Zigarettenkippe verursacht beinahe Brand

Zigarettenkippe verursacht beinahe Brand

1 Minuten Lesezeit (119 Worte)

Am Freitag, dem 11.12.2015 gegen 18.40 Uhr, wurde über Notruf eine starke Rauchentwicklung aus dem Bereich des Dachbodens eines Hauses in Regensburg in der Theobald-Schrems-Straße mitgeteilt. Die Berufsfeuerwehr war mit einem Löschzug vor Ort und konnte eine brennende Kiste sowie die bereits angesengten Dachbalken löschen.

Die Bewohner konnten das Haus rechtzeitig verlassen. Nachdem das hölzerne Treppenhaus  von der Feuerwehr entraucht worden war konnten die Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Ermittlungen ergaben, dass ein Hausbewohner auf dem hölzernen Dachboden nachmittags geraucht hatte und die Zigarette in einen auf einem Pappkarton abgestellten Aschenbecher ausgedrückt hatte. Dem schnellen Eingreifen der Berufsfeuerwehr ist es zu verdanken, dass kein größerer Schaden entstanden war.

Gegen den Verursacher wird Strafanzeige wegen fahrlässiger Brandstiftung erstattet.

 


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige