Anzeige
LUR_9518 Sie freuten sich über die gelungenen Nistkästen: Landrat Richard Reisinger, Nicole Graf, Anita Vieracker, Katharina Schenk und Bürgermeister Hermann Böhm (von links). Bild: © Joachim Gebhardt

Kinder gestalten Nistkästen für Meisen

1 Minuten Lesezeit (286 Worte)

Amberg-Sulzbach. „Diese Aktionen sind der echte Renner!", freute sich Landrat Richard Reisinger über ein weiteres Glied in der langen Kette der nachhaltigen Projekte: In Poppenricht ging ein gemeinsames Vorhaben von Gemeinde und Landschaftspflegeverband zu Ende - es profitierten Kinder, Natur und die Allgemeinheit. In einer Pressemitteilung beschreibt das Landratsamt, wie die Aktion, vom „Leitbild" gefördert, im Ferienprogramm Poppenricht ablief.


Interessierte Kinder (rund 75 Teilnehmer) konnten in den Sommerferien einen Nistkastenbausatz für Meisen im Rathaus abholen und dann daheim zusammenbauen. Den Kindern kam bei diesem Projekt eine ganz besondere Rolle zu: Ihre Nistkästen für Meisen werden künftig überwiegend an Eichenbäumen zu finden sein, da die Meisen die Larven des dort vorkommenden Eichenprozessionsspinners fressen sollen. Nach dem Zusammenbau durften die Kinder die Nistkästen aus nachhaltigem Material mit ihren Lieblingsmotiven in Wachsmalfarben frei gestalten. Anschließend wurden die Nistkästen wieder im Rathaus abgegeben.

Bei einer Prämierung wird der Poppenrichter Gemeinderat den schönsten bemalten Nistkasten heraussuchen, der Sieger erhält natürlich einen Preis. Die Mitarbeiter des Bauhofs werden die Nistkästen in nächster Zeit an geeigneten Stellen anbringen. Dabei wird berücksichtigt, aus welchem Ortsteil im Gemeindegebiet das jeweilige Kind kommt. „Wer einen Spaziergang in der Umgebung seines Heimatortes macht, soll nämlich sein bemaltes Exemplar wiederfinden", beschrieb Bürgermeister Hermann Böhm die Absicht der Aktion. Gemeinsam mit Landrat Richard Reisinger, Nicole Graf und Regionalmanagerin Katharina Schenk von der Geschäftsstelle Leitbild am Landratsamt und Anita Vieracker vom Landschaftspflegeverband begutachtete er die Resultate der Kinderkreativität und zeigte sich beeindruckt.

Das „Nistkasten-Projekt" im Rahmen des Ferienprogramms der Gemeinde Poppenricht wurde mit knapp 900 Euro aus dem Leitbild des Landkreises gefördert. Es war kein klassisches Projekt, das vom Nachhaltigkeitsrat genehmigt wurde, sondern das Fördergeld wurde diesmal in Absprache mit dem Landschaftspflegeverband aus dem Leitbild-Handlungsfeld „Natürliche Ressourcen" zur Verfügung gestellt.

Tipps und Trends für Sie
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

16. Oktober 2021
Ostbayern. (Advertorial) Das Haus in Sarching liegt etwas zurückgesetzt von der Straße, und schon von weitem lächelt der reife Herr freundlich zu. Im Gespräch meint er schelmisch: „Jetzt habe ich einen Knopf, wo immer sofort eine junge Frau zu mir ko...
15. Oktober 2021
Nittenau. „Gibt es von Ihrer Seite Einwendungen gegen die Tagesordnung?" Dies ist eine der Standard-Fragen zu Beginn einer jeden Stadtratssitzung. ...
15. Oktober 2021
Schwandorf. Im Landkreis Schwandorf wurden am Mittwoch, 13. Oktober, und Donnerstag, 14. Oktober insgesamt 56 neue COVID-19-Infektionen ausgemacht. Hieraus ergibt sich laut RKI für Freitag, 15. Oktober, eine Inzidenz von 69,4. Die Gesamtzahl der Coro...
15. Oktober 2021
Teublitz. Inzwischen blicken Annemarie und Walter Muck auf ein beständiges 50-jähriges Eheleben zurück. Zu ihrer Goldenen Hochzeit gratulierte Bürgermeister Thomas Beer. ...
15. Oktober 2021
Schwandorf. Fragen rund um Ausbildungsmöglichkeiten am Krankenhaus St. Barbara können Interessierte im Rahmen einer Whatsapp-Schnupperwoche vom 18. bis 22. Oktober 2021 ganz unkompliziert und spontan mit ihrem Smartphone stellen (Advertorial)....
14. Oktober 2021
Sonntag. Am Sonntag, 11. Juli, gegen 17.15 Uhr, war ein grüner Ford Kuga eines 72-jährigen Schwandorfers ordnungsgemäß auf dem Parkplatz des FC Ettmannsdorf, in Schwandorf, geparkt, als ein grauer VW-Passat Variant rückwärts ausparkte und hierbei mit...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Die Grund- und Mittelschule Ursensollen ist nicht auf den Hund, sondern auf das Huhn gekommen. In einer Ecke auf dem Pausenhof wurde eine Großraumvoliere angelegt, in dem seit kurzem drei Hühner untergebracht sind. ...
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Garte...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...

Für Sie ausgewählt