51B05929-6C66-4585-979B-5D61EB36854C

Kreis Schwandorf. Im Landkreis Schwandorf gibt es aktuell fünf Personen, bei denen eine Infektion mit dem Coronavirus bestätigt wurde. Am Mittwochnachmittag wurde die positive Testung bei einer 25-jährigen Frau aus Neunburg vorm Wald bekannt. Es handelt sich hier um eine Kontaktperson zu einem Fall, der im Landkreis Cham mitgeteilt wurde. Für die Frau ist häusliche Quarantäne angeordnet.


Am Ortenburg-Gymnasium in Oberviechtach werden ab Donnerstag wieder alle Klassen unterrichtet. In den letzten Tagen waren hier die Klassen 10a und 10b geschlossen. Am Regental-Gymnasium in Nittenau kann der Unterricht in der Klasse 9 PLc wieder aufgenommen werden. Geschlossen bleiben an dieser Schule aber die Klassen 7a und 10cp. Diese beiden Klassen am Gymnasium Nittenau sind morgen die einzigen im Landkreis, die geschlossen sind.

Bei einem neuen Fall in Schwandorf handelt es sich um eine 44-jährige Frau, die ambulant behandelt wird. Sie hatte Kontakt zu dem zuerst gemeldeten Fall. In Wackersdorf ist ein 55-jähriger Mann betroffen, der am Sonntag aus einem Urlaub in Finnland zurückgekehrt ist und am Montag wegen grippaler Symptome eine Hausarztpraxis aufgesucht hat. Die Arztpraxis in Wackersdorf bleibt für zwei Wochen geschlossen. Auch dieser Patient wird zu Hause ambulant behandelt.

Das Landratsamt appelliert an alle Personen mit Atemwegsinfekten, sich nicht ohne telefonische Voranmeldung in eine Arztpraxis zu begeben. Bei der Anmeldung ist der Praxis auch mitzuteilen, ob man in den letzten zwei Wochen eine Reise unternommen hat. Wer als „Gesunder" eine Arztpraxis aufsucht, um sich zum Beispiel nur ein Rezept geben zu lassen, sich aber vorher in einem Risikogebiet wie zum Beispiel in Italien aufgehalten hat, soll dies auch nur nach vorheriger Anmeldung tun.

Wichtige Fragen und Antworten zum Coronavirus sind auf der Homepage des Landkreises Schwandorf zusammengefasst.