// */
Anzeige
Team-bes-KinderJulia-Schtz_Kreisjugendamt (c) by Julia Schötz, Kreisjugendamt

Besondere Kinder – Vortrag zur Autismus-Spektrum-Störung – Rund 100 Fachkräfte treffen sich im Amberger Rathaus

2 Minuten Lesezeit (486 Worte)

Amberg. Das Thema „Besondere Kinder – Kennzeichen von Autismus-Spektrum-Störung" stand im Fokus des mittlerweile 16. Forums Frühe Hilfen, einer Kooperationsveranstaltung der Koordinierenden Kinderschutzstellen der Stadt Amberg und des Landkreis Amberg-Sulzbach. Gemeinsam laden sie zwei Mal jährlich Fachkräfte zu Fachvorträgen ein, um regionale Angebote vorzustellen, sich untereinander zu vernetzen und fortzubilden. Rund 100 Personen waren dieses Mal der Einladung in den Großen Rathaussaal gefolgt. 

Anzeige



Kinder, die an einer Autismus-Spektrum-Störung leiden, fallen meist schneller auf, werden als „anders" betitelt, können manchmal nicht aus ihrer Haut und erhalten dafür häufig immer noch wenig Verständnis aus ihrem Umfeld. Aber diese Kinder sind nicht einfach „anders", sondern „besonders", wie Dr. Franz Hench, Oberarzt der Kinder- und Jugendpsychiatrie in Amberg, und Daniela Bernschneider, Vorstandsmitglied im Amberger Kinderschutzbund in Amberg und Gründerin der Selbsthilfegruppe für betroffene Eltern „BeKi- Besondere Kinder" erläuterten.
Beide gaben sowohl fachlichen Input zum Thema und steuerten Praxisberichte aus dem Alltag mit besonderen Kindern bei. Nach einem Grußwort und einer Einführung durch den 2. Bürgermeister der Stadt Amberg Martin J. Preuß informierte zunächst Dr. Hench über die Merkmale von Autismus, die verschiedenen Formen, über Ursachen und Auswirkungen sowie über den aktuellen Forschungsstand.
Der Begriff Autismus hat seinen Darlegungen zufolge seinen Ursprung im Griechischen und bedeutet im übertragenen Sinne „auf sich selbst bezogen". Man verstehe darunter eine tiefgreifende Entwicklungsstörung mit durchgehenden und meist schon recht früh auftretenden Auffälligkeiten. Häufig ist die soziale Interaktion und Kommunikation beeinträchtigt. Außerdem kennzeichnen stereotype Verhaltensmuster und Interessen das Störungsbild.
VA "Besondere Kinder"

Hench warnte aber vor vorschnellen Diagnosen. Schließlich handle es sich um ein komplexes Störungsbild, das mit verschiedensten Kriterien einhergeht und daher einer intensiven klinischen Abklärung bedarf. Was viele Fachkräfte überraschte: Jungen sind drei- bis viermal häufiger betroffen als Mädchen. Die Ambulanz der Kinder- und Jugendpsychiatrie in Amberg, seit Mitte des Jahres in der Marienstraße zu finden, sei ein kompetenter Ansprechpartner für Familien mit autistischen Kindern und kann unterstützen, die bestmögliche Förderung und Therapie für die Kinder zu gewährleisten.
Im Anschluss berichtete Daniela Bernschneider aus dem Alltag mit autistischen Kindern. In ihrer Selbsthilfegruppe „BeKi" haben Betroffene die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen, sich gegenseitig zu unterstützen und zu beraten. Mit einem autistischen Kind kann ein vermeintlich normaler Gang über den Marktplatz ein kleines Abenteuer werden. Sobald ein kleines Detail nicht in die gewohnte Tagesstruktur eines Autisten passt, kann dies zu einem Ausraster führen. Dann hilft nichts mehr, nur Ruhe bewahren, so Bernschneider. Die Blicke und Kommentare anderer Menschen, die häufig erst einmal wenig Verständnis zeigen, helfen dabei natürlich nicht.
Besonders wichtig sei es daher, die feste Struktur möglichst einzuhalten und, wenn möglich, auf Veränderungen früh hinzuweisen. Erste Anzeichen für autistisches Verhalten gebe es meist bereits im Säuglingsalter. Die Babys meiden den Blickkontakt beim Wickeln oder Füttern und können oftmals Körperkontakt nur schwer ertragen. Für die Eltern sei das natürlich hart und deshalb besonders wichtig, sich Hilfe zu suchen – vor allem weil die Betreuung von Autisten in vielen Fällen eine Lebensaufgabe bleibt.


Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

28. November 2021
Nabburg. Die Freiwillige Feuerwehr Nabburg (Stadt Nabburg) wurde am 29. September um ca. 15 Uhr zur Erstversorgung einer schwerverletzten Person im Stadtbereich alarmiert. Bei Eintreffen stellte sich heraus, dass die hilfsbedürftige Person unter eine...
28. November 2021
Schwandorf/Neunburg v. Wald. Der Großlandkreis Schwandorf ist wie auch im vergangenen Jahr im „Oberpfälzer Heimatspiegel 2022" wieder stark vertreten. Neun Autoren haben heimatgeschichtliche Themen aufgearbeitet und geben Einblick in ursprüngliches O...
27. November 2021
Waidhaus. Vor einigen Tagen zogen Zollbeamte der Kontrolleinheit Verkehrswege Waidhaus einen aus Südosteuropa kommenden Kleintransporter nahe Waidhaus aus dem fließenden Verkehr und brachten das Fahrzeug anlässlich einer zollrechtlichen Kontrolle zu ...
27. November 2021
Schwandorf. Welchen Stellenwert und wie wertvoll Friede eigentlich ist, zeigt Michael Fleischmann in seinem Buch "Ich hatt' einen Kameraden" auf. Im Mittelpunkt des knapp 500 Seiten starken Buches stehen Gefallene, Vermisste und Opfer des Nation...
27. November 2021
Wackersdorf. Die Schnelltest-Station der Johanniter ist wieder in Betrieb. Am vergangenen Freitag wurden ab 16 Uhr die ersten Testungen vor Ort durchgeführt. Der derzeitige Andrang auf das Angebot ist enorm....
27. November 2021
Schwandorf. Im Jahr 2022 findet in Deutschland wieder ein Zensus – auch bekannt als Volkszählung - statt. Ziel des Zensus ist die Ermittlung der Einwohnerzahlen in Deutschland sowie die Erhebung zentraler Strukturdaten, die eine Aussage darüber erlau...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

26. November 2021
Amberg. Der Wald bietet als naturnaher Lebensraum ruhige Erholung fernab dem hektischen Alltag. Hier begegnen sich Spaziergänger, Radfahrer, Sportler und Naturliebhaber. Gerade während der Corona-Pandemie nahmen viele Bürgerinnen und Bürger diese Mög...
04. November 2021
Schnaittenbach. Im Tatzeitraum vom 26. Oktober bis 2. November entwendeten ein oder mehrere unbekannte Täter auf einem Geflügelhof 120 Gänse. Die Tiere befanden sich in einem abgegrenzten Freigehege abseits Hofes....
14. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Der Landkreis Amberg-Sulzbach hat seit 1. Oktober einen neuen Kreisfachberater für Gartenkultur und Landespflege. Markus Fuchs aus Ursensollen wurde von Landrat Richard Reisinger, zugleich Kreisvorsitzender der Obst- und Gartenbauver...
11. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Im Landkreis Amberg-Sulzbach wurde der Inzidenzwert von 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 je 100.000 Einwohner an drei aufeinanderfolgenden Tagen überschritten: Samstag, 9. Oktober 2021 (Inzidenzwert 39,8), Sonntag, 10...
10. Oktober 2021
Amberg-Sulzbach. Ab Montag, 11. Oktober sind im Testzentrum auf dem Parkplatz des Gesundheitsamtes Amberg in der Hockermühlstraße keine kostenlosen Jedermann-Testungen mehr möglich. Darüber informiert das Landratsamt Amberg-Sulzbach in einer gemeinsa...
09. November 2020
Amberg-Sulzbach. Es war der 11. November 2000. Beim Seilbahnunglück von Kaprun sterben 155 Menschen, darunter 20 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, überwiegend aus Vilseck und Hahnbach, aber auch aus Sulzbach-Rosenberg und Rieden. Erstickt oder verbr...

Für Sie ausgewählt

Wohnung, Haus und Garten

26. September 2020
Regensburg. Bereits zum 40. Mal veranstaltete der Kreisverband Regensburg für Gartenkultur und Landespflege (OGV KV) heuer seinen Gestaltungswettbewerb. Dabei konnte die Bewertungskommission bei 34 gemeldeten Gärten 19 Auszeichnungen und 15 Aner...
24. August 2020
So schön sonnige Tage unter freiem Himmel sind – Bewohner von Dachwohnungen leiden im Hochsommer vielfach unter überhitzten Räumen. Auch der Spätsommer und ein goldener Herbst können so manches Obergeschoss gefühlt in einen Backofen verwandeln....
08. August 2021
(djd). Muss alles, was nicht mehr ganz taufrisch aussieht, gleich auf den Müll wandern? Lässt sich zum Beispiel das Lieblingsmöbelstück nicht aufbereiten und neu nutzen? Und ob! Upcycling heißt der Trend, der Möbeln und anderen Einrichtungsgegenständ...