/** */
Anzeige
Anzeige
Wohnungsbau-Ettmannsdorfer-Strae Stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender Markus Beugel, Projektleiterin Julia Heilmann und Oberbürgermeister Andreas Feller (von links) betonten beim Richtfest die Notwendigkeit des geförderten Wohnungsbaus in Schwandorf.

Wohnungen für Familien mit geringerem Einkommen

2 Minuten Lesezeit (411 Worte)

Schwandorf. Der Immobilien-Projektentwickler „GBI Wohnungsbau" errichtet in der Ettmannsdorfer Straße eine Anlage mit 65 Wohnungen, die vom Freistaat Bayern gefördert werden. Der mehrgeschossige Komplex soll bis Ende des Jahres bezugsfertig sein. Hauptzielgruppe sind junge Familien mit geringem Einkommen.

„Auch wenn wir keinen Dachstuhl haben, wollen wir die Tradition aufrecht erhalten", sagte der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende der GBI-Holding, Markus Beugel, beim Richtfest am Donnerstag. Nach dem Richtspruch von Polier Daniel Dauer ließ er den Richtkranz symbolisch in die Höhe ziehen. „Den geförderten Wohnungsbau mögen nicht alle Bauherren", erklärte Markus Beugel. Die GBI Wohnungsbau schon. Sie realisiere ihn nicht nur in den Metropolen, sondern auch in kleineren Städten wie Schwandorf.



Anzeige

Was an der Ettmannsdorfer Straße entsteht, sind Wohnungen für Alleinstehende, Senioren und vor allem junge Familien mit geringem Einkommen. Die Kaltmiete wird sich zwischen 4,90 bis 6,90 Euro pro Quadratmeter bewegen, je nach Einkommen des Mieters. „Nur mit diesem Modell können wir in der aktuellen Situation am Wohnungsmarkt den dringend notwendigen preisgünstigen Wohnraum schaffen", betonte Markus Beugel. Er ist froh, „dass die Ausgestaltung der bayerischen Förderung eine solche Zusammenarbeit möglich macht".

Gerade in Schwandorf sei ein zusätzliches Angebot notwendig, so Beugel, „denn hier gibt es kaum geförderten Wohnraum". Nur 0,5 Prozent des Bestandes in der Kreisstadt falle unter diese Kategorie. Und die Situation werde immer angespannter. Die Wohnungsbau GmbH mit Sitz in Erlangen und Büros in Berlin, Hamburg, Frankfurt, Düsseldorf und Wien hat den Markt in Schwandorf erkundet und herausgefunden: Seit 2007 stiegen hier die Mieten der Bestandswohnungen um rund 40 Prozent. Der Projektentwickler macht dafür die Bevölkerungsentwicklung verantwortlich. Eine Untersuchung des „Moses Mendelssohn-Instituts" habe ergeben, so Markus Beugel, „dass frei finanzierte Wohnungen in Schwandorf inzwischen für durchschnittlich 8,30 Euro pro Quadratmeter angeboten werden". Also um 70 Prozent teurer als die günstigsten Mieten in der Ettmannsdorfer Straße.

Insgesamt entstehen auf rund 4 300 Quadratmetern Wohnfläche 65 Mietwohnungen zwischen 42 und 105 Quadratmetern. „Der Mix von Zwei- bis Vier-Zimmer-Wohnungen ermöglicht eine gute Mischung aus Singles, Familien und Senioren", ist Julia Heilmann, Projektleiterin der GBI Wohnungsbau, überzeugt.

Die Mieter bekommen die Möglichkeit, Fahrräder und Kinderwägen sicher im Erdgeschoss unterzubringen. Im Außenbereich wird ein Kinderspielplatz entstehen. Ende des Jahres können die ersten Bewohner einziehen. Muttergesellschaft des Immobilienentwicklers GBI Wohnungsbau ist die gemeinnützige „Moses Mendelssohn Stiftung", die die europäisch-jüdische Verständigung durch Veranstaltungen und Projekte fördert. „Ein Grundgedanke der Stiftung ist, durch Investments für den Stiftungszweck etwas Sinnvolles und Nachhaltiges für die Allgemeinheit zu tun", erläutert Markus Beugel. Dieses Ziel lasse sich durch die Schaffung von günstigem Wohnraum realisieren.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

19. Oktober 2021
Maxhütte-Haidhof. Zusammen mit der Kräuterpädagogin Hedwig Weber wurden im MehrGenerationenHaus Maxhütte-Haidhof Kunstwerke aus essbaren Wildkräutern in Form einer Wildkräuterpizza erschaffen....
19. Oktober 2021
Nabburg/Ostbayern. Personaleinbindung und Personalbindung in Zeiten der Digitalisierung: Die Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz und das BayernLab laden am Freitag, den 29. Oktober 2021, um 10:00 Uhr zu einer kostenlosen Online-Veranstal...
18. Oktober 2021
Schwandorf. 29 Fälle am Freitag, 28 am Samstag, neun am Sonntag und sieben bislang heute (Stand 18. Oktober, 15.30 Uhr). Mit dieser Bilanz steigt die Gesamtzahl der Infektionen mit dem Corona-Virus über das Wochenende auf 9.317. Die Sieben-Tage-Inzid...
18. Oktober 2021
Maxhütte-Haidhof. Zusammen mit vier flauschigen Alpakas ging es im Rahmen des Jugendprogramms der Stadt Maxhütte-Haidhof auf eine Alpaka-Wanderung um den Steinberger See....
16. Oktober 2021
Ostbayern. (Advertorial) Das Haus in Sarching liegt etwas zurückgesetzt von der Straße, und schon von weitem lächelt der reife Herr freundlich zu. Im Gespräch meint er schelmisch: „Jetzt habe ich einen Knopf, wo immer sofort eine junge Frau zu mir ko...
15. Oktober 2021
Nittenau. „Gibt es von Ihrer Seite Einwendungen gegen die Tagesordnung?" Dies ist eine der Standard-Fragen zu Beginn einer jeden Stadtratssitzung....
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...