2 Minuten Lesezeit (437 Worte)

Viertklässler schnuppern Realschulluft

Viertklässler schnuppern Realschulluft

Neunburg vorm Wald. Robotik, Experimente, Sportparcours, English Games, Stationen in französischem Ambiente, Kreativwerkstatt, Ausprobieren von Blasinstrumenten, Eine-Welt-Laden, Wunden schminken …

Im Rahmen des Tages der offenen Tür der Gregor-von-Scherr-Schule Neunburg vorm Wald fanden sich viele Grundschüler ein, um Einblicke in das Schulleben der weiterführenden Schule zu bekommen.

Pünktlich um 15:30 Uhr strömten die jungen Schülerinnen und Schüler der Grundschulen mit ihren Familien zum Tag der offenen Tür an der Realschule Neunburg. Gleich im Eingangsbereich wurden sie von Schulleiterin Diana Schmidberger und den beiden Konrektoren Bernd Bischoff und Dr. Alois Spitzer mit einem GVS-Taler als „Eintrittskarte“ begrüßt. Dieser stammt aus dem hauseigenen 3D-Drucker, der seit kurzem die technische Ausstattung der Schule ergänzt und im Laufe des Nachmittags in etwas „Süßes“ eingetauscht werden konnte.

Daraufhin hieß es gleich, sich in die Klassenzimmer aufzumachen, um bei kleinen Aufgaben, die das Kollegium der Gregor-von-Scherr-Schule zusammen mit Schülern und Schülerinnen betreute, Stempel zu sammeln. Bei einer bestimmten Anzahl von diesen, wartete auf die Kinder dann am Ende ein kleiner Preis.

Die Aufgaben reichten vom Beschriften eines Skeletts der Fachschaft Biologie, über das Basteln von Lesezeichen und Sprachspiele der Fremdsprachenfachschaften, bis hin zur Kreativwerkstatt der Fachschaft Kunst. Zum Experimentieren luden Chemie und Physik ein.

Beeindruckt von den vielen Angeboten der „neuen“ Schule war die anfängliche Schüchternheit dann ganz bald wie weggeblassen.

Die Realschule Neunburg wurde erst kürzlich mit dem Titel „MINT-freundliche Schule Digitale Schule“ ausgezeichnet. Auch deswegen konnte viel Digitales von den Schülerinnen und Schülern ausprobiert werden. Die Fachschaft BwR zeigte Lern-Apps, in Mathematik wurden Lernvideos demonstriert und bei der Fachschaft MINT konnte man sein Können mit Lego und „GVS-bots“ – kleinen Minirobotern unter Beweis stellen. Außerdem konnte man einen virtuellen Rundgang im „Aura“-Raum machen.

Bei der Infoveranstaltung in der Turnhalle für die Eltern erläuterte die Schulleiterin das vielfältige und in der Art einzigartige Angebot in der Oberpfalz, mit vier Zweigen, der Talentgruppe Werken, dem bilingualen Sachfachunterricht sowie der offenen Ganztagsschule. Über die Zugangsvoraussetzungen, die Wahlpflichtfächergruppen sowie der Busbeförderung wurden die Eltern ebenso informiert.

Mebis

Mebis ist ein Internetportal des bayerischen Kultusministeriums. Es bietet Lehrkräften die Möglichkeiten, Schülern Arbeitsmaterial digital zur Verfügung zu stellen sowie weitere Tools, um Schülern in ihrer Lernphase zu unterstützen und ermöglicht so das Anbieten individueller Lernwege.

augmentedreality

Zu deutsch „erweiterte Realität“. Im virtuellen Rundgang durch den „Aura“-Raum, bekamen die Schüler neben einer visuellen Darstellung auch Informationen in Textform vermittelt. Mit Hilfe einer Handykamera und der entsprechenden App werden zu bestimmten, realen Gegenständen weitere Informationen, wie Texte oder Videos im Handydisplay eingeblendet.

GVS-bot

GVS-bot ist ein leistungsfähiges Lernmittel, welches Kindern dabei hilft, die Grundlagen von Kodierung und Programmierung auf spielerischem Weg beizubringen. Der kleine Roboter wird fachschaftsübergreifend eingesetzt.

 

Alkohol am Steuer führt zu schweren Unfall in Neut...
Ein neues Buch erklärt das Aus der WAA Wackersdorf