VU-Eckenricht-bersicht-1 Schwere Verletzungen und hoher Sachschaden Bild: © PI Sulzbach-Rosenberg

Zwei schwer verletzte Zweiradfahrer

1 Minuten Lesezeit (254 Worte)

Neukirchen bei Sulzbach-Rosenberg. Trotz eines angeforderten Gutachters konnte bislang der verantwortliche Verursacher bzw. die Schuldfrage eines schweren Verkehrsunfalls, der sich am Montag, 12.07.2021, gegen 16.30 Uhr auf der Gemeindeverbindungsstraße Habres - Eckenricht ereignete, noch nicht abschließend geklärt werden.


Auf der Straße kam es in einer unübersichtlichen Kurve im Begegnungsverkehr zum Zusammenstoß eines PKW, gesteuert aus Richtung Habres von einem 37-jährigen Landkreisbewohner, mit zwei entgegenkommenden Leichtkrafträdern.

Die Kräder, die aus entgegengesetzter Richtung von Eckenricht nach Habres fuhren, wurden von einem 16-jährigen Ortsansässigen und einem 16-jährigen Sulzbach-Rosenberger gesteuert, wobei der vorausfahrende, aus Sulzbach-Rosenberg stammende junge Mann durch den Aufprall unter anderem im Kopfbereich derart schwer verletzt wurde, dass er mittels eines Rettungshubschraubers ins Klinikum Amberg verbracht werden musste.

Der direkt hinter ihm Fahrende junge Mann konnte den Zusammenstoß auch nicht mehr verhindern und erlitt ebenfalls schwere Verletzungen. Er wurde mittels Rettungswagen ins Krankenhaus Sulzbach-Rosenberg transportiert.

Der Pkw-Fahrer, dessen Fahrzeug bei der Kollision schwer beschädigt wurde, blieb bei dem Unfall unverletzt.

Aufgrund der schweren Verletzungen wurde durch die Staatsanwaltschaft Amberg die Beiziehung eines Gutachters zur Klärung des Unfallhergangs angeordnet.

Für die weitergehenden Untersuchungen wurden alle Fahrzeuge sowie die Schutzkleidung der Krad-Fahrer, beide Krad-Fahrer trugen diese vorschriftsgemäß, sichergestellt.

Durch das Tragen der Schutzkleidung wurden die schweren Verletzungen abgemildert, so dass zum Glück für beide Krad-Fahrer keine akute Lebensgefahr bestand.

An den drei Fahrzeugen entstand Gesamtschaden in Höhe von ca. 15000 €, die Feuerwehren Neukirchen und Röckenricht übernahmen die Absicherungsmaßnahmen an der Unfallstelle und für die Landung des Rettungshubschraubers auf einer angrenzenden Wiese sowie das Binden von auslaufenden Betriebsstoffen.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Advertorial

16. Januar 2022
Kreis Regensburg
Region
Advertorial
Aufhausen. "Wenn Sie mich fragen, was der Sinn unserer Arbeit hier im Team ist, sag ich Ihnen ganz klar: Der Kunde!" Armin Ebenhöh, Geschäftsführer des Autohauses Weißdorn, hat mit dieser Philosophie viel erreicht: Skoda führt sein Unternehmen als Gr...
Anzeige

Newsletter bestellen

Bitte wählen Sie aus, wie Sie von uns hören möchten:

Sie können sich jederzeit abmelden, indem Sie auf den Link in der Fußzeile unserer E-Mails klicken. Informationen zu unseren Datenschutzpraktiken finden Sie auf unserer Website.

We use Mailchimp as our marketing platform. By clicking below to subscribe, you acknowledge that your information will be transferred to Mailchimp for processing. Learn more about Mailchimp's privacy practices here.

Anzeige