Anzeige
Weiterbildung zu „Praxisanleiterinnen“ erfolgreich

Weiterbildung zu „Praxisanleiterinnen“ erfolgreich

2 Minuten Lesezeit (306 Worte)

Amberg. Eine Premiere für die Berufsfachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe am Sprach- und Berufsbildungszentrum ISE in Amberg sowie für die Pflegedienstleitungen am Wallmenichhaus, am Klinikum St. Marien und am St.-Anna-Krankenhaus in Sulzbach-Rosenberg war eine gemeinsame Weiterbildung zu „Praxisanleiterinnen“. Elf bereits examinierte Pflegekräfte unterzogen sich einer 200 Stunden umfassenden Fortbildung, mit großem Erfolg, wie sich bei der Zeugnisverleihung zeigte.

Anzeige

 

 

Drei Teilnehmerinnen kamen aus dem Bereich Altenpflege, acht aus dem Berufsfeld Krankenpflege, namentlich aus den genannten Kliniken. Schwerpunkte der Qualifizierungsmaßnahmen waren Methoden zur Organisation von Praxisanleitungen. Die Ausbildung erfolgte fünfmal wochenweise im Blockunterricht.

Praxisanleiterinnen begleiten die praktische Ausbildung in Pflegeeinrichtungen und gelten laut Gesetz als geeignete Fachkraft. Sie nehmen eine Mittlerfunktion zwischen (Alten-)Pflegeschule und praktischem Ausbildungsplatz wahr. Dabei stehen sie in Kontakt mit Lehrern im Rahmen der schulischen Ausbildung und mit dem Arbeitgeber. In der Weiterbildung zur Praxisanleiterin erwarben sie nun bei ISE viele wertvolle pädagogische Kenntnisse, um Auszubildende fachlich zu unterstützen und um neue Mitarbeiter einzuarbeiten. Praxisanleiterinnen gewährleisten eine hohe Qualität der Ausbildung und tragen dadurch auch für ein gutes Image und Know-How der jeweiligen (Alten-)Pflegeeinrichtung bei.

Die Alten- und Krankenpflegerinnen sind also von nun an auf ihren Stationen verantwortlich für die eingesetzten Auszubildenden. Die Kosten für die Qualifizierung tragen die entsendenden Einrichtungen. Das Arbeitsamt bezuschusst derartige Maßnahmen.

Lydia Klarner, die für den Kurs an der Berufsfachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe, eine Tochter von ISE, verantwortlich zeichnete, würdigte bei der Zeugnisverleihung das große Engagement der elf Frauen und die bei der Prüfung erreichten überdurchschnittlich guten Abschlussnoten.

Mit den glücklichen Absolventinnen freute sich auch Eva Weber. Das von ihr geführte Sprach- und Berufsbildungszentrum ISE kann im nächsten Jahr 30-jähriges Bestehen feiern, wie sie stolz berichtete. Aus ISE heraus wurde 2010 die Pflegeschule gegründet. Schulleiterin Ilona Lang hofft, dass die nächste, schon im Oktober beginnende, neue Qualifizierungsmaßnahme wieder regen Zuspruch findet. Es liegen bereits Voranmeldungen vor.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

21. September 2021
Wackersdorf. Die Zweigstelle der „Wackersdorfer Hausärzte" in der Hauptstraße öffnet am 4. Oktober im MGH ihre Türen. In der Kinder- und Familienpraxis werden Dr. Sebastian Zahnweh, Dr. Peter Krüger und die neu hinzugekommene Hebamme Daniela Schaller...
21. September 2021
Teublitz. Durch gelbe Bänder an Baumstämmen weiß man inzwischen, an welchen Bäumen man sich kostenlos mit Obst versorgen darf. Seit Mitte September gibt es solche Markierungen nun auch in Teublitz. ...
21. September 2021
Burglengenfeld. Wenn eine musikalische Formation sich „Bagatelle" nennt, ist man fast geneigt, es auch dafür zu halten, für eine Kleinigkeit; der Kapelle Bagatelle aus Görlitz dürfte diese Untertreibung für ihre Musik zwischen Chansons und Klezmer ge...
21. September 2021
Schwandorf. Erstes gemeinsames Projekt von Lernender Region/Landkreis Schwandorf, Naabwerkstätten GmbH und Jugendtreff Schwandorf war ein voller Erfolg. ...
21. September 2021
Neunburg/Eixendorf. Durch die Corona Pandemie und den erforderlichen Auflagen waren für heuer keine Hegeveranstaltungen am Eixendorfer See von Seiten des Fischereivereins geplant. ...
20. September 2021
Schwandorf. Die Urkunde „Angehörige jederzeit willkommen" des Vereins „Pflege e.V." dokumentiert, wie wichtig die Anwesenheit von Angehörigen für Intensivpatient:innen ist. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...
21. Oktober 2020
Die Stadt Amberg stellt auch in diesem Jahr wieder einen warmen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit für Obdachlose und Nichtsesshafte zur Verfügung. Die Wärmestube, in der Austraße, ist ab Montag, 26. Oktober 2020, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr g...
19. Oktober 2020
Amberg. Die Einschränkungen durch die die Corona-Krise lähmen mehr oder weniger die Aktivitäten der örtlichen Service-Clubs. Und so kann die neue Präsidentin des erst heuer gecharterten Damenclubs „Ladies' Circle" (LC) Amberg, Ann-Julie Trepesch, auß...

Für Sie ausgewählt