Anzeige
Wie klingt die Oberpfalz?

Wie klingt die Oberpfalz?

2 Minuten Lesezeit (415 Worte)

„Glockenklang und Kirwagschroa“, „Vom Hammerklang zum Pendlerlärm“ oder auch „Erdäpfel, Zoigl oder Döner?“ sind Themen der neun Klangboxen der Ausstellung „Wie klingt die Oberpfalz?“. Im Kreuzgang des Klosters Ensdorf wurde sie am Dienstag eröffnet. Die Ausstellung sei toll gemacht, so dass sie für Schüler und junge Menschen schon wegen der Technik interessant sei, betonte Jürgen Zach, Verwaltungsleiter des Klosters. „Die Erwachsenen aber werden sich eher an den Inhalten und deren tolle Aufbereitung erfreuen“ führte er weiter aus.

„Eine funktionelle Ausstellung, die alle Besucher begeistern wird“, lobte Bezirkstagsvizepräsident Lothar Höher bei seinem Grußwort auch im Namen seiner Bezirkstagskollegen Richard Gaßner und Martin Preuß. Für ihn sei die Ausstellung gerade in den Klostermauern besonders wertvoll. Die Oberpfalz werde hier durch intensiven Klang und Ton erlebt und kennen gelernt, „… für mich ist die Konzeption der Ausstellung hervorragend“.

Auf die Entstehung der Ausstellung und ihre Gestaltung ging Bezirksheimatpfleger Dr, Tobias Appl ein. Wie klinge eine Region, wie solle man sich dem Thema annähern, es wissenschaftlich erarbeiten und in die Praxis umsetzen ohne sich der klassischen Klischees zu bedienen? Mit diesen Fragen, ging Appl ins Detail, hätten sich 35 Studenten der Vergleichenden Kulturwissenschaft und der Medieninformatik an der Universität Regensburg sowie zehn Studenten der Fachakademie für Raum- und Objektdesign Cham im Rahmen eines gemeinsamen Projekts beschäftigt. „So strömten die Studenten aus um sich mit den Tönen der Oberpfalz zu beschäftigen“, berichtete Appl.

Aber die Herangehensweise musste gedreht werden auf „was sind die Themen, welche die Menschen in der Oberpfalz prägen“. Also Geräusche zu finden, die dies angehen und zusammenfassen. Bilder und Texte zu den Themen zu finden, betonte der Bezirksheimatpfleger, „ist bei diesem studentischen Projekt, welches Kultur und Geschichte der Oberpfalz einbindet wunderbar gelungen“. Die Ausstellung werde weiter durch die Oberpfalz wandern, ab 2017 auch in Tschechien zu sehen sein. Sein Dank gelte dem Ensdorfer Kloster mit Direktor Pater Christian Liebenstein an der Spitze für die Aufnahme sowie dem Bezirkstag der Oberpfalz, der das Projekt möglich machte.

Eine Oberpfälzer Polka spielten Stefan Huber und Koma Lüderitz zum Auftakt, brachten bei der musikalischen Umrahmung der Ausstellungseröffnung auch Walzer, südamerikanische und transsilvanische Volksmusik zu Gehör. Die Ausstellung werde für Interessierte bis Sonntag, dem 7. Juni, von 8 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet sein, betonte abschließend Verwaltungsleiter Jürgen Zach. Merkte an, dass zum Ende der Ausstellung am 7. Juni um 19 Uhr noch ein Konzert im Innenhof des Klosters gesetzt sei: Songs des Berliner Liedermachers Klaus Hofmann und eigene moderne Lieder in Oberpfälzer Mundart aus der Tiefe unserer Heimat.

 

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

24. Juni 2021
Schwandorf. Am Montag, 28. Juni, beginnen die Deckenbauarbeiten an der Kreisstraße SAD 20. Der Abschnitt von Haselbach bis zur Landkreisgrenze Amberg-Sulzbach wird deshalb für den Straßenverkehr komplett gesperrt. Die Bauarbeiten dauern voraussichtli...
24. Juni 2021
Nittenau. Was passiert derzeit auf der Baustelle der Großen Regenbrücke? Es ist ein Thema, das die Menschen bewegt und vor allem die Frage, bis wann mit der Fertigstellung gerechnet werden kann. Darunter gibt es Zeitgenossen, denen es nicht schnell g...
24. Juni 2021
Burglengenfeld. Die historischen Stadtführungen sind nach langer Corona-Pause endlich zurück. Am Sonntag, 04. Juli 2021, bietet Werner Chwatal, ehemaliger Rechtspfleger des Amtsgerichts Burglengenfeld (und später Schwandorf) eine spezielle Führung zu...
23. Juni 2021
Nittenau. Am 13. Juni wurde die neue Sonderausstellung „Gekauft, Geschenkt, Geliehen" im Stadtmuseum eröffnet. Die BesucherInnen können sich auf bisher nie gezeigte Objekte freuen. ...
23. Juni 2021
Schwandorf. Am Montag gab es keinen Fall, am Dienstag zwei. Die Gesamtzahl der Corona-Infektionen ist damit auf 8.374 angestiegen. Die Sieben-Tage-Inzidenz sank am Dienstag von 4,7 auf 4,1 und blieb auch heute bei diesem Wert, nachdem den beiden neue...
23. Juni 2021

Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet Folgendes: Sieben Infektionen vom 16. bis 22. Juni und 10.373 Impfungen in einer Woche.

Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

15. Juni 2021
Nabburg/Amberg-Weiden. Das machbar-Innovationslabor an der OTH Amberg-Weiden und das BayernLab Nabburg laden am 24. Juni 2021 UND am 15. Juli 2021 jeweils um 13 Uhr zu kostenlosen Online-Veranstaltungen ein. "Gleich zwei Termine am Mittag widmen wir ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...
21. Oktober 2020
Die Stadt Amberg stellt auch in diesem Jahr wieder einen warmen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit für Obdachlose und Nichtsesshafte zur Verfügung. Die Wärmestube, in der Austraße, ist ab Montag, 26. Oktober 2020, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr g...

Für Sie ausgewählt