Anzeige
Bayerischer Gemeindetag – Kreisverband Schwandorf diskutiert

Bayerischer Gemeindetag – Kreisverband Schwandorf diskutiert

2 Minuten Lesezeit (430 Worte)

Landkreis Schwandorf. In Wolfring, Fensterbach haben sich am Donnerstagmorgen rund 30 Vertreter der Gemeinden im Landkreis Schwandorf getroffen, um über aktuelle Themen zu diskutieren. So empfing der Hausherr, Bürgermeister Christian Ziegler seine Kollegen, die der Einladung des Kreisvorsitzenden Martin Birner, seines Zeichens Bürgermeister von Neunburg vorm Wald, gefolgt waren, in gewohnt guter Laune und mit ansteckendem Humor. Den brauchten die Gemeindeoberhäupter und ihre Kollegen auch, denn die Themenauswahl führte zu tiefgehenden Diskussionen.

Anzeige

 

 

So ging es zunächst um die Abschaffung der Straßenausbaubeitragssatzung. Hier war man sich schnell einig, dass das von den Freien Wählern angestoßene Bürgerbegehren nicht wirklich zielführend sei. Der Stullner Bürgermeister Hans Prechtl meinte, es sei den Bürgern suggeriert worden, dass sie nach Abschaffung des Beitrages künftig für den Straßenausbau nichts mehr bezahlen müssten, und dies sei in keiner Weise machbar. Die Unzufriedenheit der Bürger sei damit vorprogrammiert, meinte Prechtl. Landrat Thomas Ebeling ergänzte, dass in der Tat die Auswirkungen der Abschaffung von den Initiatoren nicht im Ansatz bedacht oder mit einem Lösungsvorschlag versehen worden seien. Auch der anwesende Referent vom Bayerischen Gemeindetag, Matthias Simon stimmte zu und blickte in die Zukunft: In gleicher Weise wie beim Straßenausbau könnte jemand auf die Idee kommen, auch für die Erschließung von neuen Straßen nichts mehr bezahlen zu müssen. „Wenn wir diesen Grundkonsens aufgeben, steht Schlimmes zu befürchten“, sagte Simon. Auch müsse man damit rechnen, dass aufgestaute Straßenprojekte nun wellenartig zur Realisierung angemeldet werden würden.

Weitere Themen betrafen die Flächeneinsparung und die Ausgleichsflächenproblematik. Hier zogen die Redner alle an einem Strang, als sie der Aussage widersprachen, im ländlichen Raum würde pro Kopf überdurchschnittlich viel Fläche versiegelt. Es sei selbstverständlich, dass die Pro-Kopf-Bebauung in städtischem Umfeld wie München prozentual nicht so stark wachse wie in einer Boom-Region wie der Oberpfalz. Bei den Ausgleichsflächen herrschte teils wahrer Zorn auf Großstädte, die aufgrund ihrer finanziellen Möglichkeiten zum Ausgleich ihrer eigenen bebauten Flächen einfach Grundstücke in Gemeinden im ländlichen Raum zum Ausgleich dazukauften. „Die wachsen und schnappen uns zum Ausgleich die Flächen weg“ hieß es dabei unter Federführung des Trausnitzer Bürgermeisters Martin Schwandner. Die Anwesenden Bürgermeister unterzeichneten schließlich eine Resolution, wonach einem Bürgerbegehren, das den vermeintlichen Flächenfraß regulieren will, nicht stattgegeben werden soll. „Es kann nicht sein, dass am Schluss die bayerische Staatsregierung bestimmt, welche Flächen eine Gemeinde bebauen darf und welche nicht“, sagte Martin Birner. Dies sollte nach allgemeinem Konsens in der Bestimmung der Kommunen selbst verbleiben.

Im Anschluss an die Frühjahrsversammlung lud Christian Ziegler seine Kollegen noch zu einer Besichtigung der im Wolfringer Schloss zu Eltz ansässigen Seifenmanufaktur von Dr. Günther Röska ein, wo feine Badezusätze, Shampoos und Balsame hergestellt werden.

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

23. September 2021

Nittenau. 14 Schülerinnen und Schüler der Grund- und Mittelschule Nittenau sorgen ab sofort für mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

23. September 2021
Wackersdorf/Cham. Bei der anstehenden Bundestagswahl sind die Freien Wähler erstmals mit einer Liste vertreten. Deren Chef, Hubert Aiwanger, gesetzt auf Listenplatz 1, will nach Berlin, wo er nur ein ideenloses Weiter-so sieht. Aiwangers Credo an die...
23. September 2021
Burglengenfeld. Die allmähliche Lockerung der Corona-Regeln lässt es zu, dass die erst 2019 neu gegründete Johann Michael Fischer-Gesellschaft e.V. mit ersten Aktivitäten auf den in Burglengenfeld geborenen größten Baumeister des süddeutschen Barock ...
22. September 2021
Teublitz. Da im Haus sämtliche Sicherungsautomaten fielen wurden am Dienstagabend Bewohner eines Wohnhauses in der Regensburger-Straße in Teublitz auf den Brand einer direkt angrenzenden Werkstatt mit Holzlege aufmerksam. ...
22. September 2021
Schwandorf. Das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) vermeldet für gestern am 21. September 17 Fälle. Es handelt sich dabei um die beiden am Montag gemeldeten Fälle und um 15 weitere Fälle vom Dienstag, 21. September. Heute am Mi...
22. September 2021
Nittenau. Die Oberpfälzer Seenland-Wanderwochen sind offiziell am 18. September in Schwandorf gestartet. Zum zweiten Termin, am 19. September, führte der Tourismusbeauftragte Hermann Riedl in einer knapp zweistündigen Wanderung durch die Auenlandscha...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

23. September 2021
Ursensollen, Hirschau: In den Bereichen Hirschau und Ursensollen kam es am Mittwoch und Donnerstag zu mehreren Kollisionen mit Rehwild. ...
22. September 2021
Amberg-Sulzbach. „Diese Aktionen sind der echte Renner!", freute sich Landrat Richard Reisinger über ein weiteres Glied in der langen Kette der nachhaltigen Projekte: In Poppenricht ging ein gemeinsames Vorhaben von Gemeinde und Landschaftspflegeverb...
21. September 2021
Amberg-Sulzbach. Am Montag, den 27. September, beginnen umfangreiche Bauarbeiten für den Ausbau der Kreisstraße AS 30 zwischen Immenstetten und der Abzweigung zum Industriegebiet Amberg‑Nord. ...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verb...
24. Oktober 2020
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat die 7-Tage-Inzidenz von 35 überschritten. Somit tritt § 24 der 7. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (7. BayIfSMV) ab Sonntag, 25. Oktober 2020, 0 Uhr, in Kraft. Es wird eine M...
23. Oktober 2020
Sulzbach-Rosenberg. Im Rahmen eines kleinen Festaktes bei der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenbach führte in dieser Woche Polizeivizepräsident Thomas Schöniger den zukünftigen stellvertretenden Leiter der Dienststelle, Polizeihauptkommissar Alexander...

Für Sie ausgewählt