sie haben sich für die Kindereinrichtungen im Landkreis stark gemacht und das Ergebnis ist einfach überwältigend, vielen Dank dafür!“

Diethard Eichhammer, Erster Bürgermeister der Gemeinde Deuerling, zeigte sich beeindruckt von der großen Auswahl an Materialien und dankte den Vertreterinnen des Landkreises dafür, dass auch die Einrichtungen in Deuerling im Rahmen der Förderrichtlinie bedacht worden seien. Darüber hinaus dankte er Monika Hechtbauer stellvertretend für Ihre Kolleginnen für ihre Arbeit in den Kindereinrichtungen.

Hintergrund

Im Juni 2016 wurde vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration eine Richtlinie zur Förderung der Bildung, Erziehung und Betreuung von Asylbewerber- und Flüchtlingskindern in Kindertageseinrichtungen erlassen. Durch die Zuwendung des Freistaates Bayern sollen die Kindertageseinrichtungen in ihrer Arbeit unterstützt werden, die Integration der Asyl- bzw. Flüchtlingskinder weiter zu fördern. Neben dem Erlernen der deutschen Sprache steht auch die Vermittlung von Werten und Normen stark im Fokus der pädagogischen Arbeit, da im Vorschulalter das soziale Lernen besonders leicht fällt und hier die Weichen für das spätere Leben in unserer Gesellschaft gestellt werden. 

Folgende weitere 30 Einrichtungen im Landkreis Regensburg haben Lernmittel erhalten

Kath. Kindergarten Philipp Neri Aufhausen; Kath. Kindergarten St. Martin, Barbing; Kath. Kindergarten Bruder-Klaus, Sarching; Gerhardinger Kinderhaus, Beratzhausen; Kindergarten St. Nikolaus, Beratzhausen; Gerhardinger Kinderhort, Beratzhausen; Johanniter-Kinderkrippe Burgzwergerl, Donaustauf; Johanniter-Kindertagesstätte Burgspatzen; Donaustauf; Kath. Kindergarten St. Raphael, Hemau; Kindergarten Dr.-Paul-Josef-Nardini, Hemau; Kath. Kindergarten St. Franziskus, Laaber, Kommunaler Kinderhort, Lappersdorf; Kommunaler Kinderhort, Hainsacker; Kath. Kindergarten St. Michael, Moosham; Kindergarten Sausewind, Neutraubling; Kindergarten Pentling; Kindergarten Großberg; Kath. Bruder-Konrad-Kindergarten, Pielenhofen; Kindergarten Storchennest, Pfatter; Kinderkrippe und Kindergarten am Diesenbach, Regenstauf; Kindergarten Sonnenschein, Eitlbrunn; Kath. Kindergarten St. Michael, Schierling, Johanniter-Kinderkrippe Wiesenzwerge,Tegernheim, Johanniter-Kindergarten Zauberwald, Tegernheim Kinderhaus, Tegernheim;  Johanniter-Kindergarten Abenteuerland, Wenzenbach, Johanniter-Kindergarten an der Grundschule Irlbach und Kindergarten Kinder-reich; Wörth a. d. Donau.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

04. August 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Gestern traten sechs neue Coronafälle im Landkreis auf. Das RKI weist dementsprechend für den Landkreis Schwandorf heute eine Inzidenz von 14,2 aus. Im Laufe des heutigen Vormittags bestätigten sich sieben neue Fäl...
04. August 2021
Bayern/Domazlice (CZ). Nach einem Zugunglück in Tschechien heute Morgen schaltet die Polizei Oberpfalz eine deutsche Informationshotline. ...
04. August 2021
Steinberg am See. Der wiedergewählte Steinberger CSU-Ortsvorsitzende Bernd Hasselfeldt zog eine durchwachsene Bilanz der zurückliegenden Amtsperiode, die vom Kommunalwahlkampf bestimmt war. Coronabedingt fielen alle traditionellen Veranstaltungen aus...
04. August 2021
Schwandorf. Johannes Guder und Johannes Tauer vom gemeinnützigen Verein „SpendenLike e.V." stellten OB Andreas Feller ihr derzeitiges Spendenprojekt „120 Fahrräder für Schulkinder in Entwicklungsländern" vor. ...
03. August 2021
Nittenau. In der Stadtratssitzung im November 2020 wurden der Erste Bürgermeister Benjamin Boml und die Verwaltung mit der Organisation eines Jugendparlaments beauftragt. Nachdem pandemiebedingt größere Treffen zunächst nicht möglich waren, konnte di...
03. August 2021
Maxhütte-Haidhof. Im In­ter­net sur­fen an der Badestelle Tegelgrube: Das ist dort in wei­ten Tei­len des Areals ab so­fort mög­lich. Die Stadt Maxhütte-Haidhof stellt den kos­ten­f­rei­en In­ter­net-Zu­gang zur Ver­fü­gung. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

04. August 2021
Bayern/Domazlice (CZ). Nach einem Zugunglück in Tschechien heute Morgen schaltet die Polizei Oberpfalz eine deutsche Informationshotline. ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...
21. Oktober 2020
Die Stadt Amberg stellt auch in diesem Jahr wieder einen warmen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit für Obdachlose und Nichtsesshafte zur Verfügung. Die Wärmestube, in der Austraße, ist ab Montag, 26. Oktober 2020, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr g...

Für Sie ausgewählt