Anzeige
covid-19_Pete_Linforth-piyabay Symbolbild: © Pete Linforth, pixabay

Zehn Fälle am Sonntag im Landkreis Schwandorf

2 Minuten Lesezeit (421 Worte)

Mit zehn Fällen am Sonntag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 7.497. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die gestern bei 148,8 lag, sinkt laut übereinstimmenden Angaben von Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) und Robert-Koch-Institut (RKI) heute auf 138,0.


Im Marienheim in Neunburg vorm Wald findet heute eine Reihentestung statt. Im Altenheim Dorea Familie in Wackersdorf sind jetzt sechs Mitarbeiter und zehn Bewohner positiv getestet. Während bei den betroffenen Bewohnern die Impfserie seit Januar abgeschlossen war, ist keiner der sechs betroffenen Mitarbeiter geimpft. Eine Impfpflicht besteht in Deutschland nicht.

Eine Reihentestung in einer Firma, bei der mehrere Fälle in einem Großraumbüro auftraten, ergab keine Folgefälle.

Bei den Hausärzten im Landkreis Schwandorf haben jetzt bereits die ersten Zweitimpfungen stattgefunden. Insgesamt haben die Hausärzte bis einschließlich Sonntag 5.443 Mal gegen Corona geimpft.

In der vergangenen Woche vom 12. bis 18. April haben die Hilfsorganisationen BRK und Johanniter an den Schnellteststellen insgesamt 3.015 Testungen durchgeführt und damit ihr Ergebnis von der Vorwoche nochmal deutlich um 535 Testungen gesteigert. In 13 Fällen wurde ein positives Ergebnis ermittelt, was einer Positivrate von 0,43 % entspricht. Bedingt durch die jüngste Änderung der Infektionsschutzmaßnahmenverordnung, die es aktuell im Landkreis Schwandorf ermöglicht, mit negativem Test „Click & Meet"-Angebote wahrzunehmen, hat sich die Nachfrage nochmals erhöht. In den Teststellen in Burglengenfeld und Schwarzenfeld wird aktuell täglich getestet, aber auch an den anderen Teststellen wurden zahlreiche zusätzliche Termine angeboten, um flexibel auf die gestiegene Nachfrage zu reagieren. Die angebotenen Termine in den Teststellen waren zwischen 85 und 100 Prozent ausgelastet.

Auf der Grundlage von 535 freiwilligen Angaben bei den Terminbuchungen erfolgte eine Auswertung für die vergangene Woche, warum sich jemand testen lässt. Das Ergebnis stellt sich so dar:

19,0 % Allgemeine Vorsicht (nicht weiter klassifizierbar)

15,3 % Quarantäne (Testung zur Beendigung)

14,4 % Einkauf / Dienstleistungen („Click & Meet")

12,7 % Schule / Kindergarten

12,3 % Berufliche Gründe

7,1 % Sonstige Besuche (z.B. Treffen von Familienangehörigen oder Bekannten)

6,7 % Besuch im Seniorenheim

5,2 % Kontaktperson zu positiv getesteter Person

4,1 % Reise (In- und Ausland)

2,2 % Besuch / Behandlung im Krankenhaus

0,5 % Corona Warn App zeigt Warnung an

0,5 % moderate Krankheitsanzeichen

Im Kontext zu den Veränderungen bei den Testgründen ist auch die niedrigere Positivrate von 0,43 % zu bewerten. Die Annahme, dass mehr Testungen auch zu mehr Fällen führen oder das Vorurteil, dass mehr Testungen zu mehr falsch-positiven Befunden führen würden, bestätigen sich nicht. Aktuell stehen die meisten Testungen nicht im Zusammenhang mit dem Kontaktpersonenmanagement oder zu Verdachtsfällen.

Informationen zu Corona sind in unserer Landkreishomepage unter dem Button „Coronavirus" zusammengefasst.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

24. Juli 2021
Burglengenfeld. Lesen was geht!" ist im Jahr 2021 erneut Motto des Sommerferien-Leseclubs der Stadtbibliothek. Ab Montag, 2. August bis Samstag, 25. September, können Kinder und Jugendliche aus den Klassenstufen eins bis acht teilnehmen, exklusi...
23. Juli 2021
Mit den Bundestagskandidaten ins Gespräch kommen: Dies gelang ganz zwanglos bei einem zweistündigen Beerpong-Spielen, das der Podiumsdiskussion vorausging, ein Spiel mit Bechern und Bällen, bei der Zielgenauigkeit gefragt war. Spannung bei der sportl...
23. Juli 2021
Schwandorf. Mit neun Fällen am Donnerstag steigt die Gesamtzahl der Infektionen auf 8.410 und die Sieben-Tage-Inzidenz auf 12,2. Die Inzidenz ist damit erstmals seit dem 14. Juni wieder zweistellig. Damals lag sie bei 11,5. Von heute auf morgen wird ...
23. Juli 2021
Nittenau. Museumsbesucher finden ab sofort im Stadtmuseum Nittenau ein ganz besonderes Ausstellungsstück. Eine Puppe mit Biskuitkurbelkopf und Schlafaugen aus den 1920er Jahren lässt das Herz vieler Spielzeugliebhaber höherschlagen. ...
23. Juli 2021

Schwandorf. Der Bauingenieur Gerhardt Heller ist im Schwandorfer Rathaus anlässlich seines 25-jährigen Dienstjubiläums geehrt worden.

23. Juli 2021
Burglengenfeld. Seit einigen Jahren schon hat sich die Fokusgruppe Jugend unter der Leitung von Merlin Bloch der Präventionsarbeit unter dem Motto „von Jugendlichen für Jugendliche" verschrieben. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

22. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. Wie schlimm und zerstörerisch Hochwasser sein kann, mussten auch die Amberg-Sulzbacher Tabler in den letzten Tagen aus den Medien erfahren. Wenn aus Alltag plötzlich Existenzängste werden; wenn Dinge, die eben noch selbstverständlich...
13. Juli 2021
Ensdorf. Naturpark-Ranger Christian Rudolf bietet eine Kanu-Tour im wunderschönen Vilstal von Ensdorf bis Emhof an, bei der die Vils im Naturpark Hirschwald erkundet wird. ...
09. Juli 2021
Oberpfalz. Vom 12. bis 19. Juli überwacht die Polizei in der Oberpfalz verstärkt die gefahrenen Geschwindigkeiten auf den Landstraßen. Mit der Aktionswoche soll insbesondere an Unfallhäufungspunkten auf die Risiken von nicht angepasster Geschwindigke...
09. Juli 2021
Amberg. Der Bedarf an Pflegekräften steigt ständig. Dieser Tatsache wird das Jobcenter mit Qualifizierungs- und Umschulungsmaßnahmen des ISE-Sprach- und Berufsbildungszentrums unter anderem zum/zur Pflegehelfer/-In gerecht. Fünf Frauen und drei Männe...
06. Juli 2021
Amberg. Im Mai 2021 wurde ein Seniorenehepaar Opfer eines Enkeltricks. Polizei und Staatsanwaltschaft fahnden nun öffentlichen nach der unbekannten Geldabholerin. ...
01. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. „Der Rückgang der Inzidenzwerte auf 0 sowohl im Landkreis Amberg-Sulzbach als auch in der Stadt Amberg ist sehr erfreulich, eröffnet dies doch Möglichkeiten und Freiheiten, die die Coronapandemie über Monate nicht zugelassen hat", be...

Für Sie ausgewählt