zugbung1 Auch zwei vermisste Personen wurden geborgen. Bild: © Karin Hirschberger

Zugübung mit vier Feuerwehren

1 Minuten Lesezeit (289 Worte)

Wald. Am Freitagabend fand eine Zugübung der vier Gemeindefeuerwehren beim Anwesen Schweiger in Kolmberg statt. Angenommen wurde ein kleinerer Brand in einer Scheune mit zwei vermissten Personen.

Einsatzleiter und Kommandant der FF Wald, Martin Stuber, konnte zur Übung Bürgermeisterin Barbara Haimerl, Pfarrer Ralf Heidenreich sowie Kreisbrandmeister Norbert Mezei begrüßen. Nach der Übung dankte er allen für ihren Einsatz. Zwei Jahre habe man keine gemeinsame Übung abgehalten. Die Wasserversorgung wurde über zwei Hydranten und nahegelegene Weiher vorgenommen, dies sei teilweise problematisch gewesen. 

2. Kommandant Martin Bauer sagte, man sei ganz schön zackig gewesen und habe schnell Wasser am Strahlrohr gehabt. Die FF Mainsbauern sorgte für die Wasserversorgung über den Weiher, die FF Süssenbach legte eine Schlauchleitung vom Oberflurhydrant und die FF Siegenstein baute die Leitung weiter bis zum Übungsobjekt. Die FF Wald kümmerte sich auch um die Personenrettung, eine Dieseltankstelle sei in der Nähe des Brandobjektes gefunden worden und dann auch gekühlt worden. 

Als Resümee konnte festgestellt werden, dass die Wasserversorgung über die Hydranten allein kritisch gewesen wäre. Bürgermeisterin Barbara Haimerl dankte allen Kommandanten und Aktiven. Es sei eine Tradition gemeinsame Übungen abzuhalten. Man sehe den guten Ausbildungsstand und die Zusammenarbeit funktioniere. Auch die einheitliche Schutzkleidung sei eine gute Sache. 

Auch KBM Mezei lobte den Einsatz der Feuerwehrler. Es sei schön, dass auch größere Übungen wieder möglich sind und man wieder zusammenkommen könne. Pfarrer Heidenreich zeigte sich beeindruckt, von dem Bild, das sich ihm geboten habe. Es war ein ruhiger Ablauf und die jungen Feuerwehrler seien dabei gewesen und auch angeleitet worden. Solche Übungen seien auch wichtig, um die Gemeinschaft zu stärken sowie die Kameraden zu unterstützen, auch im Ernstfall.

Tipps und Trends für Sie

Anzeige
Voller Einsatz bei der Brandbekämpfung in Kolmberg           Bild: © Karin Hirschberger

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

04. Dezember 2021
Region
Advertorial
Genießen
Wir machen anderen eine Freude und lassen es uns im Kreis der Familie gut gehen: Für viele sind die Weihnachtsfeiertage die schönste Zeit im Jahr. Doch nachhaltig ist das Fest meist noch nicht. Das kann aber auch anders gehen - und muss keinesfa...
21. November 2021
Regenstauf
Region
Advertorial
Genießen
Regenstauf. Wer einen Termin beim Regenstaufer Bürgermeister Schindler hat, muss an seiner Vorzimmerdame Silvia Bruckmüller vorbei. Sie koordiniert seine Termine, verfasst Schreiben für ihn, organisiert Treffen und Meetings, bucht Räumlichkeiten und ...
06. November 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Genießen
Bodenwöhr. Ob Winter, Sommer, Frühling oder Herbst: frischer, prickelnder Genuss steigert zu jeder Jahreszeit die Freude am Freizeitspaß. Diese Botschaft hat Fotograf Clemens Mayer in die zwölf Motive des Jacob Weissbierkalenders 2022 gepackt - und d...
20. Oktober 2021
Bodenwöhr
Region
Advertorial
Mobilität
Neuenschwand. Elektromobilität, eine Technologie, mit der sich längst auch die Betreiber von Autohäusern und Werkstätten beschäftigen. Einer von ihnen ist Jürgen Dietl, der seit Jahren seine Reparaturwerkstätte nebst Autohandel in Neuenschwand betrei...
16. Oktober 2021
Kreis Kelheim
Amberg
Kreis Amberg-Sulzbach
Kreis Cham
Kreis Regensburg
Regensburg
Kreis Schwandorf
Schwandorf
Region
Advertorial
Gesund leben
Ostbayern. (Advertorial) Das Haus in Sarching liegt etwas zurückgesetzt von der Straße, und schon von weitem lächelt der reife Herr freundlich zu. Im Gespräch meint er schelmisch: „Jetzt habe ich einen Knopf, wo immer sofort eine junge Frau zu mir ko...

04. Dezember 2021
Weiden
Region
Stellenmarkt
Bildung & Beruf
(ANZEIGE) Die Abfallentsorgungs-Gesellschaft Ruhrgebiet (AGR) ist mit rund 960 Mitarbeitern eine mittelständisch strukturierte Gruppe im Eigentum des Regionalverbandes Ruhr (RVR). Sie arbeitet in den fünf Geschäftsfeldern Kreislaufwirtschaft und Logi...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige