5D556B3F-4E31-4F13-AC82-8E98399D809F Dieter Ernst, Yvonne Wolfrum, Bernhard Irlbacher und Hubert Amode (von links) appellieren an die Waldbesitzer, das Schadholz umgehend aus den Wäldern zu entfernen.

Wenig Nässe und enorme Hitze: Gefahr für den Wald

2 Minuten Lesezeit (364 Worte)
Empfohlen 

Schwarzenfeld. Vier Jahre in Folge wenig Niederschläge, dazu enorme Hitzeperioden. "Das halten die Bäume nicht mehr aus", betonte die fachliche Geschäftsführerin der Waldbesitzervereinigung Nabburg/Burglengenfeld, Yvonne Wolfrum, bei drei Informationsveranstaltungen in Glaubendorf, Stocka und zuletzt am Mittwoch im Miesberg-Restaurant in Schwarzenfeld. 

Vor allem die Kiefer gerate zunehmend „unter Druck". Sie vertrage zwar die Trockenheit, aber nicht die extreme Hitze, so die staatlich geprüfte Försterin. Aber auch die Kiefer leide unter dem „Klima-Stress". "Und die Wälder im Landkreis bestehen zu 90 Prozent aus diesen beiden Baumarten", gibt Yvonne Wolfrum zu bedenken. Die geschwächten Bäume können sich gegen die Schädlinge nicht mehr wehren. Eichenprozessionsspinne, Kiefernprachtkäfer, Buchdrucker und Kupferstecher haben leichtes Spiel und geben den Stämmen endgültig den Rest.

Damit kam die WBV-Geschäftsführerin zum Kern ihrer Botschaft: „Die Waldbesitzer müssen sofort handeln und die befallenen Bäume so schnell wie möglich aus dem Wald schaffen, um noch Schlimmeres zu verhindern". Mindestens 500 Meter von der Waldgrenze entfernt soll das Holz zwischengelagert werden. Es müsse alles raus, auch die Äste und die abgebrochenen Rinden.

Für ihren Einsatz bekommen die Waldbesitzer Geld vom Staat. Revierleiter Hubert Amode (Pfreimd) erläuterte die Förderbedingungen und appellierte an die Mitglieder der Waldbesitzervereinigung, sich bei der Antragstellung von der Geschäftsführung unterstützen zu lassen. Die staatliche Förderung ziele auf "eine insektizidfreie Bekämpfung des Borkenkäfers" ab. Im fünften Jahr in Folge komme es heuer zu einer Massenvermehrung bei den Fichtenborkenkäfern. Bis zu zwölf Euro pro Festmeter Stammholz bekomme, wer das Schadholz „waldschutzwirksam" zwischenlagere und das Restholz aufarbeite. Weil viele Waldbesitzer an der „Bagatellfördergrenze" von 250 Euro scheiterten, empfiehlt ihnen Hubert Amode, einen Sammelantrag über die Waldbesitzervereinigung zu stellen.

Wie sollen die Waldbesitzer langfristig auf den Klimawandel reagieren? Forstamtsrat Dieter Ernst sieht im Waldumbau eine „gesamtgesellschaftliche Aufgabe". Die Waldbesitzer könnten die Herausforderungen des Klimawandels nicht alleine bewältigen. Weil Kiefer und Fichte den Klima-Stress nicht mehr lange durchhalten würden, empfiehlt der Revierleiter zur Waldverjüngung alternative Baumarten wie Roteiche, Douglasie oder Zeder. Damit der Wald nachwachsen könne, müsse der Verbiss eingedämmt werden. Anhand von Bildern zeigte der Leiter des Reviers Schwarzenfeld die rasanten Veränderungen der Waldbestände. Der betriebswirtschaftliche Geschäftsführer der Waldbesitzervereinigung, Bernhard Irlbacher, gab einen Überblick über die „angespannte Situation auf dem Holzmarkt", bedingt durch das Überangebot an Schadholz. 


Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige