Anzeige
070520-Stadtrat-SAD-1 Oberbürgermeister Andreas Feller mit 2. Bürgermeisterin Martina Englhardt-Kopf (r.) und 3. Bürgermeisterin Marion Juniec-Möller (l.)

Zwei Stellvertreterinnen für OB Feller: Schwarz-Grün-ödp für Schwandorf

2 Minuten Lesezeit (371 Worte)
Empfohlen 

Schwandorf. In Schwandorf hat sich am Mittwochabend der neue Stadtrat zu seiner konstituierenden Sitzung getroffen. Dabei wurden sowohl die neu gewählten Stadträte vereidigt als auch die Stellvertreterinnen von Oberbürgermeister Andreas Feller gewählt.

Anzeige


Als zweite Bürgermeisterin von Schwandorf fungiert künftig, wie erwartet, die bisherige dritte Bürgermeisterin Martina Englhardt-Kopf. Sie setzte sich im Wahlgang gegen Mitbewerber Kurt Mieschala (UW) durch, der bereits bei der Stichwahl zum Oberbürgermeister am 29. März leer ausgegangen war. Auch am Mittwochabend war das Ergebnis eindeutig: von insgesamt 31 Stimmen (30 Stadträte plus OB) gab es 28 gültige, davon entfielen 24 auf Englhardt-Kopf und 4 auf Mieschala.


Anzeige
OB Feller bei der Vereidigung der neu gewählten Stadträte.


Bei der Besetzung des dritten Bürgermeisterpostens hatte es im Vorfeld Verwerfungen zwischen der CSU als stärkster Fraktion und der SPD als zweitstärkster gegeben. Hatte man sich kurz nach der Kommunalwahl noch auf eine Kooperation geeinigt, so wurde diese wieder verworfen. Grund sei unter anderem laut CSU-Fraktionssprecher Andreas Wopperer, dass der Partner SPD bessere Kommunikation angekündigt hatte. „Das hat sich im Nachhinein genau zum Gegenteil gekehrt", sagte Wopperer. So kam es, dass die SPD zwar die ehemalige OB-Kandidatin Karin Frankerl vorschlug, die CSU sich aber zu einer Kooperation mit den Grünen und der ödp entschloss. Die letzten beiden verkündeten, als Fraktion zusammenarbeiten zu wollen. Bei ebenfalls 28 gültigen Stimmen entfielen daher als dritte Bürgermeisterin 20 auf die langjährige Stadträtin Marion Juniec-Möller (Grüne) gegenüber 8 Stimmen für Karin Frankerl.


In der weiteren Sitzung äußerten sowohl SPD-Fraktionssprecher Franz Schindler als auch UW-Sprecher Kurt Mieschala ihren Unmut über die Besetzung der Verbandsräte beim Zweckverband Interkommunales Gewerbegebiet A93, dem Zweckverband Sparkasse im Landkreis Schwandorf sowie bei den Zweckverbänden Verbandskläranlage Schwandorf-Wackersdorf, Wasserversorgung der Pretzabrucker Gruppe und der Vils-Naab-Gruppe. Schindler und Mieschala monierten, dass ihre jeweilige Partei/Gruppe dort nicht vertreten seien. CSU-Sprecher Wopperer verwies darauf, dass der Stadtrat, anders als bei den städtischen Ausschüssen vorgeschrieben, die Besetzung der Verbandsräte frei vorschlagen und beschließen könne. Die beschlossenen Besetzungen in den Zweckverbänden wiesen allesamt eine Mehrheit auf, die über den 16 Stimmen der CSU, der Grünen und des Oberbürgermeisters lagen. Des Weiteren, so Wopperer, habe die SPD in der Vergangenheit bei der Besetzung der Zweckverbände die exakt gleiche Vorgehensweise stets gebilligt und mitgetragen.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

