Anzeige
paeckchen_weihnachtstrucker Landrätin Tanja Schweiger (vor dem Weihnachtsbaum) und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter konnten 90 Päckchen an Regionalvorstand Martin Steinkirchner (links der Landrätin) und an Andreas Denk (rechts der Landrätin), Pressesprecher und Marketingleiter der Johanniter-Unfall Hilfe e.V., übergeben. Bild: (c) Franziska Wagner

90 Pakete für die „Johanniter-Weihnachtstrucker“

2 Minuten Lesezeit (307 Worte)

Solidarität mit Osteuropa – Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landratsamtes spenden 90 Pakete für die „Johanniter-Weihnachtstrucker“

Circa eine Tonne und 300 Kilo Lebensmittel und Hygieneartikel haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landratsamtes Regensburg dem „Johanniter Weihnachtstrucker“ mit auf den Weg gegeben. Bereits zum sechsten Mal unterstützt das Personal der Kreisbehörde die Aktion für bedürftige Menschen in Osteuropa. 90 Päckchen – gefüllt mit Grundnahrungsmitteln, Zahnbürsten und Zahnpasta, Duschgel und Handcreme sowie einer Kleinigkeit für Kinder konnten die Johanniter am Dienstag aus dem Landratsamt abholen.

 „Natürlich sind wir wieder dabei“, bekräftigt Landrätin Tanja Schweiger, „mich freut es sehr, dass wir die hohe Spendenzahl aus 2018 von 81 Paketen nochmal toppen konnten“. „Das macht mich stolz und zeigt, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das Herz am rechten Fleck haben.“ Die Pakete sind ihren Worten zufolge zum einen ein Stück ganz praktische Lebenshilfe, zum anderen aber auch ein Zeichen der Hoffnung und Solidarität für die Menschen in Südosteuropa, von denen viele kaum das Allernötigste zum Leben hätten. „Ein herzliches Vergelt`s Gott an die Johanniter und die vielen freiwilligen Helferinnen und Helfer, die die Hilfspakete an ihre Bestimmungsorte bringen“, so Landrätin Tanja Schweiger bei der Übergabe der Pakete an Regionalvorstand Martin Steinkirchner und Andreas Denk, Marketingleiter und Pressesprecher der Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. Regionalverband Ostbayern.

Beide bedankten sich herzlich bei allen Anwesenden und versicherten: „Ihre Spenden sind bei uns in guten Händen“. Vor Ort arbeite man mit Partnern zusammen, die genau wissen, wo die Not am größten sei. Seit 25 Jahren, immer am zweiten Weihnachtsfeiertag, machen sich die Trucks auf den Weg nach Südosteuropa. Hier werden Kinderheime, Behinderteneinrichtungen und Altenheime besucht. Gerade in den harten Wintermonaten seien die Spenden für diese Menschen eine echte Hilfe. „Mit den Päckchen bringen wir Familien in Albanien, Bosnien, Rumänien und der Ukraine ein Stück Weihnachten und zeigen ihnen, dass wir sie nicht vergessen haben“, so Martin Steinkirchner.


Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

11. Mai 2021
Bodenwöhr. Welchen Weg nimmt das Bodenwöhrer Kreuz bei seiner 171. Wallfahrt? Geht es nach dem Willen von Pilgerführer Franz Singerer aus Bodenwöhr, der heuer zum zehnten Mal den Pilgerzug begleitet, dann bleibt es so wie bisher: bei einer Teilstreck...
11. Mai 2021
Schwandorf. Die Mähzeit im Frühjahr fällt mit der Brut- und Setzzeit vieler Wildtiere zusammen. Neben dem tierschutzrechtlichen Aspekt sind Mähunfälle psychisch belastend und gefährden die Futterqualität sowie die Gesundheit der Rinder durch Botulism...
11. Mai 2021
Schwandorf. Die Neugestaltung des Schwandorfer Stadtparks steht bevor, und dabei sollen die Bürger ein großes Wort mitzureden haben. Bürgerbeteiligung ist ein Punkt, der bei allen Maßnahmen für die Stadtverwaltung und die externen Planer sehr wichtig...
11. Mai 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet: Mit acht Fällen am Montag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 8.032. Auch die Sieben-Tage-Inzidenz steigt von gestern 93,3 auf heute 96,0. Da wir heute deutlich mehr Fälle als gestern h...
11. Mai 2021
Burglengenfeld. Noch ist zum Schutz der Neuansaat des Rasens der Zugang versperrt. Doch mit Beginn der Pfingstferien dürfen sich kleine und größere Kinder auf einen neuen Spielplatz am Ende der Dr.-Kurt-Schumacher-Straße (Stichstraße im Baugeb...
10. Mai 2021
Schwandorf. Mit vier Fällen am Sonntag steigt die Gesamtzahl der Corona-Infektionen auf 8.024. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die gestern bei 94,0 lag, liegt heute bei 93,3 und damit an drei aufeinanderfolgenden Tagen unter 100. Aufgrund der am heutigen M...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...
09. April 2021
Amberg. In der Stadt Amberg lag der 7-Tage-Inzidenzwert laut Robert Koch-Institut am heutigen Freitag, 9. April 2021, bei 144,5 und damit über der entscheidenden Marke von 100 Coronavirus-Infizierten pro 100.000 Einwohner. ...

Für Sie ausgewählt