Anzeige
Presse-4

Das 198 Jahre alte Marterl ist wieder komplett - Erinnerung an Martl Brandl?

2 Minuten Lesezeit (331 Worte)
Empfohlen 

Regenstauf. Die Segnung des Marterls an der Staatsstraße zwischen Kleinramspau und Heilinghausen war ein kleines Jubiläum für Fred Wiegand. Es war das 40. seiner Art, das er seit 2005 herrichten ließ. Seit fast 200 Jahren steht dieses Marterl mit der Jahreszahl 1822 schon dort.

Der Grund bzw. der Anlass der Errichtung ist im Dunklen. Man kann wenig darüber sagen. Es ging hier auch der Kirchweg von Heilinghausen nach Ramspau vorbei. Und genau an dieser Stelle war eine Wegteilung.

Nach einer Erzählung des früheren Ramspauer Wirts und Volkssänger Matthias Kriegner (Kriegner Hias) (er lebte von 1909 bis 1990) soll hier der Brandl Martl erschlagen worden sein. Daher die Initialen M. B.

Vor der Sanierung: Von Unbekannten mit Vorsatz und schwerem Werkzeug schwer beschädigt.
Tipps und Trends für Sie
Mit Steinersatz wurde der beschädigte Granitsockel ergänzt.

Das Kreuz wurde bereits 1996 schon einmal beschädigt. Im Jahre 2006 wurde das Kreuz mit Gewalt herausgeschlagen. Das Kreuz war verschwunden und der Granitschaft verstümmelt. Warum, das weiß keiner. Übermut ist hier auszuschließen, da das ohne Werkzeug oder schweren Gegenstand nicht gegangen wäre.

Wiegand hat lange gewartet, bis er sich entschlossen hat, es wieder herrichten zu lassen. Steintechniker Christian Viehbacher hat den Granitsockel mit Steinersatz ergänzt und ein altes passendes Kreuz eingeklebt. Nun steht es wieder hier komplett. Der Regenstaufer Pfarrer Christian Blank nahm die Segnung vor. Er betonte die Wichtigkeit von Marterln auch in der heutigen Zeit. Sie laden zum Verweilen und innehalten ein.


Anzeige
Bürgermeister Josef Schindler dankte Wiegand und Viehbacher für ihre Arbeit. "Durch sie gelingt es diese kleinen Denkmäler zu erhalten. Die Marktgemeinde Regenstauf wird dies auch weiter unterstützen."

Professor Dr. Peter Morsbach vom Arbeitskreis für Kleindenkmalforschung in der Oberpfalz bedankte sich ebenfalls für das Engagement von Wiegand für die Erhaltung dieser Kleindenkmäler. Ca. 30.000 gibt es in der Oberpfalz. "Es ist wichtig, dass wir sie erhalten. Sie sind auch ein Teil unserer Geschichte."

Anzeige

Updates abonnieren Abo beenden Drucken

Ähnliche Beiträge

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.ostbayern-kurier.de/

Region Schwandorf

23. Juli 2021
Mit den Bundestagskandidaten ins Gespräch kommen: Dies gelang ganz zwanglos bei einem zweistündigen Beerpong-Spielen, das der Podiumsdiskussion vorausging, ein Spiel mit Bechern und Bällen, bei der Zielgenauigkeit gefragt war. Spannung bei der sportl...
23. Juli 2021
Schwandorf. Mit neun Fällen am Donnerstag steigt die Gesamtzahl der Infektionen auf 8.410 und die Sieben-Tage-Inzidenz auf 12,2. Die Inzidenz ist damit erstmals seit dem 14. Juni wieder zweistellig. Damals lag sie bei 11,5. Von heute auf morgen wird ...
23. Juli 2021
Nittenau. Museumsbesucher finden ab sofort im Stadtmuseum Nittenau ein ganz besonderes Ausstellungsstück. Eine Puppe mit Biskuitkurbelkopf und Schlafaugen aus den 1920er Jahren lässt das Herz vieler Spielzeugliebhaber höherschlagen. ...
23. Juli 2021

Schwandorf. Der Bauingenieur Gerhardt Heller ist im Schwandorfer Rathaus anlässlich seines 25-jährigen Dienstjubiläums geehrt worden.

23. Juli 2021
Burglengenfeld. Seit einigen Jahren schon hat sich die Fokusgruppe Jugend unter der Leitung von Merlin Bloch der Präventionsarbeit unter dem Motto „von Jugendlichen für Jugendliche" verschrieben. ...
22. Juli 2021
Schwandorf. Wir hatten am Mittwoch um 16.30 Uhr von einem Fall berichtet – drei sind es geworden. Das Robert-Koch-Institut (RKI) und das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) geben deshalb heute 8.401 Fälle an. Die Sieben-Tage-Inz...
Anzeige

Amberg, Sulzbach-Rosenberg

22. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. Wie schlimm und zerstörerisch Hochwasser sein kann, mussten auch die Amberg-Sulzbacher Tabler in den letzten Tagen aus den Medien erfahren. Wenn aus Alltag plötzlich Existenzängste werden; wenn Dinge, die eben noch selbstverständlich...
13. Juli 2021
Ensdorf. Naturpark-Ranger Christian Rudolf bietet eine Kanu-Tour im wunderschönen Vilstal von Ensdorf bis Emhof an, bei der die Vils im Naturpark Hirschwald erkundet wird. ...
09. Juli 2021
Oberpfalz. Vom 12. bis 19. Juli überwacht die Polizei in der Oberpfalz verstärkt die gefahrenen Geschwindigkeiten auf den Landstraßen. Mit der Aktionswoche soll insbesondere an Unfallhäufungspunkten auf die Risiken von nicht angepasster Geschwindigke...
09. Juli 2021
Amberg. Der Bedarf an Pflegekräften steigt ständig. Dieser Tatsache wird das Jobcenter mit Qualifizierungs- und Umschulungsmaßnahmen des ISE-Sprach- und Berufsbildungszentrums unter anderem zum/zur Pflegehelfer/-In gerecht. Fünf Frauen und drei Männe...
06. Juli 2021
Amberg. Im Mai 2021 wurde ein Seniorenehepaar Opfer eines Enkeltricks. Polizei und Staatsanwaltschaft fahnden nun öffentlichen nach der unbekannten Geldabholerin. ...
01. Juli 2021
Amberg-Sulzbach. „Der Rückgang der Inzidenzwerte auf 0 sowohl im Landkreis Amberg-Sulzbach als auch in der Stadt Amberg ist sehr erfreulich, eröffnet dies doch Möglichkeiten und Freiheiten, die die Coronapandemie über Monate nicht zugelassen hat", be...

Für Sie ausgewählt