Amberg packt erneut Geschenkpakete zur Einschulung

Im September starten in diesem Jahr rund 360 ABC-Schützen an den Amberger Grundschulen ihre Schullaufbahn. Es beginnt ein neuer Abschnitt für die Kinder – nach drei Jahren im Kindergarten geht es bald ans Lesen, Schreiben und Rechnen lernen.

Doch zuvor ist am 13. April erst einmal die Schuleinschreibung. Hierfür hat die Stadtbibliothek Amberg in Zusammenarbeit mit einigen Sponsoren wieder Geschenkpakete zusammengestellt. Die Leiterin der Stadtbibliothek, Bettina Weisheit, und ihre Stellvertreterin Melanie Keil packten die 360 Tüten gerne zusammen und fügten außerdem einen Gutschein für ein kleines Geschenk und einen Anmeldebogen für einen kostenlosen Bibliotheksausweis hinzu.

Die Buchhandlung Rupprecht, sowie die Schreibwarengeschäfte SchreibZeug und Blenz steuerten Luftballons, ein kleines Buch, Buntstifte und eine Schulbox mit Kleber, Radiergummi und mehr bei. Die Stadtwerke sponserten, wie auch in den vorangegangenen Jahren, Freikarten für das Kurfürstenbad.

Mit dem „Erstklässlerpaket“ soll vor allem der Lern- und Leseeifer bei den Kindern herausgekitzelt werden, soll die Begeisterung für Bücher und die Bibliothek  erwachen.                                        

Gemeinsam mit sechs  Vorschulkindern aus der Kindertagesstätte Marienheim und ihrer Leiterin Anita Rupprecht, machten die Verantwortlichen der Stadtbibliothek und Wolfgang Dersch, der Leiter des Referats Kultur, Sport und Schulen, auf die Aktion aufmerksam. Mit der Zuversicht, viele Kinder gemeinsam mit Ihren Eltern zwischen den Regalen in der Stadtbibliothek anzutreffen.