Anzeige
Klausur des SPD-Ortsvereins in Ensdorf

Klausur des SPD-Ortsvereins in Ensdorf

2 Minuten Lesezeit (360 Worte)

„Wir müssen uns grundsätzlich überlegen, ob wir alle zehn Jahre ein Baugebiet ausweisen und dann auf  Biegen und Brechen gezwungen sein wollen, die Parzellen zu verkaufen, ging SPD-Fraktionssprecher Hans Eichenseer bei der traditionellen Frühjahrsklausur von Vorstandschaft und Fraktion in die Vollen. „Wäre es nicht besser andere Baumöglichkeiten vorzuhalten, um den bauwilligen jungen Gemeindebürgern eine Möglichkeit zu bieten in unserer Gemeinde zu bleiben,“ stieß er die Diskussion an.

Gemeinderat Werner Scharl bat nicht zu vergessen, dass in den Nachbargemeinden große Baugebiete bereits zur Verfügung stehen bzw. ausgewiesen werden. Fehlten in der Gemeinde Ensdorf weiter Baumöglichkeiten, bestehe die Gefahr, „dass sich unsere jungen Familien dort niederlassen“. Als erste würden Vereine mit Jugendarbeit dies zu spüren bekommen, so der Jugendbeauftragter Scharl. Gemeinderat und SPD-Vorsitzender Hans Ram verwies auf  die Veranstaltung des Heimat- und Kulturvereins im Februar 2016, bei der Referent und Bürgermeister Georg Köppl aus Altendorf die Möglichkeiten des Bauens auch im Ortskern aufzeigte. „Wenn wir im Außenbereich kaum mehr Möglichkeiten des Siedelns haben, dann sollten wir unbedingt die Chancen in den Ortskernen genauer unter die Lupe nehmen,“ unterstrich Vorsitzender Ram. Gemeinderat Augustin Berschneider gab sich überzeugt: „Wir müssen schleunigst wieder in den Prozess der Dorferneuerung einsteigen“. Nur wenn man sich Gedanken mache, welche Entwicklungschancen Dorfkerne böten, werde eine Gemeinde auch handlungsfähig werden. „Erst wenn man weiß, wohin man will, kann die Gemeinde auch gestalterisch eingreifen,“ so Berschneider.

Wichtiger Programmpunkt der Beratungen war das Maifest. Nachdem Vorsitzender Ram den Planungstand bekannt gegeben hatte, stellte Schriftführerin Sigrid Gebhardt den Antrag, den Erlös des diesjährigen Maifestes für die Renovierung der Pfarrkirche St. Jakob zur Verfügung zu stellen. Einstimmig wurde dieser Antrag von den Klausurteilnehmern unterstützt.
Auch dieses Jahr sei wieder ein Ferienprogramm in der Gemeinde geplant, gab Jugendbeauftragter Werner Scharl bekannt. Schon im Voraus wolle er Sigrid Gebhardt schon für die Gestaltung der Ferienbroschüre danken. „Mit Martin Schulz haben wir seit langem wieder einen Politiker, der in der Lage ist junge Menschen mit politischen Themen zu begeistern,“ betonte Juso-Kreisvorsitzenden Lukas Stollner, den sich die Vilstaler Sozialdemokraten als Gastreferenten zur Klausur eingeladen hatten. Als Vorstandschaftsmitglied des Kreisjugendrings wies Stollner darauf hin, dass Vereine, die Jugendräume ausbauen, nicht versäumen sollten, bei Baumaßnahmen finanzielle Unterstützung beim Kreisjugendring zu beantragen.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

16. Mai 2021
Die am Mittwoch, 12. Mai, für den Landkreis Schwandorf verfügten Lockerungen können bis auf Weiteres bestehen bleiben. Zur Erinnerung: Lockerungen sind möglich, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100 liegt und müss...
15. Mai 2021
Kreis Schwandorf. Bei einer Bildungsmesse geht es darum, zwanglos und barrierefrei zwischen Angeboten zu wählen, mehr über die Möglichkeiten zu erfahren, die zur Verfügung stehen, und sich in die Themen, die das eigene Interesse und die Neugier ...
15. Mai 2021
Kreis Schwandorf. BROTzeit ist die schönste Zeit! Dies kam einem in den Sinn, als aus dem Sandsteingebäude der Kreishandwerkerschaft am Charlottenhof der warme, würzige Duft von frischgebackenem Brot drang. Die jährliche Brot- und Semmelprüfung der B...
15. Mai 2021
Schwandorf. Noch vor Ende der geplanten Bauzeit konnte die Sanierung der Kreisstraße SAD 5 bei Ettmannsdorf fertiggestellt werden. Sie stellt eine wichtige Verbindung der Ortschaften Naabsiegenhofen, Gögglbach, Naabeck und Wiefelsdorf sowohl in Richt...
15. Mai 2021
Bodenwöhr. Am Freitag, nachmittags gegen 16.20 Uhr, wurde auf dem Grundstück einer Metallbaufirma im Industriegebiet in Bodenwöhr-Blechhammer durch den Firmeninhaber eine Zahnprothese aufgefunden. ...
14. Mai 2021
Schwandorf. Das Landratsamt Schwandorf meldet folgendes: Als wir am Mittwoch weitreichende Lockerungen verfügt haben, lag die Sieben-Tage-Inzidenz an fünf aufeinanderfolgenden Tagen unter 100, zuletzt bei 85,2. Nach 45 Fällen am Mittwoch stieg die Ge...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

12. Mai 2021
Amberg-Sulzbach. Das Schauspiel wiederholt sich jedes Jahr: Zecken kommen pünktlich mit dem Frühling und bleiben aktiv bis spät in den Herbst hinein. Die kleinen Blutsauger leben im Gras, auf Sträuchern und im Unterholz und warten dort auf Spaziergän...
30. April 2021
Amberg/Amberg-Sulzbach. Das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit stuft die Infektionsgefahr für Wild- und Hausgeflügel in der aktuellen Risikobewertung als gering ein. ...
29. April 2021

Amberg-Sulzbach. Die Versorgung der Schulen und Kindertageseinrichtungen mit Selbsttests ist weiter in vollem Gange.

27. April 2021
Amberg-Sulzbach. Was gilt kommende Woche für den Schulbetrieb und sind Tagesbetreuungsangebote für Kinder, Jugendliche und junge Volljährige möglich? Diese Einschätzung wurde in den vergangenen Wochen immer freitags vom Landratsamt Amberg-Sulzbach an...
19. April 2021
OBERPFALZ. In der Oberpfalz gehören überhöhte und nicht angepasste Geschwindigkeit zu den Hauptursachen für schwere Verkehrsunfälle. Mit einem 24-Stunden-Blitzmarathon soll das Bewusstsein der Verkehrsteilnehmer geschärft werden. ...
15. April 2021
Sulzbach-Rosenberg. Ein aufmerksamer Lokführer hat am Mittwoch, 14.04.2021, gg. 18.45 Uhr im Bereich der Sulzbach-Rosenberger Bahnhofstraße mehrere Kinder gemeldet, die sich im Gleisbereich aufhielten und über die Gleise liefen. ...

Für Sie ausgewählt