Anzeige
Hebebaum und noch vieles mehr gemeistert

Hebebaum und noch vieles mehr gemeistert

2 Minuten Lesezeit (358 Worte)

Lange hatten sich In sechs Jugendfeuerwehrler der Wehr Ensdorf vorbereitet, um die begehrte Stufe 3 der Jugendflamme ablegen. Nicht nur feuerwehrtechnische Aufgaben waren zu bewältigen, auch einen Erste-Hilfe-Kurs war nachweisen, und alle konnten, obwohl nicht mehr Voraussetzung, soziale Tätigkeiten sowie eine „Öffentlichkeitsarbeit“ vorweisen. Kreisjugendwart KBM Hubert Haller überprüfte die einzelnen Aufgaben und deren Lösung. So mussten die Teilnehmer einen Hebebaum – einzusetzen zur Rettung von waagerecht liegenden Patienten aus größeren Höhen – bauen und zeigen, was sie an Selbstsicherung, Knoten und Stichen sowie am ordnungsgemäßen „Bedienen“ gelernt hatten. Wegen schlechter Witterung stellte Bio-Landwirt Georg Wein seinen Stadel dafür zur Verfügung.

Die Übung begann mit Herabnehmen der Steckleitern und deren in Stellung bringen. Dabei musste auf die Selbstsicherung der Mannschaft im oberen Stockwerk geachtet werden. Die Krankentrage wurde mit Knoten und Stichen an der Leiter befestigt, der Patient auf die Trage gelegt und schonend mit dem Hebebaum herabgelassen. Zweite Aufgabe war der Aufbau eines Schaumangriffs durch Angriffstrupp mit Schlauchtragekorb und Schwerschaumrohr und Angriffs-, Wasser- und Schlauchtrupp mit Mittelschaumrohr und tragbarer Schlauchhaspel. Im Gerätehaus prüfte Hubert Haller in Erster Hilfe.

Soziales konnten die Feuerwehrler locker nachweisen, beteiligten sie sich doch bei der jährlichen Bachreinigung, sie arbeiteten beim Ferienprogramm mit und sie sammelten Christbäume im Dorf ein. Den Nachweis einer öffentlichkeitswirksamen Präsentation erbrachten sie bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehrwo sie einen professionellen Film zur Mitgliederwerbung für die Jugendfeuerwehr zeigten. Dabei erbrachten sie weit über 100 Stunden an Arbeit z, musste doch ein Drehbuch erstellt und geschrieben, Drehorte gesucht werden, Aufnahmen wiederholt werden bis sie „filmtauglich“ waren. Danach noch die Schneidearbeiten und die Vertonung. Dank Jonas Meier, Mitglied der Feuerwehr Rieden und Ensdorf gelang ein wirklich hervorragendes Werk, dessen Uraufführung bei der Jahreshauptversammlung von mehr als 60 Zuschauern stattfand.

KJW Hubert Haller konnte abschließend das begehrte Abzeichen der Jugendflamme Stufe 3an Laura und Fabian Braun, Jasmin Kotzbauer, Julia Gebhardt und Johannes und Maximilian Wein überreichen, welches bisher im Landkreis nur Kameraden aus Illschwang und schon einmal Ensdorf abgelegten. Zur bestandenen Prüfung gratulierten neben Hubert Haller auch Vorstand Richard Reiser,die beiden Kommanden Michael Ott und Manuel Wondrak sowie die Ausbilder und Jugendwarte Wolfgang Reiser, Thilo Frhr. von Hanstein, Christoph Staufer und Dominik Kaluza.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

16. Mai 2021
Die am Mittwoch, 12. Mai, für den Landkreis Schwandorf verfügten Lockerungen können bis auf Weiteres bestehen bleiben. Zur Erinnerung: Lockerungen sind möglich, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100 liegt und müss...
15. Mai 2021
Kreis Schwandorf. Bei einer Bildungsmesse geht es darum, zwanglos und barrierefrei zwischen Angeboten zu wählen, mehr über die Möglichkeiten zu erfahren, die zur Verfügung stehen, und sich in die Themen, die das eigene Interesse und die Neugier ...
15. Mai 2021
Kreis Schwandorf. BROTzeit ist die schönste Zeit! Dies kam einem in den Sinn, als aus dem Sandsteingebäude der Kreishandwerkerschaft am Charlottenhof der warme, würzige Duft von frischgebackenem Brot drang. Die jährliche Brot- und Semmelprüfung der B...
15. Mai 2021
Schwandorf. Noch vor Ende der geplanten Bauzeit konnte die Sanierung der Kreisstraße SAD 5 bei Ettmannsdorf fertiggestellt werden. Sie stellt eine wichtige Verbindung der Ortschaften Naabsiegenhofen, Gögglbach, Naabeck und Wiefelsdorf sowohl in Richt...
15. Mai 2021
Bodenwöhr. Am Freitag, nachmittags gegen 16.20 Uhr, wurde auf dem Grundstück einer Metallbaufirma im Industriegebiet in Bodenwöhr-Blechhammer durch den Firmeninhaber eine Zahnprothese aufgefunden. ...
14. Mai 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet folgendes: Als wir am Mittwoch weitreichende Lockerungen verfügt haben, lag die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100, zuletzt bei 85,2. Nach 45 Fällen am Mittwoch stieg die Ge...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...
30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...

Für Sie ausgewählt