Wein und Saumagen

Wald. Am Samstag war es wieder so weit, der Männergesangsverein Wald lud zu seinem traditionellen Weinfest in die Gemeindehalle Wald.

 

Mittlerweile werden für die Veranstaltung bereits zwei Hallenteile gebraucht, so großer Beliebtheit erfreut sich das Fest. MGV-Vorstand Dieter Schwank freute sich die zahlreich erschienen Gäste begrüßen zu dürfen. In diesem Jahr waren über 300 gekommen. Ein besonderer Gruß ging an Bürgermeister Hugo Bauer, 2. Bürgermeister, Chorleiter und Ehrenmitglied Rudi Zimmerer, 3. Bürgermeisterin Karin Hirschberger, die anwesenden Gemeinderäte sowie Kreisrätin und Landtagskandidatin Barbara Haimerl. Es freute Schwank auch sehr Abordnungen der Angler- und Naturfreunde, der FF Wald, des SSV Roßbach-Wald, der RKK Roßbach/Wald und der FF Mainsbauern willkommen zu heißen Für die gute Stimmung und eine gefüllte Tanzfläche sorgten „D’Zechpreller“. Neben den Weinen vom Weingut Minges gab es in diesem Jahr auch wieder verschiedene Schmankerl wie den Pfälzer Saumagen, dieses Jahr mit einer neuen Variante als Sänger-Burger spezial. Außerdem gab es auch Kaffee und Kuchen sowie die Gelegenheit einer Weinprobe an der Theke. Je eine Flasche Wein erhielten die beiden am weitesten angereisten Gäste des Weinfestes: Josef Kollmann aus Eitzing und Christin Mierke aus Oldenburg in Niedersachsen.

Info: Pfälzer Saumagen
Kalbfleisch, mageres Schweinefleisch, gekochter Schinken, Semmeln, Eier und Kartoffeln werden zu einem Tag zusammen gemischt, in Kunstdärme gefüllt und gebrüht, in Scheiben geschnitten und in der Pfanne gebacken. Serviert wurde er mit Fingernudel und Sauerkraut oder als Burger.