// */
Anzeige
Anzeige
Wiedersehen mit City-Manager auf Zeit

Wiedersehen mit City-Manager auf Zeit

2 Minuten Lesezeit (440 Worte)

Burglengenfeld. Mit Nachdruck untermauert das Wirtschaftsforum seine Forderung nach einem City-Manager für Burglengenfeld. Zu einer Vorstandssitzung hatten die Gewerbetreibenden Betriebswirtin Stephanie Pettrich, Vorstand der Identität & Image Coaching AG aus Eggenfelden, eingeladen. Mit dabei: Ihr Mitarbeiter Michael Ziegler, der im Auftrag der Stadt bereits von 2003 bis 2009 als  "City-Manager auf Zeit" in Burglengenfeld aktiv war.

Italienische Nacht, Bauern- und Wochenmarkt, Taler-Gewinnspiel und nicht zuletzt der Burglengenfelder Einkaufsgutschein: Dies sind Beispiele für Veranstaltungen und Aktionen, die auf Initiative von Michael Ziegler als "City-Manager auf Zeit" in Zusammenarbeit mit Wifo und Stadt ins Leben gerufen wurden – und die auch heute noch erfolgreich laufen.

Wifo-Vorsitzender Bernd Fischer und seine Mitstreiter in der Vorstandschaft wollen an diesen erfolgreichen Projekten nicht rütteln. Im Gegenteil: „Was unsere Vorgänger in verantwortlicher Position im Wifo hier auf die Beine gestellt haben, ist aller Ehren wert.“ Das Taler-Gewinnspiel verzeichne Jahr für Jahr steigende Teilnehmerzahlen, die Italienische Nacht sei nach wie vor ein Besucher-Magnet und der Burglengenfelder Einkaufsgutschein binde nachhaltig Kaufkraft in Burglengenfeld.

„Wir dürfen uns jedoch nicht auf diesen Lorbeeren ausruhen, wenn wir den Standort Burglengenfeld weiter attraktiv gestalten wollen“, so Fischer. Im Bemühen, nicht nur den Status quo zu erhalten, sondern auch neue Akzente für die Zukunft zu setzen, stoße man im ehrenamtlichen Engagement auf Vereinsebene an seine Grenzen, vor allem im organisatorischen Bereich.

Stephanie Pettrich und Michael Ziegler von Identität & Image kennen diese Probleme auch aus anderen Kommunen. Wenngleich man feststellen müsse: „In Burglengenfeld ist schon sehr viel erreicht worden.“ Im organisatorischen Bereich würden die Fachleute zuerst gezielt ansetzen, wenn es darum gehe, Bewährtes zu erhalten und gleichzeitig Herausforderungen der Zukunft wie die Konkurrenz durch den Online-Handel oder den Wettbewerb zwischen Innenstadt und Standorten auf der sogenannten grünen Wiese anzupacken.

Bernd Fischer verwies in diesem Zusammenhang auf die Mitarbeit von Wifo-Mitgliedern bei der Erarbeitung des integrierten städtebaulichen Entwicklungskonzepts (ISEK). Hier seien klare Aufgabenfelder und Themen wie ein „Bündnis für die Altstadt“ definiert worden, „für die wir die Hilfe von Fachleuten und einen neutralen Blick, einen Anstoß von außen brauchen“. Das ISEK dürfe kein Schubladenprojekt werden, vielmehr enthalte es „klare Handlungsaufträge für alle Akteure, die auch in Zukunft behaupten wollen: In Burglengenfeld ist immer was los“. Das Wifo sei bereit, sich hierbei weiterhin engagiert einzubringen.

Das habe man auch in Briefen an den Bürgermeister und die Vorsitzenden der im Stadtrat vertretenen Fraktionen deutlich gemacht. Bernd Fischer und seine Stellvertreterin Melanie Röhl seien daraufhin von der SPD zu einer Fraktionssitzung eingeladen worden, die schließlich angekündigt hatte, die Forderung nach einem City-Manager zu unterstützen und einen entsprechenden Antrag zu stellen. Bürgermeister Thomas Gesche habe bei der Wifo-Jahreshauptversammlung 2017 ebenfalls signalisiert, sich für einen City-Manager stark zu machen.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

05. Dezember 2021
Maxhütte-Haidhof. „Fast historisch" nannte Kreisheimatpfleger Jakob Scharf das Treffen der Ortsheimatpfleger des Alt-Landkreises Burglengenfeld, denn nach über einem Jahrzehnt verfügen alle Kommunen „seines" Bereiches wieder über Ortsheimatpfleger. B...
04. Dezember 2021
Neunburg vorm Wald. Am Samstag, 4. Dezember, gegen 7 Uhr, kam es zu einem Brand in einer Lagerhalle eines Entsorgungs-Unternehmens in der Diendorfer Straße....
03. Dezember 2021
Schwandorf. Das Landratsamt berichtet: Mit 163 Fällen von gestern, Donnerstag, 2. Dezember, stieg die Gesamtzahl der Infektionen zwar auf 13.823, die Sieben-Tage-Inzidenz sank aber auf 499,1, da mehr Fälle aus dem Sieben-Tage-Zeitraum herausgefallen ...
03. Dezember 2021
Schwandorf. Die Geschichte des Stollens reicht bis ins späte Mittelalter zurück. Der Christstollen war damals eher ein Fastengebäck, welches fast ausschließlich aus Wasser, Hefe und Mehl bestand....
03. Dezember 2021
Teublitz. Nachdem von Seiten der Staatsregierung wieder kostenlose Schnelltests zur Verfügung gestellt werden, öffnet das Schnelltestzentrum in der Teublitzer Dreifachsporthalle wieder. Damit haben Bürger*innen wieder die Gelegenheit, sich auf COVID-...
02. Dezember 2021
Schwandorf. Das Landratsamt berichtet: Aus den gestern, am 1. Dezember, gemeldeten 80 Fällen wurden bis zum Ende der Schicht noch 149. Heute ist dieser Wert schon übertroffen: 159 neue Infektionen sind bereits bekanntgeworden. Die Gesamtzahl liegt da...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

02. Dezember 2021
Amberg/Schwandorf. 100.000 Euro spendet der Hospizverein Amberg für den Bau des Bruder-Gerhard-Hospizes in Schwandorf. Die Johanniter-Unfall-Hilfe Ostbayern bedankt sich als Träger des neuen Hospizes für die großzügige Summe, welche der Hospizverein ...
29. November 2021
Amberg-Sulzbach. In diesen Tagen erhalten alle Landkreisbewohner über 60 Jahre Post von Landrat Richard Reisinger. Die Corona-Lage im Landkreis Amberg-Sulzbach ist dramatisch und die Infektionszahlen alarmierend. Deshalb wirbt der Landkreischef in de...
26. November 2021
Amberg. Der Wald bietet als naturnaher Lebensraum ruhige Erholung fernab dem hektischen Alltag. Hier begegnen sich Spaziergänger, Radfahrer, Sportler und Naturliebhaber. Gerade während der Corona-Pandemie nahmen viele Bürgerinnen und Bürger diese Mög...
04. November 2021
Schnaittenbach. Im Tatzeitraum vom 26. Oktober bis 2. November entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter auf einem Geflügelhof 120 Gänse. Die Tiere befanden sich in einem abgegrenzten Freigehege abseits Hofes....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...