Anzeige
paeckchen_weihnachtstrucker Landrätin Tanja Schweiger (vor dem Weihnachtsbaum) und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter konnten 90 Päckchen an Regionalvorstand Martin Steinkirchner (links der Landrätin) und an Andreas Denk (rechts der Landrätin), Pressesprecher und Marketingleiter der Johanniter-Unfall Hilfe e.V., übergeben. Bild: (c) Franziska Wagner

90 Pakete für die „Johanniter-Weihnachtstrucker“

2 Minuten Lesezeit (307 Worte)

Solidarität mit Osteuropa – Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landratsamtes spenden 90 Pakete für die „Johanniter-Weihnachtstrucker“

Circa eine Tonne und 300 Kilo Lebensmittel und Hygieneartikel haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landratsamtes Regensburg dem „Johanniter Weihnachtstrucker“ mit auf den Weg gegeben. Bereits zum sechsten Mal unterstützt das Personal der Kreisbehörde die Aktion für bedürftige Menschen in Osteuropa. 90 Päckchen – gefüllt mit Grundnahrungsmitteln, Zahnbürsten und Zahnpasta, Duschgel und Handcreme sowie einer Kleinigkeit für Kinder konnten die Johanniter am Dienstag aus dem Landratsamt abholen.

 „Natürlich sind wir wieder dabei“, bekräftigt Landrätin Tanja Schweiger, „mich freut es sehr, dass wir die hohe Spendenzahl aus 2018 von 81 Paketen nochmal toppen konnten“. „Das macht mich stolz und zeigt, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das Herz am rechten Fleck haben.“ Die Pakete sind ihren Worten zufolge zum einen ein Stück ganz praktische Lebenshilfe, zum anderen aber auch ein Zeichen der Hoffnung und Solidarität für die Menschen in Südosteuropa, von denen viele kaum das Allernötigste zum Leben hätten. „Ein herzliches Vergelt`s Gott an die Johanniter und die vielen freiwilligen Helferinnen und Helfer, die die Hilfspakete an ihre Bestimmungsorte bringen“, so Landrätin Tanja Schweiger bei der Übergabe der Pakete an Regionalvorstand Martin Steinkirchner und Andreas Denk, Marketingleiter und Pressesprecher der Johanniter-Unfall-Hilfe e. V. Regionalverband Ostbayern.

Beide bedankten sich herzlich bei allen Anwesenden und versicherten: „Ihre Spenden sind bei uns in guten Händen“. Vor Ort arbeite man mit Partnern zusammen, die genau wissen, wo die Not am größten sei. Seit 25 Jahren, immer am zweiten Weihnachtsfeiertag, machen sich die Trucks auf den Weg nach Südosteuropa. Hier werden Kinderheime, Behinderteneinrichtungen und Altenheime besucht. Gerade in den harten Wintermonaten seien die Spenden für diese Menschen eine echte Hilfe. „Mit den Päckchen bringen wir Familien in Albanien, Bosnien, Rumänien und der Ukraine ein Stück Weihnachten und zeigen ihnen, dass wir sie nicht vergessen haben“, so Martin Steinkirchner.


Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

05. März 2021
Im Landkreis Schwandorf ist in einem Nutztierbestand im Ortsteil Stadl der Stadt Nittenau ein amtlich bestätigter Fall von Geflügelpest (HPAI) – auch Vogelgrippe genannt – festgestellt worden. Das nationale Referenzlabor am Friedrich-Loeffler-Institu...
05. März 2021
Kreis Schwandorf. Mit 45 neuen Corona-Fällen am Donnerstag steigt die Gesamtzahl der Infektionen auf 5.195. Wie der Landkreis am Freitag noch einmal mitteilt, weicht der Freistaat Bayern zugunsten der Grenzlandkreise vom üblichen ...
05. März 2021
Schwandorf. Die Diskussion um Frauenquoten in Unternehmen ist kein neues Phänomen. Beim Blick auf einen Anteil von nur 31,4 % Frauen im aktuellen Deutschen Bundestag bei insgesamt 709 Volksvertretern mag dies auch nicht verwundern. Auch in der Wirtsc...
05. März 2021
Regensburg. Nach dem Geflügelpest-Ausbruch in einem Betrieb in Nittenau (Landkreis Schwandorf) werden auch im Landkreis Regensburg die nun die Regelungen verschärft. So gilt einer Anordnung des Landratsamtes zufolge ab sofort eine sogenannte Auf...
05. März 2021
Burglengenfeld. Hoher Schaden, Feuerwehreinsatz bis in die Morgenstunden, aber glücklicherweise keine Personen, die verletzt wurden - so lässt sich die Bilanz eines Wohnhausbrandes am Donnerstagabend in Burglengenfeld zusammenfassen....
05. März 2021
Schwandorf/Regensburg. Mit der gesunden Ernährung klappt es am besten, wenn sie fest im Alltag verankert ist. Darauf haben die Johanniter anlässlich des „Tag der gesunden Ernährung" am 7. März  aufmerksam gemacht. Der Tag wurde nun schon zu...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

05. März 2021
Amberg. Die hohen Corona-Inzidenzzahlen haben nun wieder Folgen: Die Stadt Amberg weist darauf hin, dass in der Stadt die Sieben-Tage-Inzidenz von 100 Neuinfektionen mit dem Coronavirus pro 100.000 Einwohner in dieser Woche erneut über...
03. März 2021
Kreis Schwandorf. Ein diffuses Ausbruchsgeschehen von A wie Arbeitswelt bis Z wie Zuhause - und dazu 50 neue Fälle bestätigter Corona-Infektionen. Das meldet der Landkreis Schwandorf am Mittwoch. Und außerdem eine besorgniserregende Entwick...
03. März 2021
Kreis Amberg-Sulzbach. Es geht wieder los bei der Volkshochschule des Landkreises: Das umfangreiche neue Semesterprogramm ist da, und Anmeldungen sind ab 4. März möglich - allerdings nur online unter www.vhs-as.de oder telefonisch unter 09661 80294....
02. März 2021
Amberg. Wie jedes Jahr zum 1. März wechselt das Versicherungskennzeichen für Roller, Moped oder Mofa die Farbe und das neue Versicherungsjahr beginnt. Das aktuelle und gültige Versicherungskennzeichen ist blau und Fahrzeughalter sind verpflichtet, e...
02. März 2021
Amberg. Zum Friseurtermin in der Unteren Nabburger Straße fuhr am Montagmittag gegen 12:00 Uhr ein 42-Jähriger mit seinem Fahrrad vor und kettete es vor dem Friseursalon an das Fallrohr einer Dachrinne. Als er wenig später mit frisch geschnittenen H...
01. März 2021
Sulzbach-Rosenberg. Die letzten Tage verliefen feurig für die Beamten der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg. Ein geschürtes Feuerl, der vielleicht erste Versuch für dieses Jahr, Gartenbabfälle mit Grill-Glut zu verbrennen und heiße Asche sorgten f...

Für Sie ausgewählt