20. September 2021
Schwandorf. Die Urkunde „Angehörige jederzeit willkommen" des Vereins „Pflege e.V." dokumentiert, wie wichtig die Anwesenheit von Angehörigen für Intensivpatient:innen ist. ...
20. September 2021
Wackersdorf. Der Feuerwehrchef von Rauberweiherhaus hat sich bei Bürgermeister Thomas Falter offiziell abgemeldet. Ludwig Obendorfer hat bei den turnusmäßigen Neuwahlen nach 22 Jahren den Vorsitz abgegeben. Die Feuerwehr Rauberweiherhaus hat sich kom...
20. September 2021
Unterlangau/Oberviechtach. Eine Verkehrsteilnehmerin meldete der Polizei ein verletztes Reh im Straßengraben, auf der Ortsverbindungsstraße Mitterlangau – Plechhammer, ca. 350 Meter nach der Einfahrt Unterlangau. ...
20. September 2021
Schwandorf. Das Landratsamt meldet: Zehn Fälle am Freitag, 13 am Samstag, vier am Sonntag und zwei bislang am Montag. Mit dieser Bilanz steigt die Gesamtzahl der Infektionen mit dem Corona-Virus über das Wochenende auf 8.921. Die Sieben-Tage-Inzidenz...
20. September 2021
Burglengenfeld. Zu einem der Höhepunkte des Marktsonntags am vergangenen Wochenende war die Lengfelder Kasperlbox, welche am Europaplatz gastierte. ...
20. September 2021
Wackersdorf. Gemeinderatsmitglied Stefan Weiherer (Bündnis 90/Die Grünen) hat seinen Rücktritt erklärt. In seiner jüngsten Sitzung brachte der Gemeinderat wichtige Beschlüsse zur Verbesserung der Infrastruktur auf den Weg. ...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...
21. Oktober 2020
Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung. Damit sollen sich die Beschäftigten ihre Einkommenserhöhung faktisch selbst finanzieren. Das ist eindeutig keine Grundlage für einen tragfähige...
21. Oktober 2020
Die Stadt Amberg stellt auch in diesem Jahr wieder einen warmen Unterschlupf in der kalten Jahreszeit für Obdachlose und Nichtsesshafte zur Verfügung. Die Wärmestube, in der Austraße, ist ab Montag, 26. Oktober 2020, wieder täglich von 8 bis 17 Uhr g...
19. Oktober 2020
Amberg. Die Einschränkungen durch die die Corona-Krise lähmen mehr oder weniger die Aktivitäten der örtlichen Service-Clubs. Und so kann die neue Präsidentin des erst heuer gecharterten Damenclubs „Ladies' Circle" (LC) Amberg, Ann-Julie Trepesch, auß...

Ähnliche Artikel

26. November 2018
Kultur
Romantisch, sinnlich, aber auch humorvoll waren die Liebeslieder aus mehreren Epochen, die der Chor unter der Leitung von Wolfgang Kraus zum Besten ga...
27. November 2018
Amberg
6 junge Frauen sowie 19 junge Männer konnten sich im Auswahlverfahren unter fast 6000 Bewerberinnen und Bewerbern durchsetzen und sich einen der 854 b...
27. November 2018
Kreis Amberg-Sulzbach
Das Projekt war im Frühjahr nicht im ersten Entwurf des Bundesverkehrswegeplans  unter den Maßnahmen zu finden, die schnell umgesetzt werden sollen - ...
28. November 2018
Kreis Cham
Landrat Franz Löffler freute sich über das Geld für die digitale Autobahn, versetzte dem Gast aus Berlin aber, dass sein Kreis dafür über keine echte ...
01. Dezember 2018
Teublitz
Am 20. Mai 2017 wird Schirmherr Landrat Thomas Ebeling um 8 Uhr in Kulz den Startschuss für die Läufer geben und dann nach Steinberg am See ...
01. Dezember 2018
Stulln
Sie nannte den öffentlichen Personennahverkehr auf dem Land, die Förderung von Eigeheimen auch bei geringeren Einkommensgruppen, die Familienpolitik z...

Für Sie ausgewählt