Zu schnell bei Regen: Mustang überschlägt sich

Gegen 22 Uhr  kam es am Sonntag auf der Autobahn A3 in Fahrtrichtung Regensburg zwischem Sinzing und dem Autobahnkreuz zu einem schweren Verkehrsunfall. Wohl aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei nasser Fahrbahn und Regen verlor der Fahrer eines nur wenige Monate alten Ford Mustang die Kontrolle über seinen Sportwagen, schoss über den Standstreifen gegen die Leitplanke und überschlug sich mehrfach.

Der junge Fahrer wurde bei dem Unfall mittelschwer verletzt, konnte sich aber noch selbst aus dem verunfallten Cabrio retten. Er wurde mit dem Rettungsdienst in ein Regensburger Krankenhaus transportiert. Der  Sportwagen wurde wohl über eine Leasingfirma erst am 01.07.2017 zugelassen, dies wollte die Polizei jedoch vor Ort noch nicht bis ins Detail bestätigen. " Das Auto ist aufjedenfall unter einem Jahr alt", so ein Polizist an der Unfallstelle.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Sinzing und Pentling wurden an die Unfallstelle alarmiert. Gerettet werden musste zum Glück keine Person mehr aus dem Fahrzeug, jedoch auslaufende Betriebsmittel mussten gebunden werden und der Brandschutz sicher gestellt werden. An dem nahezu werksneuen Sportwagen entstand wirtschaftlicher Totalschaden mindenstens in Höhe von 40.000-50.000 Euro. Nach dem die Polizei alle notwenigen Unfallspuren dokumentiert hatte, konnte ein Bergeunternehmen das Fahrzeug aus der Leitplanke heben. Die Feuerwehr musste für rund zwei Stunden den Verkehr über die linke Fahrbahnspur an der Unfallstelle vorbeileiten.