/** */
Anzeige
Anzeige
Aktualisierung: Wie ein Engel.

Aktualisierung: Wie ein Engel.

3 Minuten Lesezeit (555 Worte)
Das Schwandorfer Christkindl ist 17 Jahre jung, hat natürliche blonde Locken, besucht die Berufliche Oberschule und geht gerne ins Fitness-Studio.
Anzeige
 
 
Elisabeth Weingärtner erhielt unter fünf Bewerberinnen den Zuschlag und wird am 26. November um 17 Uhr gemeinsam mit Oberbürgermeister Andreas Feller und dem Nikolaus den diesjährigen Weihnachtsmarkt eröffnen. 
Zum vierten Mal führt die „Arbeitsgemeinschaft Schwandorfer Weihnachtsmarkt“ in der adventlichen Budenstadt Regie. Georg Duschinger, Gerhard Engl und Hans Jäger stellten am Donnerstag im Rathaus das Prohramm vor. Zur Eröffnung ziehen die Kinder mit dem „Schwandorfer Christkindl“ von der Jakobskirche zum unteren Marktplatz, begleitet vom Naabtaler Bläserensemlbe, das den Weihnachtsmarkt anschließend auch „anblasen“ wird. Sechs Wochen lang bieten die Veranstalter täglich ein musikalisches Rahmenprogramm.
23 Buden füllen den unteren Marktplatz, sieben von ihnen mit kulinarischen Angeboten. Vom Langos über Schmalzgebäck bis zur Bratwurstsemmel. Eine Kostprobe des Glühweins verabschreichte Georg Duschinger beim Pressetermin am Donnerstag. Dazu gehörte traditionell auch der Leberkäse von Mitveranstalter Hans Jäger. 
Zum Auftakt gibt Georg Duschinger wieder eine „Schneegarantie“, Wenn schon nicht in natürlicher, dann wenigstens in künstlicher Form aus der Schneekanone.  Neu ist ein Toilettencontainer am Rande der Budenstadt. Die Händler bieten wieder Weihnachtsschmuck, Tee, Gewürze, Keramik und Schnitzereien, Wollwaren, Trockenfrüchte, Öle und Schnäpse an. Die „sozialen Buden“ belegen die Gambia-Hiilfe, die Jugendblaskapelle der Volkshochschule, die Fair-Trade-Lenkungsgruppe und die Kreuzbergschule. „Hier haben wir noch Kapazitäten frei“, sagt Gerhard Engl. Wer noch eine soziale Bude kostenlos belegen möchte, soll sich bei der Stadt melden. 
 
Stefan Schamberger, Leiter des städtischen Ordnungsamtes, appelliert an die Besucher, ihre Autos in den Parkhäusern abzustellen. Die erste Stunde ist kostenlos. Teuer werde es dagegen in den verbotenen Zonen am oberen Marktplatz. Am unteren Marktplatz stehen nur die sieben Stellplätze an der Westseite, gegenüber NKD, die drei Schwerbehinderten-Stellplätze und die zwei Plätze zu Betanken für E-Autos zur Verfügung (gegenüber Juwelier Meiller). Nicht geparkt werden kann an der Ostseite der Budenstadt (gegenüber Raiffeisenbank).
 
Die bestehenden Stelllplätze am unteren Marktplatz dagegen stehen auch während des Weihnachtsmarktes zur Verfügung. Die Sprecherin des Wirtschaftsforums, Christiana Roidl-Burggraf, lobt das „gute Zusammenwirken von Einzelhändlern und Budenbetreibern“. City-Manager Rold Kittel freut sich auf die sozialen Kontakt „am schönen Treffpunkt in der Innenstadt“. Die Friedrich-Ebert-Straße werde zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes wieder frei befahrbar sein. Roland Kittel empfiehlt den Servicve des Tourismusbüros, das wieder Verzehrgutscheine anbiete. „Arbeitgeber können ihren Mitarbeitern etwas Gutes tun und sie zu einem gemeinsamen Besuch des Weihnachtsmarktes ermuntern“, schlägt der City-Manager vor.
 
Auch der Schwandorf-Zehner sei eine gute Geschenkidee. Die Einzelhändler starten wieder die Aktion „Engelsuche“ und verteilen Aufkleber. Bei der Schlussveranstaltung werden die Gewinner ermittelt. Oberbürgermeister Andreas Feller bedankt sich bei allen Beteiligten, vor allem aber bei den Mitarbeitern des Bauhofes, die gerade in der Vorweihnachtszeit besonders gefordert seien. 
Das Rahmenprogramm beginnt an den Wochentagen ab 14 Uhr und an den Wochenanden ab 12 Uhr mit weihnachtlicher Musik, Evergreens, Countrymusik, Orgelklängen und Chorgesang. Die Sängerin Melanie Dotzler („Miel“) hat Soul und Gospelsongs im Repertoire und tritt am 11. Dezember um 17 Uhr auf. Die „Bavarian Scallywags“ unterhalten mit Rock`n-Roll-Musik ((14. Dezember). Die dritte Klasse der Privaten Grundschule Döpfer hat das Musical „Konzert am Himmelszelt“ einstudiert und führt es am 13. Dezember um 16 Uhr auf. Ponyreiten um den Weihnachtsmarkt ist am 16. Dezember angesagt. An diesem Tag trifft auch das Friedenslicht ein. An alle Mitwirkenden verteilt Georg Duschinger einen „Schwandorfer Weihnachtsbären“, den er eigens hat entwerfen lassen.
 
 
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

22. Oktober 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Aus den 26 Fällen, die wir am Mittwoch, 20. Oktober, gemeldet hatten, wurden bis zum Ende der Schicht noch 30. Gestern, am Donnerstag, 21. Oktober, wurden 60 neue Infektionen bekannt. Am heutigen Freitag...
22. Oktober 2021

Nittenau. Seit dem Jahr 2007 verleiht das Bayernwerk das „Lesezeichen" für 50 besonders engagierte öffentliche Büchereien in Bayern.

22. Oktober 2021

Nittenau. Am 8. November findet eine Podiumsdiskussion statt. Hier können sich alle BewerberInnen des Jugendparlaments vorstellen.

22. Oktober 2021

Nittenau. Bürgermeister Benjamin Boml konnte am Mittwochabend über 50 interessierte BürgerInnen im Pfarrheim Nittenau begrüßen.

22. Oktober 2021
Wackersdorf. Das Gemeindeplenum ist wieder komplett. Nachdem Stefan Weiherer (Grüne) seinen Rücktritt erklärt hatte, ist nun seine Parteikollegin Ulrike Pelikan-Roßmann nachgerückt. Bürgermeister Thomas Falter vereidigte die Grünen-Vertreterin und ve...
22. Oktober 2021
Wernberg-Köblitz/Berlin. Die SPD-Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Bundestagsfraktion Marianne Schieder wird bei den bevorstehenden Koalitionsverhandlungen gemeinsam mit dem Vorsitzenden der SPD in Nordrhein-Westfal...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...