Anzeige
Bezirksversammlung der Seniorenunion

Bezirksversammlung der Seniorenunion

2 Minuten Lesezeit (317 Worte)

Altbürgermeister Albert Kick aus Georgenberg erkennt bei der Pflege eine Fehlentwicklung. Bei der Bezirksversammlung der Seniorenunion am Donnerstag im Miesberg-Restaurant kritisierte er den Ausbau des Heimsystems zulasten der ambulanten oder häuslichen Pflege.

 

Albert Kick sieht im System der Pflegegrade  einen Schritt in die richtige Richtung, Aber es komme 15 Jahre zu spät. Er wünschte sich eine Stärkung der Tagespflege. Tagsüber verbringe der ältere Mensch im Heim, abends kehre er in die eigenen vier Wände zurück. Dies sei kostengünstiger. Eine normale Rente reiche heute nicht aus zur Deckung der Kosten eines stationären Heimaufenthaltes. „Obwohl er das ganze Leben lang gearbeitet hat, wird ein Normalverdiener zum Sozialfall und damit gedemütigt“, kritisierte das Mitglied der Seniorenunion. 

Das Argument, die demographische Entwicklung lasse keine höheren Renten zu, hält Bezirksvorsitzender Rudolf Kraus für falsch. Ein Blick nach Österreich zeige dies. Dort verlange der Staat höhere Beiträge und könne damit mehr verteilen. „Dazu sollten die Politiker auch bei uns den Mut haben“, so der pensionierte Staatssekretär. Der Kreisvorsitzende der Seniorenunion in Amberg-Sulzbach, Helmut Fischer, fordert ein Abrücken vom Solidarpakt. Das Rentensystem müsse vielmehr auf der Wertschöpfung der Wirtschaft basieren.

MdB Karl Holmeier ist mit den Mitglieder der Seniorenunion einig: „Wir müssen das Rentenproblem in der neuen Legislaturperiode anpacken“. Es sei ein Fehler seiner Partei gewesen, sagte der CSU-Politiker, im Wahlkampf das Thema Rente ausgespart zu haben. CDU/CSU müsse sich den Vorwurf gefallen lassen, der AfD die Wähler zugetrieben zu haben. Die Koalitionsverhandlungen kommentiert Karl Holmeier mit den Worten: „Der Weg nach Jamaika ist weit. Dazwischen liegt auch noch das Bermuda-Dreieck“.

Wo die neue Bundesregierung den Hebel ebenfalls ansetzen müsse, sei die Pflege. „Der Stellenwert des Pflegepersonals in der Öffentlichkeit muss sich verbessern“, ist sich Karl Holmeier bewusst. Deutschland brauche Zuwanderung, um den Bedarf an Pflegepersonal decken zu können. Veränderungen kündigte der Bundestagsabgeordnete bei den geringfügig Beschäftigten an. Wer nur in 450-Euro-Jobs arbeite, bekomme keine Rente. Nachbesserungen seien auch bei der Flexi-Rente erforderlich.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

03. August 2020
Am Sonntag, gegen 05.30 Uhr, kam es in Schwandorf am Marktplatz zu einem Einsatz von Polizei und Rettungsdienst. Ein 42-jähriger alkoholisierter Osteuropäer hatte die Polizei verständigt, weil er angeblich in einer nicht näher bekannten Unterkunft vo...
03. August 2020
Schwandorf. Wie erst jetzt bei der PI Schwandorf zur Anzeige gebracht wurde, wollte eine 24-jährige Schwandorferin über eine dubiose Internetseite eines sozialen Netzwerkes einen Kredit in Höhe von 5000 EURO aufnehmen. Dazu wurde sie von einem bislan...
03. August 2020
Wenn es in den nächsten Tagen bei Ihnen klingelt, könnten die Johanniter vor der Tür stehen. Die Hilfsorganisation ist in den kommenden Wochen in Stadt und Landkreis Schwandorf unterwegs, um neue Fördermitglieder zu gewinnen....
03. August 2020
Burglengenfeld. Bewegender Abschied für Dr. Beate Panzer: In einer kleinen Feierstunde verabschiedeten sich die Vertreter von örtlichen Schulen und Verwaltung von der Schulleiterin des Burglengenfelder Gymnasiums. „Schule ist die teuerste Einri...
03. August 2020
Am Samstag sind zwei positive Befunde einer Infektion mit dem Coronavirus bestätigt worden. Beide Personen wohnen in Schwandorf. Die Gesamtzahl der Fälle im Landkreis steigt auf 516.Die 7-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner liegt aktuell bei 3,40....
03. August 2020
Ein Veranstaltungspaket mit 15 Terminen war für das Kulturfestival im Schwarzachtal bereits fest geschnürt, als die Pandemie im Frühjahr hereinbrach. Großveranstaltungen wurden abgesagt bzw. auf 2021 verschoben. Der Kunstverein Unverdorben und...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

04. August 2020
Amberg-Sulzbach. Der Kreisfeuerwehrverband Amberg-Sulzbach hat einen neuen Fachkreisbrandmeister für die Ausbildung der Feuerwehrkräfte. Landrat Richard Reisinger bestellte hierfür Alexander Zeitler aus Freudenberg. Die entsprechende Urkunde händigt...
04. August 2020
Jura Werkstätten Amberg-Sulzbach fertigen Holzkisten für Streuobst Sulzbach-Rosenberg. Es ist ein Gemeinschaftsprojekt der Öko-Modellregion „Amberg-Sulzbach und Stadt Amberg" mit den Jura Werkstätten Amberg-Sulzbach: eine circa 60 x 40 cm große Holzk...
03. August 2020
Wenn es in den nächsten Tagen bei Ihnen klingelt, könnten die Johanniter vor der Tür stehen. Die Hilfsorganisation ist in den kommenden Wochen in Stadt und Landkreis Schwandorf unterwegs, um neue Fördermitglieder zu gewinnen....
03. August 2020
„Corona-Disziplin" auf dem Bau sinkt: Immer häufiger werden auf Baustellen notwendige Abstands- und Hygieneregeln nicht eingehalten. Das hat die IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) bei Arbeitsschutzkontrollen festgestellt. Viele Bauunternehmen seie...
30. Juli 2020
Ammerthal/Illschwang. An der sogenannten „Roten Wand", die direkt an den Gemeindegrenzen liegt und als Geheimtipp für Kletterbegeisterte in der Region gilt, ereignete sich am Mittwochnachmittag ein schwerer Unfall. ...
30. Juli 2020
Sulzbach-Rosenberg. Am Mittwochabend, kurz vor 22 Uhr, bemerkte eine 38-jährige Hausbesitzerin, dass eine an ihrem Haus angebaute Gartenhütte in Brand stand. Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs waren insgesamt acht Personen, darunter ein sechs...

Für Sie ausgewählt